Ganz entspannt im Hier und Jetzt
Das Gesetz des Loslassens!




"Gesetz" versteht sich hier nicht im Sinne etwas vom Menschen "Gesetzten", sondern als "universelle" oder "göttliche" Gesetzmäßigkeit, als unwandelbares Prinzip.

Das Gesetz des Loslassens ist eines Ergänzung des Gesetzes der Anziehung.

Was sagt es aus?


Das Gesetz des Loslassens besagt, dass Sie etwas nur dann erfolgreich anziehen können, wenn Sie
  • das Ergebnis innerlich loslassen,
  • sich also nicht darauf versteifen oder es verbissen anstreben.


Solange Sie von einem bestimmten Endergebnis abhängig sind, senden Sie negative Gefühle (Angst, Zweifel, Klammern, Beklemmung ...) aus und ziehen dann genau das Gegenteil des Gewünschten an! ("Das Befürchtete kam über mich" - Hiob).

In unserem E-Book "So gewinnen Sie Ihr Herzblatt wieder zurück" kommt dies unter anderem wie folgt zum Ausdruck:


Kapitel 15
Der schmale Grat zwischen Habenmüssen
und Habenwollen


Wenn Sie Ihr Herzblatt haben wollen, können Sie auch ohne ihn/sie leben. Sie sagen sich dann "Schön wäre es schon, aber wenn nicht, geht die Welt auch nicht unter."

Angenommen, Sie sind mit dem Auto unterwegs.
Ihr Radio ist auf Ihren Lieblingssender eingestellt.

Jetzt fahren Sie durch ein Tunnel.
Rausch! Ächz! Zurr! Prrrrrr!

Sie hören nur noch Störgeräusche.
Der Empfang ist schlecht!

Flippen Sie deshalb aus oder verwünschen Sie Gott und die Welt?

Natürlich nicht!
Sie warten entweder ab, bis der Empfang wieder gut ist oder suchen sich einen anderen Kanal, den Sie in diesem Sendegebiet besser empfangen können.

Das hilft Ihnen, sich zu entspannen.
Sie schonen Ihre Nerven!

In der Liebe ist es genauso:

Falls Ihr Herzblatt nicht zurück kommen sollte, bleiben Sie locker und gelassen. Sie hätten es zwar lieber anders gehabt, aber das Leben geht weiter ...

Wenn Sie aber Ihr Herzblatt auf Teufel komm raus zurück haben müssen, sind Sie am Boden zerstört, Ihre Gesundheit und Ihre Arbeit leiden darunter. Ihre Mitmenschen ebenfalls.

Habenmüssen ist ungesund
Habenwollen ist gesund!



Was hier (auszugsweise) am Beispiel der Liebe erklärt wurde, gilt - wieder einmal - für alle Lebensbereiche. Damit ist nicht gemeint, dass Sie negative Gefühle verdrängen sollen, sie müssen auch diese annehmen, aber Ihre vorherrschenden Gefühle sollten positiv sein!

Überlassen Sie das Wie einer Höheren Instanz!


Diese Höhere Instanz (Ursubstanz, kosmische Energie, Universum ....) wirkt durch Sie und zu Ihrem Besten!
Mit Ihrem Tagesbewusstsein treffen Sie Ihre Entscheidung. Das Tagesbewusstsein verwirklicht jedoch nichts. Hierzu ein weiterer Auszug; diesmal aus einem anderen E-Book:


... das Ergebnis ist auch die Folge von Ruhe,
nicht nur von Arbeit.

Was hindert viele Menschen daran, sich entsprechend zu verhalten?
Diese Menschen glauben nicht, dass ihnen ihr Unterbewusstsein bei der Problemlösung helfen kann und verlassen sich lieber auf ihren Verstand.

Wir wissen nun jedoch, dass Sie die Lösung dann finden werden, nachdem Sie das Problem vergessen haben!

Wenn Sie sich mit dem Ausgang nicht mehr belasten, verbeißen Sie sich nicht mehr in das Problem.
Ihr Unterbewusstsein kann dann seine Arbeit aufnehmen.

Das unermüdlich für Sie tätige Unterbewusstsein verschafft Ihnen die notwendigen Bedingungen für eine Regelung der Situation.

Beim nächsten Mal, wenn Sie wieder einmal auf der Suche nach einer Antwort sind, sagen Sie sich: "Sie fällt mir gleich ein" - und denken dann bewusst an etwas anderes!



