Ist es das Richtige für Sie?



Viele Erfolgslehrer und Mystiker betonen immer wieder den herausragenden Stellenwert der Freude.

So verfasste zum Beispiel Thomas Henry Hamblin mehrere Artikel über die Freude und Christian Larson schreibt in seinem Buch "Mehr Lebensqualität durch gelebte Spiritualität" unter anderem:

"Was immer auch kommt, freuen Sie sich!

Wer den Widrigkeiten des Lebens mit einer Haltung des Friedens, der Harmonie und Freude begegnet, wird aus seinen Feinden Freunde machen und Misserfolge in Erfolge verwandeln.

Hat sich etwas anders entwickelt als Sie es sich vorgestellt hatten?

Kümmern Sie sich nicht weiter darum.

Freuen Sie sich und es wird sich alles so fügen, dass Sie Grund zur Freunde haben!

Denn wenn Sie das Ersehnte nicht bekommen, bedeutet dies nur, dass Sie noch etwas Besseres erwartet.

Betrachten Sie alle Versuchungen und Schwierigkeiten als Gelegenheiten, um etwas Unrechtes zu etwas Rechtem zu mache und freuen Sie sich darüber, dass Ihnen solche Gelegenheiten geboten wurden.

Freuen Sie sich immer!"

Doch vielen Menschen ist nicht bewusst, dass die Freude, das Spaßhaben, absolut wichtig ist.

Wenn wir Freude empfinden, nehmen wir Kontakt mit unserem wahren Selbst auf; wir werden kreativer; wir werden weiser; wir gehen in unserer Arbeit auf.

Dadurch entsteht eine ansteckende Energie.

Darauf wird seit Jahrtausenden auch in spirituellen Lehren quer über die Religionen und Kulturen hingewiesen.

Wenn wir spirituell erwachsen werden wollen, müssen wir bereit sein, diese Dinge in die alltägliche Praxis umzusetzen. Das betrifft auch unseren Umgang mit unseren Mitmenschen. Mit allen!

Man kann das spirituelle Leben nicht vom Berufsleben trennen. Beide sind Teil unseres Lebens.

Ebenso wenigen können wir Geld von Glück trennen. Damit soll nicht gesagt werden, dass Geld glücklich mache; doch wer über gar kein Geld verfügen kann, kann in unserer Gesellschaft unmöglich glücklich sein.

Die Art und Weise, in der wir unser Geld verdienen, sollte auch unsere spirituellen Wahrheiten widerspiegeln. Schließlich ist die physische, sichtbare und materielle Welt nichts anderes als ein Spiegelbild dessen, was in uns vor sich geht.

Wer anders denkt, geht der Illusion des Getrenntseins auf den Leim.


Bevor Sie den richtigen Beruf, die richtige Beziehung oder das richtige Umfeld finden, müssen Sie zunächst für die richtige Stimmigkeit in sich sorgen. Ihr Tun muss mit Ihrem Sein im Einklang stehen.

Dann zeigt sich Ihnen auch der richtige Weg!

Sicherlich gibt es sehr viele Menschen, die mit spirituellen Konzepten nichts anfangen können. Vielleicht assoziieren sie damit auch Fehlvorstellungen und fühlen sich bei diesem Thema unwohl.

Falls dies auf Sie zutreffen sollte, hängenSie sich bitte nicht an Worten wie  "Spiritualität" oder "Schwingungsebene" auf! Es geht schlicht und einfach nur darum:

Sorgen Sie für Freude in Ihrem Leben!

Was macht Ihnen Spaß und Freude?

Freude ist nicht dasselbe wie Vergnügen! Die Freude ist ein Fingerzeig des Herzens. Sie kommt von ganz innen heraus.

Wenn Sie wirklich innerliche Freude verspüren, werden Ihre Mitmenschen dies merken; sie werden gerne wollen, was Sie anzubieten haben.

Warum?

Weil ein Energietransfer stattfindet.

Egal, in welcher beruflichen Sparte Sie tätig sind - Sie müssen dahinter stehen!

Mit Leib und Seele!

Wenn Sie nicht an das glauben, was Sie machen, dann glauben Sie auch nicht an sich selbst.

Dann ist das nicht "das Richtige" für Sie!

Sobald Sie etwas gefunden haben, das "das Richtige" für Sie ist, werden Hindernisse, die Außenstehenden wie Felsbrocken vorkommen, für Sie lediglich Kieselsteinchen sein.

Dann ist es beinahe unmöglich, nicht glücklich oder nicht erfolgreich zu sein. Zumindest langfristig.