Die Wissenschaft
des Reichwerdens




von Wallace D. Wattles

:
:











Kapitel 12:
Effizientes Handeln

Sie müssen Ihr Denken so einsetzen, wie in den vorhergehenden Kapiteln beschrieben und dort, wo Sie sich jetzt befinden, damit anfangen, das zu tun, was Sie tun können - und zwar alles, was Sie tun können.

Sie können nur weiterkommen, wenn Sie über Ihren jetzigen Zustand hinauswachsen. Jemand, der an seinem jetzigen Platz Unerledigtes unerledigt liegen lässt, kann nicht weiterwachsen.

Wenn keiner den Platz völlig ausfüllen würde, an dem er sich jetzt befindet, müsste es insgesamt zu einem Rückschritt kommen. Leute, die ihren jetzigen Platz nicht ausfüllen, sind eine Belastung für die Gesellschaft, für den Staat, für Handel und Gewerbe. Sie müssen mit großem Aufwand von anderen mitgetragen werden. Der Fortschritt der Welt wird nur von denen gebremst, die ihren jetzigen Platz nicht völlig ausfüllen. Sie neigen zur Entartung. Keine Gesellschaft könnte sich weiterentwickeln, wenn jede Person kleiner wäre als der Platz, den sie einnimmt; die soziale Entwicklung wird durch das Gesetz der physischen und geistigen Evolution regiert.

In der Tierwelt wird die Evolution durch ein Übermaß an Leben verursacht. Wenn ein Organismus mehr Leben hat als in den Funktionen auf seiner eigenen Ebene ausgedrückt werden können, entwickelt er die Organe einer höheren Ebene und es entsteht eine neue Art.

Es hätte niemals eine neue Spezies gegeben, wenn es nicht auch Organismen gegeben hätte, die ihre Platz mehr als ausgefüllt haben. Dieses Gesetz gilt gleichermaßen für Sie: Ihr Reichwerden hängt davon ab, ob Sie dieses Prinzip auf Ihre eigenen Angelegenheiten übertragen können.

Jeder Tag ist entweder ein erfolgreicher oder ein erfolgloser Tag. Die erfolgreichen Tage sind es, an denen Sie das erhalten, was Sie sich wünschen. Wenn jeder Tag erfolglos ist, können Sie niemals reich werden. Und wenn jeder Tag erfolgreich ist, können Sie gar nicht anders als reich zu werden!

Wenn es etwas gibt, das heute getan werden kann und Sie dies unterlassen, sind Sie mit Bezug auf diese Sache gescheitert - die Folgen könnten schlimmer sein als Sie es sich momentan vorstellen.

Sie können die Konsequenzen selbst banaler Angelegenheiten niemals völlig vorhersehen. Sie wissen nicht, welche Kräfte durch Sie in Bewegung gebracht wurden. Von einer einzigen Handlung kann viel abhängen; diese bestimmte Handlung kann der Schlüssel sein, der Ihnen weitere Chancen eröffnet. Sie können niemals sämtliche Kombinationen kennen, welche die Höhere Intelligenz in der dinglichen und menschlichen Welt für Sie in die Wege leitet. Eine Kleinigkeit nicht zu erledigen, kann bei der Erreichung Ihrer Wünsche große Verzögerungen mit sich bringen.

Erledigen Sie deshalb jeden Tag alles, was Sie erledigen können!

Allerdings ist dabei eine gewisse Einschränkung zu beachten:

Sie sollten sich keinesfalls überarbeiten!


Ebenso wenig sollten Sie blindlings darauf losarbeiten, in dem Bestreben, in möglichst kurzer Zeit möglichst viel zu erledigen. Das Morgige ist für morgen bestimmt, und das Pensum einer Woche muss nicht an einem Tag erledigt werden. Nicht auf die Anzahl der Dinge kommt es an, die Sie erledigen, sondern auf die Effizienz der einzelnen Tätigkeiten!

Jeder erledigte Vorgang ist in sich selbst ein Erfolg oder ein Misserfolg. Jede Tat ist in sich selbst entweder effizient oder ineffizient. Jede ineffiziente Tat oder Handlung ist ein Misserfolg; wenn Sie Ihr Leben damit verbringen, ineffiziente Handlungen auszuführen, werden Sie auf ein erfolgloses Leben zurückblicken. Je mehr Sie dann tun, umso schlimmer für Sie.

Andererseits ist jede effiziente Handlung für sich gesehen bereits ein Erfolg und wenn jede Handlung in Ihrem Leben eine effiziente Handlung ist, muss Ihr gesamtes Leben ein Erfolg sein!

Die Ursache für Scheitern und Misserfolg liegt darin begründet, dass zu viele Sachen auf ineffiziente Weise erledigt werden und dass zu wenige Dinge effizient ausgeführt werden.

Wenn Sie keine ineffizienten Handlungen vornehmen und eine ausreichende Anzahl effizienter Handlungen ausführen, werden Sie zu Reichtum gelangen. Wenn es Ihnen nun möglich sein sollte, jede Handlung effizient zu gestalten, würde das Reichwerden auf die Ebene einer exakten Wissenschaft reduziert - wie bei der Mathematik.

