Besser verstehen und
verstanden werden!

1. Seien Sie authentisch!

Geheimniskrämerei mag in der Anfangsphase einer neuen Beziehung noch angehen, später hat sie in einer vertrauensvollen Partnerschaft nichts mehr verloren. Wenn Sie nicht Sie selbst sein können, artet alles in eine Maskerade aus und Sie werden beide die Leidtragenden sein.

2. Seien Sie ehrlich!

Niemandem gefällt es, angelogen zu werden. Das kann nur zu Misstrauen führen.

3. Werden Sie zum Experten für sich selbst!

Je besser Sie sich selbst kennen, umso mehr wissen Sie, was Ihnen wichtig ist. Teilen Sie dies Ihrem Herzblatt mit.

4. Planen Sie "Beziehungszeit" ein.

Eine Partnerschaft braucht eine qualitativ hochwertige Zeit füreinander. Wenn Sie diese Zeit bewusst einplanen, zeigen Sie damit Ihrem Herzblatt auch, dass Ihnen viel an ihm/ihr liegt. Vielleicht meinen Sie, dass dies die Spontaneität aus der Beziehung nehmen würde. Doch was nützt eine "Spontaneität", wenn diese unter dem Strich nichts anderes bedeutet als keine Zeit zusammen zu verbringen?

5. Berühren Sie Ihr Herzblatt - ohne "Hintergedanken".

Eine Umarmung, ein Händedruck, ein Schulternklopfen oder ein Küsschen können Wunder wirken.

6. Khalil Gibrain schrieb in "Der Prophet": Lasset die Winde durch euch wehen. Damit meinte er, dass wir uns auch gegenseitig unseren Freiraum lassen sollten.

7. Hören Sie aufmerksam zu! Ohne gleichzeitig darüber nachzugrübeln, wie Sie kontern könnten!

8. So wichtig Berührungen sind, sind sie doch nicht die einzige "Liebessprache". In dem Buch "Die fünf Sprachen der Liebe" unterscheidet der Autor, Gary Chapman, fünf "Sprachen" und unterteilt diese noch in Dialekte. Ihre "Liebessprache" ist vielleicht die Berührung, doch die Ihres Herzblatt ist vielleicht das gesprochene Wort.

9. Männer und Frauen sind verschieden.

Befassen Sie sich mit diesen Unterschieden. Diese sind keineswegs trennend - sie machen das Leben interessanter. Aber Sie sollten darüber einigermaßen Bescheid wissen.

10. Vermeiden Sie Streiterein! Keine einzige Sache hat nur eine Seite. Vielleicht hat Ihr Herzblatt ja nicht 100%ig recht, aber versuchen Sie, das zu finden, wo er/sie recht hat und konzentrieren Sie sich darauf.


11. Betrachten Sie Ihre Partnerschaft wie "zwei Pferde an derselben Deichsel". Sie sind ein Gespann.

Jeder bringt seine 100 % ein und tut sein Bestes.

12. Denken Sie sich öfter mal eine Überraschung aus!

13. Lachen Sie gemeinsam!

Das bindet Sie besser zusammen und baut zudem noch Stress ab.

14. Teilen Sie Ihrem Herzblatt mit, wie Sie etwas empfunden haben. Wenn der andere weiß, wieso Sie ein bestimmtes Gefühl haben, fällt es ihm/ihr leichter, Sie zu mögen.

15. Tun Sie Ihrem Herzblatt etwas Gutes, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Einfach, weil Sie sie/ihn mögen!

16. Denken Sie sich ein besondere Begrüßung aus.

17. Natürlich darf auch das Körperliche nicht zu kurz kommen. Tipps finden Sie im Bonus-E-Book "Meine ideale Partnerschaft in 10 Schritten".

18. Versuchen Sie, möglichst viel über Ihr Herzblatt zu erfahren. Sie könnten zum Beispiel ein Interview mit ihm führen, so als ob Sie eine Biographie über ihn/sie verfassen wollten.

19. Der Schriftsteller Mark Twain schrieb seiner Frau jeden Tag ein paar Zeilen, obwohl sie zusammenlebten.

Schreiben auch Sie zumindest gelegentlich einen Liebesbrief. Der Erinnerungswert ist tausend Mal größer, als wenn Sie etwas sagen oder als elektronische Textnachricht verschicken.

20. Zeigen Sie, dass Ihnen etwas an Ihrem Herzblatt liegt.

Fragen Sie, was ihm/ihr am liebsten ist.

21. Noch nie ist jemand verklagt worden, weil er ein ernst gemeintes Kompliment gegeben hat!

22. Jeder hat besondere emotionelle Bedürfnisse.

Finden Sie sie heraus.

23. Seien Sie nicht nachtragend. Damit würden Sie nur zeigen, dass die Vergangenheit Macht über Sie hat.

24. Lesen Sie ein Buch gemeinsam. Jeder könnte zum Beispiel mit einem andersfarbigen Textmarker kennzeichnen, was ihm/ihr besonders gefallen hat oder interessant erscheint.

25. Verzichten Sie auf Konkurrenzdenken!

Falls Sie die "Wissenschaft des Reichwerdens" studiert haben, wissen Sie ohnedies bereits, dass Sie dies generell so handhaben sollten.

26. Pfeifen Sie auf traditionelle Rollen, falls Ihnen diese nicht liegen sollten. Für Sie beide muss es passen - nicht für die Schwiegerelten oder Nachbarn.

27. Entschuldigen Sie sich sofort, wenn Sie etwas verbockt haben. Sich auf die Hinterbeine zu stellen, ist etwas für Känguruhs.

28. Pflegen Sie Ihr Äußeres.

29. Lassen Sie Ihr Herzblatt in Ruhe, wenn er/sie jetzt zu erschöpft, gestresst oder müde ist. Wenn Sie dennoch etwas zu besprechen  haben, fragen Sie, ob jetzt ein guter Zeitpunkt dafür wäre.

30. Respektieren Sie andere religiöse, politische oder sonstige Anschauungen!

31. Sorgen Sie für realistische Erwartungen.

32. Richten Sie zumindest ein gemeinsames Konto ein.

33. Bewahren Sie Kärtchen, Briefe oder Andenken an Ihre Beziehung in einer leicht zugänglichen Schachtel oder Schublade auf. Nehmen Sie sie ab und zu auch wieder zur Hand.

34. Verzeihen Sie!

Niemand kann die Vergangenheit vergessen, aber ziehen Sie sie nicht immer wieder als Giftpfeil hervor!

35. Interessieren Sie sich für die Herkunftsfamilie Ihres Herzblatts.

36. Halten Sie Kontakt.

Auch wenn Sie tagsüber nur rasch ein SMS oder eine WhatsApp-Meldung losschicken, vermitteln Sie Ihrem Herzblatt doch, dass Sie liebevoll an sie/ihn denken.

37. Eifersucht ist Gift für jede Liebesbeziehung. Denken Sie nicht einmal im Traum daran, Ihr Herzblatt eifersüchtig zu machen!

38. Vermeiden Sie es auf jeden Fall, in "Fahrt zu geraten".

Wenn Sie merken, dass Sie etwas wütend macht, leiten Sie eine Aus-Zeit ein und vertagen das Gespräch.

39. Unternehmen Sie etwas gemeinsam.

40. Teilen Sie Ihrem Herzblatt mit, was Sie sich von der gemeinsamen Zukunft erwarten.


Beitrag hilfreich? Inwiefern?