Die Wissenschaft
des Reichwerdens!









Kapitel 16
Einige Warnhinweise und
abschließende Bemerkungen

Dass es eine exakte Wissenschaft des Reichwerdens geben soll, wird sicherlich von vielen Menschen belächelt werden.
Ausgehend von der Vorstellung, dass der Vorrat an Reichtum begrenzt ist, werden sie argumentieren, dass doch zunächst die gesellschaftlichen und staatlichen Einrichtungen geändert werden müssten, bevor eine beträchtliche Anzahl von Menschen ein besseres Los erhalten könne.

Dies ist aber der verkehrte Ansatz!

Es ist sicherlich richtig, dass die jetzigen Staatsformen breite Massen in Armut halten, dies ist aber deshalb der Fall, weil die Massen nicht erfolgsüberzeugt denken und handeln.

Sobald die Massen beginnen, die hier beschriebenen Methoden umzusetzen, können sie weder von Regierungen noch von industriellen Systemen aufgehalten werden; um der Vorwärtsbewegung Rechnung zu tragen, müssen in der Folge sämtliche Systeme verändert werden.

Wenn die Menschen ein fortschrittliches Bewusstsein haben, vom Glauben getragen sind, dass sie reich werden können und mit der festen Absicht, zu Reichtum zu gelangen, voranschreiten, kann sie nichts mehr in Armut halten.

Der einzelne Mensch kann zu jeder Zeit anfangen, erfolgsüberzeugt zu denken und zu handeln, egal, in welcher Staatsform er lebt. Im Zuge dessen wird er reich werden. Sobald in einem beliebigen Staat eine beträchtliche Anzahl von Menschen auf diese Weise reich geworden sind, wird dadurch die Ursache gesetzt, dass das System so geändert werden muss, dass dieser Weg auch den anderen offen steht.

Je mehr Leute auf der Wettbewerbsebene reich werden, umso schlechter für die übrigen.
Je mehr Menschen auf der schöpferischen Ebene reich werden, umso besser für die anderen.

Die wirtschaftliche Rettung der Massen ist nur möglich, indem eine große Anzahl von Menschen die in diesem Buch aufgezeigten wissenschaftlichen Methoden anwendet und reich wird. Dies schafft ein Vorbild für die übrigen Menschen und inspiriert sie, wahres Leben zu suchen, im Glauben daran, dass dieses erreichbar ist und mit der Absicht, sich auf den Weg zu machen.

Vorerst ist es jedoch genug zu wissen, dass Ihnen keine Staatsform und kein Wirtschaftssystem Wohlstand vorenthalten kann. Sobald Sie sich auf die schöpferische Ebene des Denkens begeben, werden Sie über diese Dinge hinauswachsen.

Denken Sie jedoch immer daran, dass Ihr Denken auf der schöpferischen, kreativen Ebene stattfinden muss. Sie dürfen sich auch nicht einen Augenblick lang dem Trugschluss hingeben, dass der Vorrat begrenzt sei oder auf die Ebene des Konkurrenzdenkens zurückfallen.

Sobald Sie in die alte Denkweise zurückfallen, müssen Sie sich sofort korrigieren. Denn mit einem auf Konkurrenz ausgerichteten Denken kappen Sie den Draht der Kooperation mit der Höheren Intelligenz.

Vergeuden Sie keine Zeit damit, sich für eventuelle Notfälle der Zukunft zu wappnen, außer soweit es die notwendigen Policen für Ihre heutigen Aktionen angeht. Sie sind damit beschäftigt, Ihre heutige Aufgabe so vollkommen wie möglich zu erledigen und kümmern sich nicht um die Notlagen der Zukunft. Sie können sich ihrer immer noch annehmen, wenn sie denn eintreffen sollten.

Sorgen Sie sich auch nicht darum, wie Sie die Hindernisse überwinden werden, welche sich unter Umständen am geschäftlichen Horizont zeigen werden, außer wenn Sie klar und deutlich sehen, dass Sie Ihren Kurs ändern müssen, um sie zu umschiffen.

Wie gefährlich eine Hürde aus der Entfernung auch aussehen mag, werden Sie doch feststellen, dass diese Hürde bei erfolgsüberzeugtem Vorgehen immer kleiner wird, je mehr Sie sich ihr nähern, oder dass sich ein Weg abzeichnet - darüber, darunter, mitten durch oder außen herum.

Keine denkbare Kombination von Lebensumständen kann eine Frau oder einen Mann, welche streng nach wissenschaftlichen Kriterien vorgehen, vom Weg abbringen. Jeder, der diese Gesetze befolgt, wird so sicher reich werden wie jeder der zwei mal zwei multiplizieren kann, auf die Zahl vier gelangen wird.

Kümmern Sie sich nicht um mögliche Katastrophen, Schwierigkeiten, Paniken oder ungünstige Kombinationen von Umständen. Es bleibt noch Zeit genug, um sich dieser Dinge anzunehmen, wenn sie sich in der Gegenwart zeigen und Sie werden feststellen, dass jede Schwierigkeit auch das Nötige mit sich bringt, um sie zu überwinden.

Achten Sie auf Ihre Ausdrucksweise! Sprechen Sie niemals in einem entmutigten oder resignierenden Ton von sich, Ihren Angelegenheiten oder von etwas anderem!

Gehen Sie in Ihren Reden niemals auf die Eventualität eines Versagens ein und sprechen Sie niemals in einer Art und Weise, die die Möglichkeit eines Scheiterns zulässt.