Die Frage stellt sich nun, ob es denn möglich sei, jede einzelne Handlung für sich bereits zu einem Erfolg zu machen. Die Antwort hierauf lautet: Ja! Sie können durchaus jede einzelne Handlung erfolgreich gestalten, da die gesamte Macht und Kraft für Sie arbeitet und die gesamte Kraft nicht scheitern kann.

Die gesamte Macht und Kraft steht zu Ihren Diensten; um jede einzelne Handlung effizient zu gestalten, müssen Sie darin lediglich Ihrerseits Kraft einbringen.

Jede Handlung ist entweder stark oder schwach, und wenn jede Handlung stark ist, handeln Sie folgerichtig und gesetzmäßig, was Ihnen Reichtum verschafft.

Jede Handlung kann dadurch stark und effizient gemacht werden, dass Sie Ihre Wunschvorstellung im Geiste halten, während Sie die Handlung ausführen und die gesamte Kraft Ihres Glaubens und Ihrer Absicht einbringen.

Das ist der Scheideweg, an dem Menschen, die die geistige Kraft von der persönlichen Handlung trennen, Schiffbruch erleiden. Diese Leute setzen die Macht des Geistes an einer Stelle und zu einer bestimmten Zeit ein und handeln an einer anderen Stelle und zu einem anderen Zeitpunkt wieder anders. Die Handlungen dieser Leute sind also in sich nicht stimmig und erfolgreich; es sind einfach zu viele Handlungen ineffizient. Wenn die gesamte Kraft in jede einzelne Handlung fließt, wie bescheiden und alltäglich diese auch ausfallen mag, wird jede Handlung zu einem Erfolg an sich. Und da es in der Natur der Dinge liegt, dass jeder Erfolg den Weg für weitere Erfolge öffnet, wird Ihr Fortschritt in Richtung auf das Gewünschte immer rascher vonstatten gehen.

Bedenken Sie, dass eine erfolgreiche Handlung in ihren Ergebnissen kumulativ und aufbauend ist. Da der Wunsch nach mehr Leben allen Dingen innewohnt, zieht ein Mensch in dem Maße, in dem er sich auf ein erfolgreicheres Leben zubewegt, auch mehr Dinge an, was den Einfluss seines starken Wunsches vervielfacht.

Erledigen Sie jeden Tag alles, was Sie erledigen können und achten Sie darauf, dass Ihre Handlungen effizient erfolgen.

Wenn ich sage, dass Sie Ihre Wunschvorstellung im Geiste halten sollen, während Sie eine auch noch so alltägliche Handlung ausführen, meine ich nicht, dass es ständig notwendig sei, diese Wunschvorstellung bis ins kleinste Detail immer wieder von Ihrem geistigen Auge zu haben. Dieses detaillierte Ausmalen und Betrachten Ihrer Wunschvorstellung sollten Sie in Ihrer Freizeit durchführen, bis Ihr geistiges Bild fest in Ihrem Gedächtnis verankert ist. Wenn Sie die Ergebnisse beschleunigen wollen, können Sie praktisch Ihre gesamte Freizeit mit dieser Übung verbringen.

Durch die ständige Kontemplation wird das Bild des Gewünschten bis ins kleinste Detail so Ihren Geist eingebrannt und der formlosen Substanz so umfassend vermittelt, dass Sie während Ihrer Arbeitszeit nur noch an das Bild zu denken brauchen, um Ihren Glauben und Ihre Absicht zu stimulieren.

Betrachten Sie Ihr Bild in Ihrer freien Zeit solange bis Ihr Bewusstsein damit dermaßen angefüllt ist, dass es förmlich zum Greifen nahe ist. Sie werden mit einer so großen Vorfreude erfüllt werden, dass der bloße Gedanke an dieses Wunschbild die stärksten Energien Ihres gesamten Seins aufruft.

Wiederholen wir nun unsere Kernaussagen, wobei wir den Schlusssatz leicht abändern, so dass er das Gelernte widerspiegelt:


Es gibt eine denkende Substanz, aus der alle Dinge geschaffen sind und welche in ihrem Urzustand die Zwischenräume des Universums durchdringt, durchflutet und ausfüllt.

Ein Gedanke dieser Substanz erschafft das Gedachte.

Der Mensch kann in seinen Gedanken Dinge formen und kann das Erdachte erschaffen, indem er der formlosen Substanz seinen Gedanken einprägt.

Hierzu muss der Mensch vom Wettbewerbs- zum schöpferischen Denken umschwenken; er muss sich eine klare geistige Vorstellung des Gewünschten machen und muss gläubig und absichtsvoll alles erledigen, was er jeden Tag erledigen kann; dabei muss er darauf achten, dass jede Handlung auf effiziente Weise erfolgt.




Die Wissenschaft des Reichwerdens - Kapitel 13

Wie der Mensch denkt, so ist er!

Gemeinsam Positives bewirken

Wohlstand magnetisch anziehen

Ihre E-Mail


Ihr Vorname

Dann


Das Leben ist zu kurz, um es mit Belanglosem zu verplempern. Nutzen Sie Ihre Zeit, um 1x pro Monat einen kostenlosen
Erfolgstipp zu studieren!
Beispiel