Nichts bleibt, wie es war



Kennen Sie Murphys Gesetz? Wenn nicht dem Namen nach, dann auf jeden Fall aufgrund Ihrer Lebenserfahrungen.

Auf einen knappen Nenner gebracht, besagt dieses "Gesetz":

"Was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen."

Beziehungsweise ...

"Es dauert immer länger als man meinte."

"Ausgerechnet jetzt muss mir das passieren!"

"Es ist nie so einfach wie es aussieht."

Bei allem Studium kosmischer Gesetzmäßigkeiten, bei aller Planung und Überlegung, wird es doch nicht ausbleiben, dass von Zeit zu Zeit alles wieder unter den Fingern zu zerinnen scheint - und dabei hatten wir uns eingebildet, endlich "über den Berg zu sein".

Warum?

Denn neben Steuern und dem Tod ist eines sicher:

Nichts bleibt, wie es war!

Alles verändert sich ständig!

Und weil dies so ist, sollten wir nicht den Fehler begehen, unsere Entscheidungen darauf zu gründen, dass es von nun an in gerader Linie so weiterginge!

Dass sich die jetzige Situation wieder ändern wird, ist absolut sicher. Was wir nicht sicher wissen, ist, wann dies eintreten wird.

Vielleicht läuft heute alles wie am Schnürchen, morgen kann es wieder ganz anders aussehen.

Vielleicht stehen Sie heute finanziell gut da, und morgen fliegt der Pleitegeier bei Ihnen ein.

Vielleicht strotzen Sie heute vor Gesundheit, und morgen liegen Sie im Krankenzimmer, ...

Manchmal gibt das Leben Warnschüsse, aber nicht immer. Unverhofft kommt oft.

Der kluge Mensch macht sich diese Tücken des Lebens bewusst.

Wir können schlichtweg nicht vorhersehen, was das Morgen bringt: Verwandte versterben, Freunde ziehen weg, neuen Politikern fällt neuer Unsinn ein ...

Natürlich gilt auch das Gegenteil: Auch das "Schlechte" hält nicht ewig - doch das wäre wieder ein separates Thema.

Wer sich nicht bewusst macht, dass sich alles in einem ständigen Wandel befindet, macht sich das Leben unnötig schwer. Ein solcher Mensch wird immer wieder aus der Bahn geworfen und weiß nicht, wie er sich an die veränderten Situationen anpassen soll.

Falls Sie aber wissen, dass das Leben nun mal diesen "Tick" hat, im ungünstigsten Augenblick Ihre Pläne zu vereiteln oder etwas "dazwischenkommen" zu lassen, können Sie sich dafür wappnen. Sie wissen dann, dass Verluste und Einbußen in den Lehrplan Ihrer Lebensschule eingebaut sind und sich Ihrer bewussten Kontrolle entziehen.

Und Sie haben Erfolg, allen Widrigkeiten zum Trotz!

Denn jetzt hoffen und bangen Sie nicht nur, Sie bereiten sich aktiv vor. Sie überlegen:

"Was kann ich daraus lernen?"

Das aus dieser Lektion gewonnene Wissen hilft Ihnen beim nächsten Mal, es besser zu machen.

Das schlimme Erlebnis ist dann Geschichte und Sie reiten nicht mehr darauf herum. Sie haben die Lektion gelernt und brauchen sie deshalb nicht zu wiederholen.

Klassenziel erreicht!

Ein Vergleich:

In Südafrika werden Diamanten geschürft.

Tonnenweise wird Erde weggeschaufelt, nur um etwas zu finden, das vielleicht nicht einmal so groß ist wie ein kleiner Fingernagel.

Die Männer suchen natürlich nach Diamanten, die Erde und der Dreck interessieren sie nicht.

Dies können wir uns auch bei unserer Lebensführung zum Beispiel setzen:

Suchen Sie nach dem Positiven und graben Sie es aus. Kümmern Sie sich nicht um den Dreck!

Die meisten Menschen vergessen dies im Alltag; sie werden dann mürrische "Realisten" (sprich: Pessimisten).

Das Positive ist so wertvoll, dass es sich lohnt, danach zu suchen - auch wenn Sie bis zum Hals in Schlamm stecken!


Es wird Ihnen gut tun, wenn Sie erkennen, dass Widrigkeiten, die im Gefolge von Veränderungen oftmals auftauchen, zum höheren Lebensplan gehören; diese Erkenntnis macht es Ihnen einfacher, den "Dreck" beiseite zu räumen und nach Ihren Diamanten zu suchen.

Es gehört zum Preis, den Sie für den betreffenden Erfolg zu zahlen haben. Um den Preis kommen Sie so und so nicht herum. Dies zu akzeptieren, bringt Sie bereits um einige Längen weiter nach vorne.

Falls Sie dies nicht wahrhaben wollen, wird Sie das Leben eines anderen belehren.

Beim Preis handelt es sich natürlich nicht immer um etwas Materielles oder Finanzielles, der "Preis" kann in Form von Zeit, Engagement, Geduld, Unannehmlichkeiten oder in einer anderen "Währung" entrichtet werden.

Je rascher Sie den Preis entrichten, umso schneller verschwinden die Hindernisse.

Es geht um langfristige Lösungen, nicht um kurzzeitiges Stückwerk. Viele glauben, sie können vorerst flickschustern und würden sich dann irgendwann später einmal um eine vernünftige Lösung kümmern.

Das Leben vertritt in hierzu meist einen anderen Standpunkt!

“La vie est hérissée de ces épines, et je n’y sais d’autre remède que de cultiver son jardin.

Ach so - Sie verstehen kein Französisch?

Macht doch nichts.

Nun, der obige Spruch stammt von Voltaire - und er heißt übersetzt:

"Das Leben ist dicht mit Dornen besät und ich kenne keinen anderen Weg, als den eigenen Garten zu hegen"

Je länger wir über unsere Blamagen, Schwachstellen oder Schwierigkeiten nachgrübeln, umso mehr Macht gewinnen sie über uns.

Wir sollten uns durchaus ansehen, was uns die "negative" Situation zu sagen hat - uns davon jedoch nie unterkriegen lassen.


Beitrag hilfreich? Inwiefern?