Spirituell erwachsen werden
und endlich durchstarten!






Teil 1

Kapitel 4: Äußerer Eindruck oder innere Eingebung!


Wie wir im vorherigen Kapitel gesehen haben, müssen wir aufgrund unserer Eingebungen aktiv werden ("inspiriert handeln").

Es ist jedoch leicht, äußere Eindrücke mit innerer Eingebung zu verwechseln.
Viele Leute meinen, dass sie aufgrund einer inneren Eingebung (Intuition) gehandelt hätten, während sie in Wirklichkeit äußeren Eindrücken aufgesessen sind. Wenn die Eingebung dann ein unerwünschtes Ergebnis bringt, haken Sie das Ganze ab und sagen, dass solche Empfehlungen "nicht nützen" würden.

Doch die Schuld trifft sie selbst.

Eingebungen kommen niemals von außen - immer von innen!

Eine Voraussetzung dafür ist, dass wir unsere Schwingungsebene bis auf einen Punkt erhöht haben, ab dem sich dieser Bewusstseinszustand durch das physische Gehirn manifestieren kann.

Viele Menschen tun dies unbewusst und würden auch nicht erklären können, was dabei vor sich geht.

Da sie die Zusammenhänge nicht kennen, meldet sich ihr Verstand zu Wort und redet ihnen ein, dass es nur ihre "lebhafte Vorstellungskraft" gewesen sei und diese Idee mit der "Realität" nichts zu tun habe.

Wer jedoch wirklich seiner Eingebung folgt, kann niemals in die Irre gehen!

Im Gegensatz zur Eingebung kommen Eindrücke immer von außen. Wir haben über unsere Sinnesorgane etwas auf der objektiven Ebene erfahren, vielleicht schon vor vielen Jahren, und dieses Erlebnis ist nach wie vor abgespeichert.
Da der Ursprung von außen kam, wurde dieser Eindruck auch subjektiv und gefiltert abgespeichert und ist deshalb als Verhaltensvorgabe nicht immer brauchbar.

Die denkende Substanz


"Es gibt eine denkende Ursubstanz, aus der ausnahmslos alles besteht. In ihrem Urzustand durchdringt und durchflutet sie die Zwischenräume des Universums.
Ein Gedanke dieser Ursubstanz erzeugt das Gedachte.
Der Mensch kann sich etwas ausdenken und die Ursache für die Erzeugung des Gedachten setzen, indem er der Ursubstanz seine Gedanken einprägt".

Die Wissenschaft des Reichwerdens, Wallace D. Wattles.


Mr. Wattles sagte damit aus (immerhin bereits 1910, bevor die Wissenschaft Derartiges aufgegriffen hatte), dass um uns herum "leerer Raum" bestünde: eine lebendige Energiemasse, die mächtiger ist als alles andere, was jemals materielle Gestalt besaß.

Und wir Menschen können diese Versorgungsquelle anzapfen und durch unser Denken und Fühlen beeinflussen!

Wenn das nicht enorm ist!!

Diese "Ursubstanz" können wir mit unserem physischen Auge nicht sehen, aber sie existiert.
Laut Wattles - aber auch anderen Autoren wie Charles Haanel, Napoleon Hill, William Atkinson, Genevieve Behrend und vielen mehr - besteht unser Anteil an der bewussten Wunscherfüllung darin, uns auf diese Ursubstanz einzuschwingen und unser geistiges Wunschbild solange entspannt aufrecht zu erhalten, bis die "Gegenreaktion" erfolgt.

Auf diese Weise erzeugen wir mit unseren Gedanken eine starke Schwingung und nach dem Gesetz der harmonischen Anziehung fangen die Atome dieser unsichtbaren Ursubstanz an, mit unserer Gedankenwelt zu kommunizieren. Wir erhalten Eingebungen und es passieren "Zufälle", die uns näher an unseren Wunsch heranbringen.

Ausnahmslos alles, was auf der materiellen Ebene in unserem Leben vorhanden ist, besitzt eine gewisse Schwingung. Das gilt für Gegenstände ebenso wie für Umstände.

Wir könnten also sagen, dass die Erfüllung eines materiellen Wunsches das Ergebnis dessen ist, dass sich ein Teil der Ursubstanz in das verwandelt hat, was wir wollten.

Ein anderer Lehrer, Thomas Troward, drückte es so aus:


"Denken Sie immer daran, dass der gesamte Raum mit einer reaktionsfähigen Intelligenz und Macht ausgefüllt ist, welche ständig auf Bereitschaft steht, um jede Gestalt anzunehmen, die Ihre aufrechterhaltenen gedanklichen Anweisungen erschaffen.
Diese Macht kann nur durch das gedankliche Instrument wirken, die es durchdringt."

Der spirituelle Weg zur Wunscherfüllung


Sobald Sie diese Erkenntnis verinnerlicht haben und Ihre Intuition benutzen, um sich vom Gewünschten ein möglichst unbegrenztes Wunschbild auszumalen, sorgt Ihre Inspiration dafür, dass Ihre körperlichen Schwingungen höher werden und mit den superschnellen Strömungen der unsichtbaren Seite des Lebens Verbindung aufnehmen.

Gleichzeitig benutzen Sie Ihren Willen dazu, um dieses Wunschbild aufrecht zu erhalten.


"Der Wille ist die Instanz in Ihrem Unterbewusstsein, der dafür sorgt, dass Ihr Denken solange in einer gewissen Richtung aufrecht erhalten bleibt, bis das Ergebnis erreicht ist."

Thomas Troward, "Der spirituelle Weg zur Wunscherfüllung"


Wenn wir so vorgehen, haben wir eine Kombination geschaffen, bei der verschiedene Fähigkeiten harmonisch zusammenwirken, was uns in die Lage versetzt, die formlose Energie ("die Ursubstanz") zu erreichen und ihr unseren Wunsch einzuprägen.

