So sorgen Sie für mehr Vertrauen in Ihrer Partnerschaft!




1. Lassen Sie das ewige Gezanke!

2. Meiden Sie Kritik wie die Pest!

3. Seien Sie großzügig mit Komplimenten!

4. Seien Sie ein guter Zuhörer!

5. Beginnen Sie mit kleinen Versprechen!

6. Erweisen Sie kleine Gefälligkeiten!

7. Übernehmen Sie einen größeren Anteil!

8. Sprechen Sie sich aus!

9. Bitten Sie Ihr Herzblatt!

10. Machen Sie einen Spaziergang - und reden Sie miteinander!

1. Lassen Sie das ewige Gezanke!

Dieser Vertrauenstipp mag ja wie eine Binsenweisheit klingen - dennoch steht er nicht von ungefähr an erster Stelle.

Warum?

Wenn Sie eine brüchig gewordene Beziehung zu retten versuchen, ist dies das Gebot, das am schnellsten den Bach hinunter geht.

Wenn die Partnerschaft aus dem Ruder gelaufen ist, sind die Gefühle natürlich angekratzt.
Die Versuchung, es dem Anderen heimzuzahlen, ist unterschwellig immer vorhanden.

Entweder bricht Ihr Herzblatt aus einem dummen Grund einen Streit vom Zaun - oder Sie selbst haben es satt und lassen sich von einem - wirklichen oder scheinbaren - Ärger hinreißen.

Tun Sie das nicht!

Sie müssen dieser Versuchung widerstehen!

Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, wer der Sündenbock ist -
Sie oder Ihr Herzblatt.

Gehen wir mal davon aus, dass Sie selbst fein raus sind.
Sie haben sich nichts vorzuwerfen.

Seien Sie sich klar darüber, dass in einer bereits angeknacksten Beziehung

Streit,
Sticheleien oder
Nörgeln

häufig der Tropfen sind, der ein Fass zum Überlaufen bringt.

Ihr Herzblatt liebt Sie wahrscheinlich nach wie vor.
Aber gerade jetzt ist er/sie nun mal sauer auf Sie.

Wenn Sie jetzt weiterbohren,
auf einem kritischen Thema herumreiten oder
in irgendeiner Weise dazu beitragen, dass sich ein Streit entzündet, brauchen Sie sich nicht zu wundern, wenn alles nur noch schlimmer wird!

Es spielt keine Rolle, wie verärgert Sie in diesem Augenblick gerade sind!

Es spielt ebenfalls keine Rolle, wie "gerechtfertigt" Ihre Wut vielleicht sein mag!

Das alles ist wurst!

Was jetzt wichtig ist, ist, dass Sie die Disziplin aufbringen, mit klarem Verstand zu reagieren.

Ihr Part besteht jetzt darin, die Wogen zu glätten, statt sie zusätzlich aufzupeitschen!

Es geht darum, dass Sie beide miteinander reden:
  • ruhig
  • verständnisvoll
  • einfühlsam
  • geduldig
  • souverän
  • zivilisiert
  • gesittet
  • versöhnlich!

Seien Sie souverän!


Ersticken Sie die Glut der Wut, bevor sie sich entflammen kann.

Wie ein Profi-Feuerwehrmann!

Jede negative Reaktion hieße hier nur, Benzin in die Glut zu gießen.

Sie werden sofort feststellen, dass das Interesse Ihres Herzblattes nun ebenfalls merklich nachlässt, einen Streit zu entfachen!

OK. Vielleicht rutscht Ihrem Herzblatt ja ein böses Wort heraus. Auszuschließen ist das nicht. Es liegt wahrscheinlich nicht am aktuellen Anlass. Dieser ist lediglich der Auslöser.

Ihre Aufgabe besteht darin, souverän zu bleiben und durch ein ruhiges Gespräch - mit sanfter Stimme - eine Lösung herbeizuführen. Die einzelnen Schritte werden weiter unten beschrieben.

Studieren Sie diese Schritte aufmerksam! Denn mit ihrer Hilfe können Sie das angeknackste Vertrauen wieder herstellen.

