Das Geheimnis des Erfolgs
von William Atkinson





Dieses Büchlein mit dem Titel „das Geheimnis des Erfolgs“ bringen wir etwas zögernd heraus.

Ihre E-Mail


Ihr Vorname

Dann


Das Leben ist zu kurz, um es mit Belanglosem zu verplempern. Nutzen Sie Ihre Zeit, um 1x pro Monat einen kostenlosen
Buchauszug zu studieren!
Beispiel

Nicht etwa, weil uns das Thema nicht interessierte und auch nicht, weil wir daran zweifelten, dass es ein „Erfolgsgeheimnis“ gäbe, sondern weil über das Thema „Erfolg“ so viel zu Papier gebracht wurde, dass es förmlich „zerschrieben“ wurde.

Eine Unmenge von Plattitüden wurden über dieses Thema verbreitet; dies ist der Grund, warum wir zögerten, ob wir als Erfolgslehrer auftreten sollten. Die Seiten mit guten Ratschlägen zu füllen, ist einfach.

Etwas ist immer leichter gesagt als getan.
Es ist wesentlich einfacher, Rezepte zu verschreiben als sich der Mühe zu unterziehen, dieselben Rezepte auch anzuwenden.

Sie werden deshalb leicht verstehen können, dass wir etwas zurückhaltend sind, wenn es um eine Rolle geht, die uns in den Verdacht bringen könnte, dass wir zu der Art von Erfolgslehrern gehören, die das Gelehrte selbst nicht anwenden.

Es gibt aber noch einen weiteren Punkt.

Neben der Aufzählung jedem Schuljungen und Zeitschriftenleser ohnedies bekannter guter Qualitäten für die Lebensführung gibt es noch etwas anderes.

Dieses andere legt nahe, dass der Erfolgsuchende etwas in sich trägt, das sich in Aktivitäten umsetzt und in Taten zum Ausdruck bringt, welche sich als äußerst wertvoll erweisen. Ein wahres Erfolgsgeheimnis und nicht nur eine Liste von Verhaltensregeln.

Aus diesem Grunde wollen wir dieses Büchlein der Entfaltung dessen widmen, was dieses uns innewohnende Etwas ist und was es für den Menschen tut, der es zur Blüte bringt und in die Tat umsetzt.

Erwarten Sie in diesem Buch deshalb kein „umfassendes Kompendium von Erfolgsmaßregeln, wie sie von erfolgreichen Männern und Frauen belegt und formuliert wurden, und welche ihnen erst bewusst wurden, als sie bereits Erfolg hatten und die Zeit fanden, diese weiterzugeben“.

Darum geht es in diesem Buch nicht.
Dieses Buch ist anders.

Wir hoffen, dass es Ihnen gefallen möge; es wird Ihnen auf jeden Fall guttun.

Jeder Mensch strebt nach Erfolg.
Wenngleich die Vorstellung, die sich der Einzelne von Erfolg macht, je nach Mensch unterschiedlich ist, ist doch allen Menschen gemeinsam, dass sie ihn erlangen wollen.

„Erlangen“ ist hier das Schlüsselwort, welches die Essenz dessen beinhaltet, was wir „Erfolg“ nennen.

Um das „Dorthin-Gelangen“, das „Erreichen“, das „Ankommen“ geht es in diesem Buch.

Viele Männer und Frauen haben sich darum bemüht, den Weg zum Erfolg aufzuzeigen und während einige denjenigen, die ihrem Rat folgten, durchaus wertvolle Dienste geleistet haben, war bislang doch noch niemand in der Lage, die gesamte Geschichte des Erfolges zu erzählen.

Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn auf der Straße zum Erfolg muss ein jeder sich selbst treu bleiben. Keine zwei Temperamente sind absolut gleich. Der Natur scheint es Freude zu bereiten, sich vielgestaltig auszudrücken. Keine zwei Sachverhalte oder Umstände sind absolut identisch. Auch in diesem Bereich sehen wir uns einer Vielgestaltigkeit gegenüber.

Somit wäre es törricht, einem allgemein gültigen Regelwerk zu folgen, das einen jeden von uns zum Erfolg führen könnte. Man braucht sich nur umzusehen und sieht allenthalben unterschiedliche menschliche Bedürfnisse.

Es ist leicht zu erkennen, dass es sinnlos wäre, hier generelle Instruktionen festzulegen. Jeder Mensch, der es zu Erfolg gebracht hat, ist dabei anders vorgegangen.

Der als Individualität bekannte Charakterzug scheint bei den meisten Erfolgsreichen eine entscheidene Rolle gespielt zu haben. Diese Individualität sorgt mit großer Wahrscheinlichkeit dafür, dass derjenige, der damit ausgestattet ist, von festen Verhaltensvorgaben abweichen wird. Somit können wir das generelle Prinzip aufstellen, dass jeder entsprechend seiner Individualität seinen eigenen Erfolg erarbeiten muss, statt einem starren Schema zu folgen.

Angesichts der vorhergehenden Ausführungen mag es seltsam anmuten, dass wir dennoch dieses Büchlein vorlegen. Immerhin haben wir die Auffassung vertreten, dass es unmöglich sei, allgemein gültige Regeln aufzustellen. Das mag sich widersprüchlich anhören. Sie werden jedoch sogleich sehen, dass dem nicht so ist ...



Geamter Aufsatz (36 Seiten) erhältlich als kostenloser Bonus zum E-Book/Taschenbuch Gedanken sind real!

Für Ihre Empfehlung verwenden Sie bitte den Empfehlungsbutton am Ende dieser Seite!