Online-Kursus
Reichsein will gelernt sein


Kursteil 19
Dankbarkeit, Stufe 3




Ihre momentane finazielle Situation gefällt Ihnen ganz und gar nicht. Alles in allem ist es nicht so rosig, ständig strecken Sie sich zur Decke - und erreichen Sie nie.

Vielleicht ist es in Ihrem Fall auch etwas anderes. Was immer Sie auch bedrückt ...

Herzlichen Glückwunsch!


Was ist denn nu' los?

Wenn es in Ihrem Leben nicht gäbe, womit Sie nicht zufrieden sind, hätten Sie sich zu diesem Kursus nicht angemeldet. Sie würden dann vielleicht ein ganzes Leben vertun, ohne diese Prinzipien zu erlernen. Es hat also durchaus sein Gutes, dass Sie sie fragen: "Soll das etwa alles gewesen sein?"

Das motiviert Sie dazu, aktiv zu werden, Innenschau zu betreiben und über die gängige Denkweise hinauszuwachsen.

Ein ganz grundlegendes Element der Wissenschaft des Reichwerdens besteht darin, jetzt bereits so zu leben "als ob". Als ob das, was Sie sich erschaffen wollen, bereits hier wäre. Wattles sagt, dass das die Aufgabe von Glaube und Erwartung sei und dass der schnellste Weg zu einem Leben "als ob" über die Dankbarkeit erfolgt.

Eventuell haben Sie sich schon mit den verschiedenen Weltreligionen und spirituellen Traditionen beschäftigt. In allen nimmt die Dankbarkeit eine zentrale Rolle ein. Wenn das kein Wink mit dem Zaunpfahl ist!

Ebenfalls interessant ist, dass die Danksagung immer vorher stattfindet. Wenn Sie die Wunder Jesu in der Bibel studieren, stoßen Sie genau auf diesen Umstand.

Wattles schreibt in Kapitel 8:


Der Mensch, der Gott aufrichtig für das danken kann, was er bisher nur in Gedanken besitzt, hat wahren Glauben. Ein solcher Mensch wird reich werden. Er wird die Erschaffung des von ihm Gewünschten verursachen.


Diese Art der ständigen Dankbarkeit ist Ausdruck des Glaubens, dass das, was wir uns geistig und seelisch vorstellen, auf einer höheren Ebene bereits erschaffen ist und sich in der sichtbaren Form zeigen muss. Die Dankbarkeit trägt auch dazu bei, mehr Glauben aufzubauen. Auf diese Weise fungieren Dankbarkeit und Glaube wie Muskel; wenn einer stärker wird, wird auch der andere stärker.

Der dankbare Mensch erwartet ständig Gutes und seine Erwartung wird zum Glauben. Der Glaube ist eine Voraussetzung für das Reichwerden über die schöpferische Methode.

Das ist die höchste Stufe der Dankbarkeit. Auf dieser Stufe ist die Dankbarkeit in unser Leben hineingeflochten, sie nicht mehr nur eine Reaktion auf etwas, was wir wollen, sondern fester Bestandteil der Lebensführung.

Auf diese Stufe der Dankbarkeit gelangt man nicht von heute auf morgen. Das braucht seine Zeit. Es beginnt mit der Entscheidung, bewusst auf das zu achten, wofür wir dankbar sein können und diese Dankbarkeit ohne "Hintertürchen" zum Ausdruck zu bringen.

Einige Möglichkeiten haben Sie bereits in Kursteil 17 erfahren. Machen Sie die Dankbarkeit zum festen Bestandteil jeden weiteren Tages in Ihrem Leben! Jeder Meister hat einmal als Lehrling begonnen und dann einfach konsequent weitergemacht. Konsequenz leitet sich vom lateinischen "consequentia" ab und bedeutet "folgen" oder auch "mit Folge" (cum sequentia). Im übertragenen Sinne auch "Folgerichtigkeit". Befolgen Sie dieses Prinzip. Selbst wenn es das Einzige wäre, was Sie aus diesem Kursus mitnehmen, hätte sich Ihre Teilnahme schon gelohnt. Üben Sie den Wert der Dankbarkeit ein und entscheiden Sie sich dazu, es hierbei zur Meisterschaft zu bringen. Das wird Ihr Leben in vielerlei Hinsich bereichern!

Und nun dürfen wir Sie bitten, sich wieder der praktischen Übung zu widmen.

Beitrag hilfreich? Inwiefern?