Nun sind wir gerade in einer solchen Situation häufig am wenigsten dazu in der Lage, klar zu denken und ruhig miteinander zu reden.

In Kapitel 74 unseres E-Books So gewinnen Sie Ihr Herzblatt wieder für sich wird deshalb eine äußerst wirksame Alternative beschrieben.

2. Meiden Sie Kritik wie die Pest!

Kritik an Ihrem Herzblatt kann einen ernsthaften Vertrauensknacks erzeugen.

Für Ihre Partnerschaft ist das gar nicht gut!

Sie sollten diese negative Haltung also auf jeden Fall vermeiden!

Statt Ihrem Herzblatt vorzuwerfen, dass er/sie irgend etwas gemacht oder unterlassen habe, fahren Sie wesentlich besser damit, wenn Sie hilfreiche Vorschläge und Lösungen anbieten - nicht aufdrängen!

Seien Sie Teil der Lösung
- nicht Teil des Problems!
Beispiel:

Eventuell hat Ihr Herzblatt ja vielleicht zwei linke Hände bei allem was Finanzen anbelangt.

Sagen Sie jetzt um Himmels Willen nicht:

"Du kannst überhaupt nicht mit Geld umgehen" oder irgendeine Dummheit wie
"Als ihr das Addieren durchgenommen habt, warst du wahrscheinlich gerade in Ferien".

Solche Sticheleien tun weh! - und sind bereits die Glut für den nächsten Knatsch.

Der Dialog zwischen Ihrem Herzblatt und Ihnen wird in Minutenschnelle verpuffen.

Seien Sie lieber verständnisvoll!

Sagen Sie Ihrem Herzblatt in diesem Beispiel vielleicht, dass Finanzen natürlich nicht jedermanns Sache sind. Eine Wissenschaft für sich eben. Nicht jeder ist in allen Bereich gleich gut talentiert - und helfen Sie mit, eine Lösung zu finden.

Diese könnte zum Beispiel so aussehen, dass Sie eine Software besorgen, die diese Dinge für Sie erledigt.
Oder ein E-Book über den erfolgreichen Umgang mit Geld studieren.

In jedem Fall geht es darum, dass Sie nicht in die Falle der Kritisiererei tappen und Ihr Beziehungskonto unnötig belasten.

Nur so sind Sie beide Gewinner- ohne Streit!

3. Seien Sie großzügig mit Komplimenten!

Komplimente, Lob und Anerkennungen sind eine hervorragende Methode, um die
Kommunikation und das Vertrauen zwischen Ihnen zu verbessern!

Komplimente können Sie auf vielerlei Art geben:

Sagen Sie Ihrem Herzblatt zum Beispiel, wie toll er/sie heute wieder aussieht.

Oder wie gut ihr dieser Pullover steht.

Natürlich sprechen wir hier von ernst gemeinten Komplimenten - nicht von plumpen Schmeicheleien.

Sie erzielen damit eine Reihe psychologischer Wirkungen:

Zunächst einmal tragen Sie dazu bei, dass sich Ihr Herzblatt wohl fühlt in seiner Haut. Und Ihr Herzblatt fühlt sich von Ihnen bestätigt und anerkannt!
Dies wiederum führt dazu, dass sich Ihr Herzblatt geliebter fühlt. Ihr Partner merkt, dass Ihnen sein Wohlergehen am Herzen liegt.

Dies fördert die Freundschaft zwischen Ihnen!

Ihr Herzblatt wird mehr Vertrauen zu Ihnen empfinden; das tut der Kommunikation zwischen Ihnen einen großen Gefallen.

Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Komplimente so ehrlich wie möglich machen.
Machen Sie sich auf keinen Fall lustig über Ihr Herzblatt! Sie würden schnell durchschaut und hätten Ihre Chance verspielt.

Wenn Sie in letzter Zeit nicht gerade freizügig mit Komplimenten waren, sollten Sie's lieber langsam angehen. Ihre Komplimente sollen schließlich natürlich klingen.

Wenn Ihr Herzblatt zum Beispiel Ihre Lieblingsspeise wieder einmal preisverdächtig auf den Tisch zaubert, wollen Sie diese Meisterleistung natürlich gebührend anerkennen!