Ein Flugzeug kann nicht vom Piloten und vom Autopiloten gleichzeitig gesteuert werden. Damit die Höhere Intelligenz - welche Sie "Gott" nennen können - tätig werden kann, müssen Sie sich zurücknehmen. Nur so ist eine optimale Lösung möglich! Und es geht auch schneller!

Solange Sie am Problem "kleben", sind Sie machtlos.
Warum?

Weil Sie dem Macht geben, worauf Sie Ihre Aufmerksamkeit lenken. In diesem Fall Ihrem Problem.

Wenn Sie die Lösung von außen wollen, geben Sie Macht ab. Persönliche Macht und inneres Glück können niemals von außen kommen! Lassen Sie stattdessen los und wissen Sie, dass das, wovon Sie losgelassen haben, keine Macht über Sie hat - Sie haben die Macht jetzt wieder bei sich!

Solange Sie nicht loslassen, bleiben Sie innerlich immer unsicher. Sehr augenfällig ist dies bei finanziell sehr vermögenden Personen, die immer mit dem Gefühl leben, "nicht genug" zu haben oder die Angst mit sich herumtragen, ihr Vermögen wieder zu verlieren. Diese Leute haben Geld, aber sie sind unglücklich.

Es gibt jedoch auch einen konstruktiven Aspekt der Unsicherheit. Wer immer auf Nummer Sicher gehen will, versteift sich auf das Bekannte. Eine Weiterentwicklung ist dann nicht möglich. Das Ergebnis ist geistiger Stillstand, Verfall oder Zurückentwicklung.

Indem Sie sich der Unsicherheit und dem Unbekannten stellen, betreten Sie das Reich neuer Möglichkeiten. Sie haben die Chance auf etwas Frisches, etwas noch nicht Erlebtes. Sie bleiben offen. Dies ermöglicht Kreativität und Freiheit. Im E-Book "Erfolgswissen für Fortgeschrittene" heißt es:


"... solange ein Schiff im Trockendock liegt, kann es keine neuen Ufer erkunden. Erst die Unsicherheit des Meeres ermöglicht neue Entdeckungen!
Ein Mensch, der unbeirrbar an seinen bisherigen Überzeugungen festhält, kann keine Verbesserung erfahren."


Wenn Sie Unsicherheit verspüren, befinden Sie sich auf dem richtigen Weg. Geben Sie also nicht auf!

Sie brauchen nicht zu wissen, wie es nächste Woche oder nächstes Jahr weitergehen wird, der Weg wird sich Ihnen zeigen! Es wäre sogar kontraproduktiv, wenn Sie dies wüssten! Dann würden Sie sich wieder beengen und versteifen und eine Vielzahl von Möglichkeiten ausschließen, die Sie außerhalb des Erfassungsbereichs Ihres Tagesbewusstseins (Verstands) liegen.

Machen Sie sich bewusst, dass eine unendliche Intelligenz mit Ihnen zusammenarbeitet und dass Ihnen diese Instanz bessere Mittel und Wege aufzeigen und lohnendere Erfahrungen vermitteln wird.

Sie brauchen ein "klares Hauptziel", um eine Formulierung von Napoleon Hill zu gebrauchen, aber Sie brauchen nicht zu wissen, wie es geht!

Haben Sie schon erlebt, dass Sie alle Hebel in Gang gesetzt haben, aber je mehr Sie sich abmühen, umso schlimmer wird es?

Wenn die Höhere Intelligenz am Wirken ist, läuft es "wie Butter". Alles scheint sich wie von selbst zu fügen. Es ergeben sich Situationen ("Zufälle"), die nie und nimmer vorher vorherzusehen oder planbar gewesen wären!

In der Bibel kommt dieser Prozess durch folgenden Auspruch Jesu zum Ausdruck:

"Es ist eures Vaters Wohlgefallen, euch das Reich zu geben!" (Lukas 29,29)

Nehmen wir an, dass Sie sich auf Arbeitssuche befanden und jetzt ein Vorstellungsgespräch hinter sich haben, das Ihrer Meinung nach "gut gelaufen" ist. Alles in allem macht dieser neue Arbeitgeber einen guten Eindruck. Aber unerwarteterweise erhalten Sie im letzten Augenblick doch noch eine Absage.