Wir können dann über das Gesetz der harmonischen Anziehung eine so hohe Anziehungskraft bei uns entwickeln, dass andere Menschen gerne mit uns zusammenarbeiten wollen. Über Konkurrenzdenken ist dies niemals möglich!

Wer auf der Konkurrenzebene verharrt, kann niemals sicher sein, wie es letztendlich ausgeht. Es bleibt immer eine Spur von Angst, ob die betreffende Investition auch die richtige war, ob während unserer Abwesenheit nicht eingebrochen wird oder ob wir nicht von einem kostengünstigeren oder schnelleren Konkurrenten ausgebootet werden.

Und diese Angst ist nicht einmal unbegründet!

Denn wir können eine Sache nur nach demselben Prinzip behalten, nachdem wir sie erhalten haben.

Solange wir selbst mit Ellbogenmanier vorgehen, werden auch andere auf diese Weise gegen uns vorgehen und früher oder später werden wir dann auf jemanden stoßen, der das Gesetz der Konkurrenz in einem bestimmten Bereich effektiver einsetzt als wir.

Widerstandslos werden

Widerstand erzeugt eine Energie, die sich immer destruktiv auswirkt!

Es ist wesentlich besser, alles, was wir nach dem "Gesetz der Konkurrenz" bekommen haben, einfach loszulassen und diese Energie dafür zu verwenden, um über das Gesetz der harmonischen Anziehung etwas anderes zu erschaffen.

Wer sich nach dem Gesetz der harmonischen Anziehung richtet, hat sich über Ängste erhoben, denn dieses Gesetz - oder Prinzip - ist wesentlich stärker als das "Gesetz der Konkurrenz".

Drei Schritte zu mehr Wohlstand

Falls Sie die im letzten Kapitel genannten Empfehlungen konsequent umsetzen, haben Sie bereits mehr Nutzwert erhalten, als Sie dieses E-Book kosten würde, selbst wenn der Bezugspreis dreistellig gewesen wäre!

Hier dennoch nochmals drei ergänzende Schritte:

1. Erstellen Sie Ihr geistiges Wunschbild.

Was ist Ihr Herzenswunsch?
Ziehen Sie Ihre Intuition zu Rate.

Dazu brauchen Sie Ruhe und Stille, und wenn es nur 10 oder 20 Minuten pro Tag sein sollten.

2. Erhöhen Sie Ihre Schwingung.

Machen Sie sich die Präsenz einer höheren Macht (der "Ursubstanz") bewusst und kommunizieren Sie mit dieser unsichtbaren Quelle.

Unsere Schwingung ändert sich ständig. Bedenken Sie immer, dass alles eine Schwingung hat. Solange wir ein Ziel haben, das mit unserer Schwingung noch nicht übereinstimmt, kann sich die Außenwelt nicht nach unseren Wunschvorstellungen verändern. Es besteht keine Resonanz.

3. Bleiben Sie Ihrem Wunschbild treu!

Dazu benutzen Sie Ihren Verstand und Ihren Willen. Bleiben Sie am Ball!

Damit Ihnen dies leichter fällt, sollten Sie Ihre Ziele schriftlich fixieren. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Es ist wichtig, wieder geistig zurückzutreten und sich klarzumachen, wohin man eigentlich will.

Rekapitulieren wir ...

  • Was werden Sie für sich erschaffen?

  • Sind Sie bereit, den "Preis" dafür zu bezahlen?

  • Wir befinden uns inmitten eines riesigen "Energiemeeres", das mächtiger und stärker ist als alles, was es je in materieller Form gab. Aus diesem ewigen Überfluss können wir das Gewünschte herausziehen.

  • Alles hat eine Schwingung, jeder Gegenstand, jede Situation.

  • Wir müssen von der Konkurrenz- auf die schöpferische Ebene umschwenken. Was wir über Konkurrenzdenken erreicht haben, ist niemals sicher.

    Wir brauchen uns nur an eine Situation zu erinnern, bei der wir etwas oder jemanden manipuliert haben, was scheinbar gut gegangen ist.
    War dieses "gute Ergebnis" wirklich auf Dauer?
    Was hat sich daraus ergeben?

    Die Folgen haben vielleicht auf sich warten lassen, aber Erzwungenes bringt früher oder später immer Probleme mit sich.

    Wenn Sie Erfolg anziehen wollen, sollten Sie täglich nach dem Gesetz der harmonischen Anziehung leben. Alles bringt irgendwann wieder etwas zurück, das derselben Schwingungsebene entspricht.

    Seien Sie großzügig, verständnisvoll und nett zu den Menschen. Es wird auch Ihnen zugute kommen!

Spirituell erwachsen werden und endlich durchstarten!

Klicken Sie bitte folgendes Cover an. Sie finden dann eine Leseprobe des obig genannten 70seitigen E-Books und können es zu einem Betrag, den Ihnen Ihre Persönlichkeitsentwicklung wert ist, im PDF-Format beziehen.

Leserkommentare sind grundsätzlich ebenfalls sehr erwünscht!


Interesse am uneingeschränkten Vertriebsrecht?

"Uneingeschränktes Vertriebsrecht" bedeutet, dass Sie mit diesem E-Book anstellen können, was Sie wollen -
zum Beispiel:
Passagen verändern
Text hinzufügen
Teile herausstreichen
Eine anderes Cover verwenden ...

Sie erhalten dieses E-Book wahlweise in den folgenden Formaten

  • PDF
  • ePUB
  • mobipocket
  • WORD
  • HTML

Erwerben Sie dieses uneingeschränkte Vertriebsrecht zu einmalig 37,--Euro!

Hier Vertriebsrecht sichern!