Eine angemessene Anerkennung wäre hier zum Beispiel:

"Toll, wie du das wieder hingekriegt hast!
Schmeckt wieder ausgezeichnet! Danke, mein Schatz!"


Wenn Ihr Herzblatt viel Zeit und Mühe auf die Zubereitung dieses Mahls verwendet hat, sollten Sie die Gelegenheit in jedem Fall wahrnehmen, Ihr Lob zum Ausdruck zu bringen.

Werden Sie zum größten Fan Ihres Herzblattes!

4. Seien Sie ein guter Zuhörer!

Ganz oben auf der Beschwerdeliste in Partnerschaften steht, dass sich die Paare darüber beklagen, dass der Andere einfach nicht zuhört

Einer - oder auch beide - sind mit ihren Gedanken einfach woanders, während das Herzblatt zu ihm/ihr spricht.

Kein Wunder, dass dies zu Frust und Verstimmung führt!

Zuhören - besser noch: Hinhören - ist von allergrößter Bedeutung. Leider versündigen wir uns in unserer Gesellschaft häufig gegen dieses wichtige Gebot.

Für eine tragfähige Partnerschaft ist dies das A und O!

Wie können Sie ein besserer Zuhörer werden?

a) Sehen Sie Ihr Herzblatt an, wenn Sie zu ihm/ihr sprechen! Blickkontakt ist wichtig! Er zeigt, dass Sie Interesse haben!

b) Wenden Sie Ihrem Herzblatt nicht den Rücken zu, wenn er oder sie zu Ihnen spricht.
Das ist nicht nur unhöflich und ungezogen - es zeigt auch, dass Ihnen an der Beziehung wenig liegt.

c) Machen Sie nicht gleichzeitig etwas anderes, zum Beispiel in die Glotze starren, Musik hören oder Zeitung lesen.
Ihr Herzblatt spricht mit Ihnen!
Das erfordert in diesem Augenblick Ihre gesamte Aufmerksamkeit.

Eines der größten Geschenke, das Sie Ihrem Herzblatt in diesem Augenblick geben können, ist Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit!

d) Unterbrechen Sie Ihr Herzblatt nicht mit Bemerkungen, solange er/sie zu Ihnen spricht.
Seien Sie so aufmerksam, als ob Ihr Leben davon abhinge!

Hören Sie einfach zu. Sie werden dafür fürstlich belohnt!

5. Beginnen Sie mit kleinen Versprechen!

Wenn Sie versprechen, dass Sie den Müll rausbringen, dann halten Sie das bitte auch ein!

Wenn Sie sagen, dass Sie den Abwasch übernehmen, dann tun Sie das bitte! Ihre Glaubwürdigkeit fängt mit kleinen Dingen an!

Ihr Herzblatt wird unbewusst wahrnehmen, dass Ihr Wort gilt.
Dass Sie glaubwürdig und zuverlässig sind - und deshalb Aufmerksamkeit verdienen.

Dies ist nur ein Mosaiksteinchen im Gesamtkunstwerk der psychologischen Vorteile, die sich auf Dauer zu Ihren Gunsten auswirken werden.

Versprechen dürfen keine Versprecher sein!
Versprechen sind Zusagen, die Ihnen die Chance geben, Vertrauen zu bilden. Schlicht und einfach!

Auch wenn Ihr Herzblatt keine sichtbare Anerkennung zeigt, merkt er/sie unbewusst doch, ob Sie zu Ihrem Wort stehen.

Werden Sie also nicht nachlässig, bloß weil keine Dankeskapelle errichtet wird, wenn Sie den Müll rausgebracht haben.

Diese fünf Schritte zu mehr Vertrauen und Kommunikation in Ihrer Partnerschaft stammen aus den Bonusartikeln zum E-Book So gewinnen Sie Ihr Herzblatt wieder für sich - und bleiben glücklich zusammen.


Als Doppelband im Shop!

Im ePUB-Format

Auch als Kindle-Book im mobi-Format!




Als Taschenbuch:
Über CreateSpace
Über Amazon

Fehler, die Sie vermeiden sollten!

Drei Säulen einer tragfähigen Partnerschaft