Wenn Sie loslassen können, vertrauen Sie darauf, dass etwas noch Besseres auf Sie wartet! Andernfalls stressen Sie sich unnötig hinein und erwarten von außen etwas, das Sie nur im Inneren erlangen können.

Wenn Sie das Gesetz des Loslassens praktizieren, befreien Sie sich von dem Druck, Lösungen erzwingen zu wollen. Durch Erzwingen schaffen Sie lediglich neue Probleme! Wenn Sie aber geduldig und zuversichtlich abwarten können, wird sich die richtige Lösung ganz von selbst einstellen. Aus dem Chaos wird eine neue Ordnung entstehen!

Wie gesagt, brauchen wir Ziele. Ohne Ziele verleugnen wir unsere innersten Wünsche, bringen uns um das persönliche Wachstum und berauben uns der Weiterentwicklung. Ziele inspirieren uns, bringen uns weiter. Wer keine Ziele mehr hat, ist innerlich bereits tot. Aber ...

das Erreichen von Zielen bringt uns kein Glück!

Ein Mensch kann alles erreichen, was er sich vorgenommen hat - und dennoch todunglücklich sein!

Deshalb ist das Loslassen so wichtig! Wenn Sie nicht darauf angewiesen sind, dies und jenes haben zu müssen, können Sie sich entspannen und das Hier und Jetzt genießen. Sie können sich dem Prozess hingeben; dann wird der Weg zum Ziel. Sie genießen die Reise!

Denn sobald das Ziel erreicht ist, fällt es weg und wir setzen uns ein neues Ziel. Das bringt uns nicht die Erfüllung. Sie tun sich einen großen Gefallen, wenn Sie sich diese Tatsache bewusst machen.

Ziele sind wichtig, aber Seelenfrieden erreichen Sie damit nicht!

Im Leben geht es um Wachstum. Ein Leben, in dem es nicht vorwärtsgeht, wird unerträglich. Wir sind energetische Wesen und Energie befindet sich in ständiger Bewegung. Leben heißt, sich zu bewegen, zu fließen. Stillstand ist kein Leben.

Aus dem Gesetz der Anziehung wissen wir, dass wir das erhalten, worauf wir unser Denken und Fühlen lenken. Wenn wir unliebsame Gefühle hegen, ziehen wir unangenehme Erfahrungen an. Warum haben wir unerwünschte Gefühle?

Weil wir nicht loslassen können!

Das macht uns Sorgen und bereitet uns Kopfzerbrechen.

"Sorget euch nicht ....!"

Im E-Book "Erfolgswissen für Fortgeschrittene" wird mehrmals die Aussage wiederholt:


Lassen Sie Ihr Boot ins Meer -
aber nicht zuviel Meer ins Boot!


Das heißt:
  • Regen Sie nicht über Dinge auf, auf die Sie keinen Einfluss haben.
  • Bleiben Sie ruhig und gelassen.
  • Haben Sie Spaß, spielen Sie das Spiel des Lebens .

Beschränkungen gibt es nur im Denken.
Der Mensch ist ein Werdender, es spielt keine Rolle, ob die Vergangenheit gut oder schlecht war -
Blicken Sie optimistisch in die Zukunft!

Sie haben sicherlich schon die Erfahrung gemacht, dass Ihnen die besten Dinge zufallen, wenn Sie am wenigsten damit rechnen. Dann, wenn Sie eine Art "Pfeif drauf"-Haltung haben. Das ist ein Paradoxon des Lebens:

Wir erhalten das Gewünschte dann, wenn es uns eigentlich egal ist.

Behalten Sie Ihr Ziel im Auge, achten Sie auf einen konzentrierten Fokus, gehen Sie davon aus, dass sich alles zum Besten fügen wird - und wenn es doch anders kommt als erhofft, bleiben Sie gelassen.

Sie lassen los!


Loslassen bedeutet nicht, dass es Ihnen völlig egal geworden sei!
Zwischen diesen beiden Einstellungen befindet sich ein schmaler Grat, aber es nicht dasselbe!

Loslassen bedeutet auch nicht, dass Sie gefühlsmäßig abgestumpft seien! Es ist auch nicht Apathie oder Gleichgültigkeit! Wenn Sie losgelassen haben, fühlen Sie sich befreit! Dann haben Sie das Gefühl, dass Sie das Universum auf Ihrer Seite haben und dass es gut ist, so wie es jetzt ist. Sie spüren dann in sich, dass das Gewünschte oder Ersehnte bereits Teil Ihres Lebens ist.

