So werden Sie
ein Geldmagnet!


Teil 5 für



Die bisherigen 4 Teile im Überblick:

  • Teil 1: Im Universum herrscht "von Natur aus" Überfluss.

  • Teil 2: Geld ist nicht zu verwechseln mit Gier

  • Teil 3: Geld ist neutrale Energie

  • Teil 4: Sie können Geld nur dann anziehen, wenn Sie es mögen.



Die heutige Minilektion behandelt Geld als Symbol.

Geld ist lediglich ein Symbol, das uns im Austausch mit anderen Menschen hilft.
Geld hilft uns auch, unsere Selbstachtung zu fördern.
Denn wir können die anderen und die Welt nur dann akzeptieren, wenn wir uns selbst akzeptieren.

Dies ist im übrigen auch eine Erkenntnis, die Charly Chaplin an seinem siebzigsten Geburtstag zog.

Auf unserer spirituellen Lebensreise ist Geld einer unserer Wegbegleiter. Es ist Bestandteil dieses "Selbsterkenntnisseminars Leben" und Teil des Unterrichtsstoffes in der Schule namens "Erdendasein".

Die meisten Menschen sind jedoch von einem schwachen Selbstwertgefühl geplagt; sie tappen in die Egofalle, derzufolge ihre Selbstachtung vom Kontostand oder Besitztümern abhängen würde.

Dies ist ein großer Fehler!

Die Selbstachtung eines Menschen wird sich nicht verbessern, nur weil er eine bessere gesellschaftliche oder berufliche Position einnimmt oder sein Bankkonto besser gefüllt ist! Selbst wenn Sie zur Zeit völlig mittellos sein sollten, sind Sie dennoch ein wertvoller Mensch! Arbeiten Sie deshalb zunächst an Ihrem Selbstbild (zum Beispiel mit Hilfe der formelhaften Sätze, welche Napoleon Hill entwickelte oder studieren Sie ein entsprechendes E-Book).

Das "Geldseminar", zu dem Sie sich angemeldet haben, als Sie auf diese Welt kamen, ist schlichtweg das: Ein Seminar.

Wie in einem anderen Seminar auch, enthält es nützliche Lektionen. Von Geld können wir Rechtschaffenheit lernen, wir können Großzügigkeit lernen.

Wir können auch den richtigen Umgang mit Macht erlernen.

Manchmal horten wir es und missbrauchen es, um einen Vorteil über andere zu erringen.

Manchmal hält uns das Geld den Spiegel vor: es zeigt uns, dass wir vielleicht geizig oder missgünstig sind.

All das trägt dazu bei, dass wir mehr über uns selbst erfahren.

Wir lernen also eine ganze Menge über uns von diesem Symbol Geld. Es zwingt uns zur Kreativität, zum Weitermachen, zum Engagement, zur Leistung. Wir müssen Nutzen bieten, wenn wir im Gegenzug etwas erhalten wollen.

Und diesen Nutzen müssen wir ehrlich, pünktlich und korrekt erbringen.

Die Lektionen, die uns Geld vermittelt, können manchmal sehr hart ausfallen; dennoch ist es unser Freund.
Auch ein Freund hat seine Schwächen und Fehler, wir glauben dennoch an ihn.

Mit Geld verhält es sich ähnlich.

Erwarten Sie deshalb das Beste von Ihrem Geldseminar und erwarten Sie auch, dass Ihr Feund - das Geld - immer Ihr Weggefährte ist.

Mit den besten Wünschen!

I-Bux.Com
Wissen, das Ihr Leben gestaltet