Sprechen Sie nicht davon, dass die Zeiten hart seien oder die Wirtschaftslage schwierig sei. Es mag ja sein, dass die Zeiten hart sind und dass die Wirtschaftslage nicht besonders rosig ist, dies aber gilt für jene, die sich auf der Wettbewerbsebene bewegen, nicht aber für Sie. Sie können das erschaffen, was Sie sich wünschen und stehen über solchen ängstlichen Gedanken.

Während andere Menschen harte Zeiten durchmachen oder geschäftliche Einbußen hinnehmen müssen, werden Sie Chancen in Hülle und Fülle finden.

Trainieren Sie sich darauf, die Welt als etwas Werdendes zu sehen, als etwas Wachsendes, und betrachten Sie das Übel als etwas Unentwickeltes. Sprechen Sie immer aufbauend. Es nicht zu tun, hieße, den Glauben verleugnen und den Glauben verleugnen, hieße ihn zu verlieren.

Gestatten Sie es sich nicht, sich enttäuscht zu fühlen. Sie erwarten vielleicht, dass etwas Gewisses zu einem bestimmten Zeitpunkt eintritt und wenn es dann doch nicht kommt, kann es wie ein Misserfolg aussehen. Wenn Sie Ihrem Glauben jedoch treu bleiben, werden Sie merken, dass dieser Misserfolg nur etwas Scheinbares war.

Verhalten Sie sich folgerichtig und gesetzmäßig und wenn Sie das Gewünschte nicht erhalten, wird Ihnen etwas Besseres zufallen und Sie werden feststellen, dass das scheinbare Scheitern in Wirklichkeit ein großer Erfolg war.

Ein Student dieser Wissenschaft hatte sich vorgenommen, gewisse geschäftliche Verbindungen aufzunehmen, die ihm zum betreffenden Zeitpunkt sehr erstrebenswert erschienen. Er arbeitete einige Wochen an der Erreichung dieses Ziels. Als der erwartete Zeitpunkt kam, scheiterte alles auf unerklärliche Weise. Es war, als ob ein unsichtbarer Einfluss insgeheim gegen ihn vorgegangen wäre. Aber er war nicht enttäuscht! Im Gegenteil. Er dankte Gott dafür, dass sein Wunsch nicht erfüllt wurde und machte beharrlich in einer dankbaren Grundhaltung weiter. Ein paar Wochen später zeigte sich eine wesentlich bessere Gelegenheit, die er bei seinen ersten Versuchen nicht erreichen hätte können und er erkannte, dass ihn ein Geist, der mehr wusste als er, davon abgehalten hatte, etwas Geringeres statt eines Größeren zu erhalten.

So wirkt jedes scheinbare Scheitern für Sie, wenn Sie Ihren Glauben aufrecht erhalten, Ihrer Absicht treu bleiben und Dankbarkeit zeigen und - jeden Tag selbst die kleinste Kleinigkeit erfolgreich erledigen!

Wenn Sie scheitern, haben Sie zu wenig erbeten. Machen Sie weiter und Sie werden etwas Größeres erhalten!

Sie scheitern nicht deshalb, weil es Ihnen an Talent fehlte, um das Gewünschte zu tun. Wenn Sie so vorgehen, wie hier beschrieben, werden Sie alle Talente erwerben, die Sie für Ihre Arbeit brauchen.

Es würde den Rahmen dieses Buches sprengen, die Wissenschaft von der Pflege des Talentes zu beschrieben; diese ist jedoch ebenso sicher und einfach wie der Prozess des Reichwerdens.

Zögern und zaudern Sie nicht, aus Angst, dass es Ihnen an Fähigkeiten mangeln könnte, sobald Sie an einem bestimmten Platz angelangt sind. Machen Sie weiter! Wenn Sie an diesem Platz angekommen sind, werden Sie auch die Fähigkeit besitzen. Dieselbe Quelle der Fähigkeit, die es Lincoln ermöglichte, im Regierungsamt eine bislang unerreichte Rolle einzunehmen, steht auch Ihnen offen. Sie können die Allmacht des Geistes anzapfen, um Weisheit zu erlangen und die Aufgaben zu meistern, die sich Ihnen stellen. Machen Sie zuversichtlich weiter!

Studieren Sie dieses Buch! Machen Sie es zu Ihrem ständigen Begleiter, bis Ihnen die beschriebenen Konzepte in Fleisch und Blut übergegangen sind. Während Sie an der Verfestigung Ihres Glaubens arbeiten, ist es ratsam, sich von den meisten Freizeitvergnügungen und oberflächlichen Spaßveranstaltungen fernzuhalten und auch Plätze zu meiden, an denen Ideen vorgetragen werden, die zu den hier vorgebrachten in Widerspruch stehen. Lesen Sie keine pessimistische oder wirre Lektüre und diskutieren Sie nicht über dieses Thema.

Verbringen Sie stattdessen Ihre meiste Freizeit damit, Ihre Wunschvorstellung zu betrachten, Ihre Dankbarkeit zu pflegen und dieses Buch zu lesen. Es enthält alles, was Sie über die Wissenschaft des Reichwerdens wissen müssen. Die wesentlichen Punkte sind im folgenden Kapitel zusammen gefasst.

Weiter zu Kapitel 17

Beitrag hilfreich? Inwiefern?