Solange wir jedoch noch von einem bestimmten Ergebnis abhängig sind, fixieren wir uns auf das Negative, wir konzentrieren uns auf das, was wir nicht wollen. Dann gesellen sich Ängste und Zweifel hinzu und wir glauben nicht mehr an die Verwirklichung unseres Wunsches.

Achten Sie auch darauf, dass Sie immer mehrere Optionen haben. Anderfalls können Sie nicht wirklich loslassen. Wenn Sie immer "mehrere Eisen im Feuer haben", zum Beispiel Ihre Einkommen aus einem Spektrum von Quellen beziehen, ist es leicht loszulassen.

Der Mensch entwickelt sich entweder weiter oder er entwickelt sich zurück. Es gibt Leute, auf die der Kalauer zutrifft: "Mit 30 gestorben, mit 80 begraben". Gemeint sind Leute, die nicht mehr dazulernen wollten, die "schon alles wissen", deren Persönlichkeit nicht mehr gewachsen ist. Leute, die am Altvertrauten festhängen - und nicht loslassen konnten!

Je besser Sie loslassen können, das heißt, die Dinge geschehen lassen können, umso mehr kann die Höhere Macht durch Sie fließen und wirken. Ihre innersten Wünsche erfüllen sich dann schneller und auf harmonischere Art und Weise!

Lassen Sie sich von Ihrem inneren Ratgeber führen. Dieser spricht in Form von Gefühlen zu Ihnen, er drückt sich nicht durch Worte aus! Was Ihre innere Stimme "sagt", ist wesentlich wichtiger, als das, was andere Leute sagen! Das Universum wirkt auf Sie ein, damit Sie die Schritte tun, die Sie Ihrem Wunsch näherbringen. Dies ist "inspiriertes Handeln", folgen Sie diesen Anwandlungen und inneren Eingebungen.

Es wirkt auch auf das ein, was Sie sich wünschen, damit es sich zu Ihnen bewegt!

Jedes Problem, das sich Ihnen in Ihrem Leben stellt, ist eine Chance, wertvolle Einsichten zu erlangen und eine Bewusstseinsebene zu erreichen, die Sie bisher nicht besessen haben!

Es bringt Ihnen eine Lektion, die das gesamte Wissen Ihrer Seele bereichert und erweitet, Sie reifen und wachsen daran! Seien Sie aufgeschlossen!

Lassen Sie alles los, was Sie nicht mehr brauchen. Verschenken oder verhökern Sie Dinge, die nur noch den Kleiderschrank oder die Wohnung verstopfen. (Siehe hierzu auch das Gesetz des Vakuums).

Lassen Sie auch Gefühle los, die Ihnen nicht mehr dienlich sind. Falls Sie jemand betrogen oder bestohlen haben sollte, können Sie sich das Entwendete relativ leicht wieder besorgen, wenn Sie im Fluss sind. Falls Ihnen jemand körperlich zugesetzt hat, heilt die Verletzung ebenfalls leichter und schneller, wenn Sie sich im Lebensfluss befinden. Falls sich jemand über Sie lustig macht und Sie herabsetzen will, wissen Sie, wer Sie sind und kennen Ihr Potenzial, die spitzen Bemerkungen prallen dann an Ihnen ab wie Wasser vom Gefieder eines Storchs.

Aber nur, wenn Sie im Fluss sind. Wenn Sie loslassen können!

Grübeln Sie nicht über vergangene Fehler nach. Jeder der etwas tut, macht auch Fehler. Napoleon Hill hat in seinen Erfolgsgesetzen ein ganzes Kapitel seinen "Fehlern" und "Misserfolgen" gewidmet, die er nachträglich als notwendige Wendepunkte erkannte.

Auch der Erfolgreiche begeht Fehler, aber er weiß, dass das Geheimnis darin besteht, dort weiterzumachen, wo der Erfolglose aufgibt!

Und dass Fehler eine Rückmeldung darstellen!

