Eine langfristig optimale
Investitionsstrategie
in Zeiten des Wandels


Kostenlose E-Mail-Reihe

Einleitung

Bei dieser E-Mail-Serie wird davon ausgegangen, dass Sie im Bereich von Geldanlagen ein "Novize" sind. Wenngleich die Ausführungen leicht nachvollziehbar sind, sollten Sie sich einige Absätze wahrscheinlich ein paar Mal vornehmen und sie gut durchdenken.

Ein oberflächliches "Darüberlesen" wird Ihnen keinen Nutzen bringen; Sie müssen das Gesagte verstehen - und anwenden.

Diese E-Mail-Serie besteht aus sechs aufeinander aufbauenden Mails, welche Sie im Abstand von je fünf Tagen erhalten.

Das gibt Ihnen die Zeit, um die Informationen aus einem Mail gründlich zu analysieren, bevor Sie weitere Informationen erhalten.

Wir geben darüber hinaus keine weiteren Auskünfte oder Empfehlungen. Informieren Sie sich gegebenenfalls bei Direktbanken oder über andere Quellen (z.B. YouTube-Videos).

Falls diese Aussagen für Sie stimming sind, liegt es in Ihrer eigenen Verantwortung, weitere Schritte zu unternehmen und die weiteren Schichten der Zwiebel selbst herauszuschälen.

Im letzten Teil finden Sie auch Links zu einer Reihe von Büchern und Videos zu diesem Thema.

Dies ist eine reine Serviceleistung von I-Bux.Com. Wir ziehen weder finanzielle noch andere Vorteile daraus, dass wir Ihnen diese Hintergrundinformationen vorlegen.


In diesen Mails wird viel Stoff behandelt. Falls Sie lieber auf Papier lesen, empfehlen wir Ihnen, die einzelnen Teile in ein WORD-Dokument zu kopieren und auszudrucken.

Das gibt Ihnen darüber hinaus auch die Möglichkeit, gewisse Passagen zu markieren oder eigene Anmerkungen hinzuzufügen.

Im sechsten E-Mail finden Sie jedoch auch einen Link, um alle sechs Teile online nachlesen zu können.
Es werden im Laufe der Mails (vor allem in Kapitel 3) einige grundlegende Fachbegriffe erläutert, aber vorläufig sind keine Vorkenntnisse nötig. Es ist auch nicht nötig, dass Sie ein Maklerkonto haben.
Einige Angaben zu Wertpapiermaklern ("Brokern") finden Sie in unserem E-Booklet Die besten Discount-Broker am Markt.

Diese Broschüre war in der Vergangenheit ein Bonus zum E-Book Im Einklang mit dem Großen Gebot, ist jedoch eventuell nicht mehr auf dem aktuellen Stand.

Sie vermittelt Ihnen aber grundsätzliche Informationen über Beachtenswertes bei der Auswahl eines Brokers.


Prämissengruppe Nummer 1:

  • Nehmen Sie diese Informationen als zusätzliche Entscheidungshilfe, doch verlassen Sie sich letztendlich auf Ihre eigenen Schlussfolgerungen!

  • Bevor Sie investieren können, müssen Sie zunächst sparen!

  • Sie können wahrscheinlich mehr sparen als Sie annehmen!

  • Es geht nicht ums "Reichwerden". Es geht um Wohlstand in jeder Bedeutung dieses Wortes und, soweit das Finanzielle betroffen ist, darum, mit soliden Renditen ein stabiles Fundament aufzubauen

  • Wir leben in finanziell unsicheren Zeiten. Was die Banken den Sparern bieten, ist ein Hohn und deckt nicht einmal den Inflationsverlust.

    Viele Leserinnen und Leser werden deshalb diese Ausführungen nützlich und wertvoll finden.
Niemand kann hundertprozentig genau vorhersagen, wie sich eine gewisse Investition in der Zukunft verhalten wird. Viele Investoren (oder Anleger, falls Sie diesen Begriff bevorzugen) steigen aus, wenn die Kurse fallen, um damit scheinbar noch größere Verluste zu vermeiden und steigen ein, wenn die Kurse hoch sind und jedermann zu glauben scheint, dass der Aufwärtstrend nun ungebrochen so weitergehen würde.

Meist ist dies ein folgenschwerer Trugschluss!

In diesen Mails geht es um Strategien für "normale" Anleger, nicht für Profis. Gegen diese kommen wir nicht an und das ist auch gar nicht beabsichtigt.

Prämissengruppe Nummer 2:

Folgendes ist erfolgsschädlich und muss überwunden werden:

  • Der Fehlglaube, dass der eine "große Wurf" gelingen könnte!

  • die innere Landkarte, das Ego, das meint, es wüsste, was die Zukunft bringen wird!

  • die Angst, die sich einbildet, sie wüsste, was als nächstes kommen wird!

Prämissengruppe Nummer 3:

Wir gehen davon aus, dass H.H. Brown recht hatte, als er vor über 100 Jahren in seinem Büchlein Geld will unbedingt zu mir sinngemäß beschrieb, dass es zunächst darum geht, in sich ein Wohlstandsbewusstsein aufzubauen und sich nicht von äußeren Umständen verrückt machen zu lassen.