Es gibt zwei Gründe, warum sich Ihre Wünsche rascher erfüllen, sobald Sie losgelassen haben:

1. Sie senden keine negativen Schwingungen aus, wie sie mit Sorgen, Ängsten, Enttäuschungen und Selbstmitleid verbunden wären, denn Sie sind jetzt in der Lage, alle negativen Erlebnisse loszulassen und mit Ihrem Ziel "im Hinterkopf" weiterzumachen;

2. Sie öffnen sich einer wesentlich größeren Fülle von Möglichkeiten, damit sich Ihr Wunsch erfüllen kann!

Lassen Sie immer auch zu, dass Sie zu etwas Besserem geführt werden, als das, was Sie bisher im Visier hatten. Das Universum kennt keine Begrenzungen. Wenn Sie eine Chance verpassen, wird sich Ihnen eine neue auftun! Und wenn Sie diese ebenfalls vertun, kommt wieder eine neue!

Bei diesem gesamten Prozess des Loslassens geht es darum, dass Sie sich auf eine harmonische Schwingungsebene mit Ihren Wünschen einstimmen.

Sie lassen Ihr Boot ins Wasser, aber Sie lassen kein Wasser ins Boot.
Sie fühlen sich gut - egal, was passiert und tappen nicht in die Wirklichkeitsfalle.

Auf einer höheren Ebene ist Ihr Wunsch ohnedies bereits erfüllt.
Indem Sie loslassen, sorgen Sie dafür, dass Sie gutgelaunt, positiv und energiegeladen bleiben. Sie werden aufgrund Ihrer inneren Eingebungen aktiv und bringen die Verwirklichung Ihres Wunsches so in Ihr reales Leben, ohne sich abzumühen.

Vereiteln könnten Sie dies nur, indem Sie zuviel Widerstand aufbringen. Das verbissene Festhalten an einem bestimmten Ausgang oder Wunsch führt zu Widerstand. Dann entsteht die Angst, es vielleicht doch nicht zu erreichen oder etwas Erreichtes wieder zu verlieren. Der nächste Schritt ist dann, dass wir es gewaltsam erreichen oder behalten wollen und uns verkrampfen. Gewalt führt zur Gegengewalt. Diese wirkt der ursprünglichen Absicht entgegen und macht sie wirkungslos.

Die Folge: Es tut sich absolut nichts!

Erst das Loslassen schafft die Voraussetzung, dass sich Ressourcen, Menschen, Ideen, Vertrauen und Verwirklichung einstellen können.

Am besten gelingt Ihnen das Loslassen, wenn Sie an etwas denken, das Ihnen Freude bereitet. Erinnern Sie sich an Augenblicke, in denen Sie sich glücklich fühlen! Und danken Sie bereits im voraus dafür, dass sich Ihr Wunsch erfüllt hat!

Diese Weisheiten finden wir in allen spirituellen Schriften und Überlieferungen. So heißt es beispielweise in der Mundaka Upanischad:

"Wie zwei goldene Vögelchen auf demselben Ast,
wohnen das Ego und das Ich
(= das Göttliche)
im selben Körper.
Der erste kostet von den süßen und saueren Früchten
des Lebensbaumes,
während der zweite geschehen lässt und zusieht!"


Bei den Mormonen finden wir in den Doctrine and Covenants folgende Zeilen:

"Es gibt ein Gesetz,
dieses wurde im Himmel bereits vor Anbeginn dieser Welt
unwiderruflich verabschiedet und
auf ihm beruhen alle Wohltaten.

Wenn wir von Gott eine Wohltat erlangen,
dann aufgrund der Beachtung dieses Gesetzes"


Im Alten Testament wird das Gesetz des Loslassens anhand der Geschichte zwischen David und Goliath veranschaulicht:

Der Riese Goliath setzte auf Gewalt und Kraft, auf Schwert und Schild; David vertraute auf einen unsichtbaren Ratgeber.




Atmen Sie tief durch. Gestatten Sie sich das Gefühl, wie es wäre, wenn Ihr Wunsch bereits erfüllt wäre.

Nicht, wie es wäre, wenn Sie das Gewünschte bekämen, oder es sich erschufen - es ist bereits verwirklicht!

Wenn Sie etwas "brauchen", entsteht das Gefühl des Nichthabens, des Fehlens. Sie projizieren dann einen Mangel nach außen.

Sie haben es bereits! Es ist nur noch eine Frage der Zeit.

Seien Sie bereits jetzt dafür dankbar!

Beitrag hilfreich? Inwiefern?