Das bedeutet jedoch - unserer Meinung nach - nicht, auf vernünftige Strategien zu verzichten, denn ...

  • nicht zu investieren, läuft darauf hinaus, dass die Kaufkraft Jahr für Jahr inflationsbedingt immer geringer wird

  • es gibt zu viele Variablen und Eventualitäten, die von niemandem vorausgesagt werden können, so dass kein Mensch absolut sicher sein kann, wie es weitergehen wird

  • selbst wenn die Voraussage im Einzelfall stimmen mag, ist vielleicht der Zeitpunkt der falsche. Einiges liegt durchaus nahe, zum Beispiel die Investition in Edelmetalle, wenn man sich ansieht, welche Milliardensummen ständig neu gedruckt werden, doch wir wissen nicht, welches Spiel die Regierungen und Zentralbanken letztendlich wirklich spielen werden.
    Wenngleich wir dafür plädieren, einen gewissen Teil des Portefeuilles in Gold und Silber anzulegen, kann es durchaus sein, dass diese Preise künstlich noch Jahre lang unten gehalten werden. Solche Anlagen haben somit einen Sinn als eine Art Rückendeckung und Versicherung, jedoch nicht als Gewinnmöglichkeiten (unsere Meinung).

    Wir brauchen also etwas, das ständig sichere und solide Renditen abwerfen wird.


    Behalten Sie bitte bei all diesen Informationen "im Hinterkopf", dass wir keine Anlageberater sind.
    Wie bereits erwähnt, sprechen wir keine Empfehlungen aus und übernehmen keine Verantwortung.

    Falls Sie mit diesen Ausführungen nicht einverstanden sind oder die Dinge anders sehen, melden Sie sich einfach nicht an oder später wieder ab und die Sache ist erledigt.

    Falls Sie lieber Ihrer Hausbank vertrauen, so ist dies Ihr gutes Recht, auch wenn wir glauben, dass Sie sich damit ins eigene Fleisch schneiden:

    Sparbuch und Festgeld bringen Magerzinsen, Aktien legen Berg- und Talfahrten hin, dass einem schwindlig werden kann ...

    Falls Sie aber zusätzliche Optionen kennen lernen wollen, erfahren Sie in den kommenden Mails gewisse Diversifizierungsstrategien, welche sich auf Ihren Persönlichkeitstypus (Risikobereitschaft, Komplexitität ...) zuschneiden lassen.


    Die Profis wissen doch selber nicht, wo's lang geht ....

    Da kommt jetzt also ein Online-Verlag daher und bietet eine "optimale Strategie" an (wir).

    Wer sagt denn, dass das stimmt?

    Nun, in der Praxis ist es so, dass einige immer gewinnen. Einige Internetmarketer gewinnen, einige Networkgesellschaften gewinnen, einige Anleger gewinnen, einige Lottospieler gewinnen ...

    Dasselbe gilt für einige Finanzprofis. Es gibt tausende davon - und einige treffen ins Schwarze.

    Einige haben vielleicht gerade in diesem Jahr den richtigen Riecher für die richtigen Aktien. Doch auch diese Leute können nicht wissen, wie die Marktbedingungen nächstes Jahr aussehen werden. Was dieses Jahr ein "absolut sicherer Tipp" sein kann, ist nächstes Jahr vielleicht das Verkehrteste, was man tun kann.

    Um einen Verlust von 50% auszugleichen, brauchen Sie einen Gewinn von 100%, um auf den vorherigen Stand zu kommen!
    Bei einem Rückgang von 75% müssen Sie Ihr verbleibendes Geld immerhin verdreifachen, um wieder auf den bisherigen Stand zu gelangen!

    Es will also gut überlegt sein, worin man sein sauer verdientes Geld investiert. Risiken lassen sich nicht völlig ausschließen und jede Veränderung bringt unweigerlich Risiken mit sich.

    Falls Sie der Meinung sind, dass die weiteren Ausführungen für Sie von Nutzen sein könnten, tragen Sie sich bitte über das folgende Formular in den Verteiler ein.

    Sie erhalten ein separates Mail, in dem Sie gebeten werden, durch Anklicken eines Links Ihre E-Mail-Adresse nochmals zu bestätigen.



    In fünf Tagen erhalten Sie dann die nächste Information per E-Mail. Diese befasst sich mit den zwei wesentlichen Risikogruppen und wie Sie die Auswirkung dieser Risiken fast immer ausschalten können.

    Das letzte Mail aus dieser Reihe geht Ihnen exakt 30 Tage nach Anmeldung zu.
    Seite als PDF abspeichern

    "Sie dürfen sich nicht auf das Denken alleine verlassen und das Tun vernachlässigen. Dies ist der Fels, an dem so viele ansonsten wissenschaftlich Denkende Schiffbruch erleiden:
    Diese Leute versäumen es, das Denken mit dem persönlichen Tun zu verbinden."

    Wallace Wattles, Die Wissenschaft des Reichwerdens, Kapitel 11.


    Beitrag hilfreich? Inwiefern?




Subliminal-Power - Change your life by displaying subliminal messages