So gewinnen Sie
Ihr Herzblatt wieder für sich!


Geistiges Insiderwissen,
gepaart mit psychologisch wirksamen Verhaltensstrategien





Kapitel 32

Fluchtursache Nr. 8:
Die irrige Annahme, dass Differenzen das Problem seien


Viele Paare haben eine Menge Differenzen. Viele sind völlig unterschiedlich...

.. und meinen dann, dass dieser Grund für die Konflikte sei.

Sie ist vielleicht eine häusliche Stubenhockerin und er mehr der unternehmslustige Typ. Dies ist aber nur solange ein Problem, wie Sie es als ein emotionelles Problem sehen.

Spinnen wir dieses Beispiel weiter:

Sie können jetzt nachgeben und ebenfalls zu Hause bleiben. Dann fühlen Sie sich selber nicht wohl, weil Sie das eigentlich ja gar nicht wollten.

Oder Sie gehen einfach ohne sie in Ihre Kneipe und bleiben vielleicht sogar etwas länger dort, weil sie schon wissen, dass Sie zuhause eine kalte Atmosphäre erwartet.

Noch dazu haben Sie ein schlechtes Gewissen, weil Sie sie alleine gelassen haben. Also ist der ganze Kneipenbummel auch nicht gerade das Grüne vom Ei.

Woher kommt dieser innere Konflikt?

Wir haben es hier mit zwei widersprüchlichen Wünschen zu tun:

Einerseits wollen Sie es Ihrem Herzblatt recht machen - andererseits wollen Sie es sich selbst aber auch recht machen.

Sie wollen aber nicht zuhause sitzen. Ihre Stammkneipe ist Ihr Heiligtum.

Wenn Sie die Verantwortung für diese beiden Wünsche in sich übernehmen, können Sie eine Entscheidung treffen. Sie sagen sich:

"Ich will, dass sich mein Herzblatt wohl fühlt. Das ist mir jetzt wichtiger als meine Kumpels in der Kneipe".

Also bleiben Sie zuhause bei ihr, murren nicht herum und bemitleiden sich nicht. Sie stehen zu Ihrer Entscheidung!

Und nächste Woche kommt sie dann vielleicht daher und sagt:
"Was hältst du denn von einem Sprung in die Eckkneipe?" Und Sie gehen beide dorthin.

Keiner braucht sich mit Schuldgefühlen herumzuplagen, keiner braucht mit einem unguten Gefühl nach Hause zu kommen, weil ...

Sie freiwillig und gerne den Preis für Ihren Wunsch zahlen!

Diese Ju-Jitsu-Strategie des Nachgebens hört sich bei oberflächlicher Betrachtung vielleicht wie ein Pantoffelheldverhalten an.

Sie scheint der Idee, ein selbständiger und ganzer Mensch zu sein, zu widersprechen.

Dem ist aber nicht so!

Der Unterwürftige, der Pantoffelheld, ist immer rebellisch, mürrisch, schlecht gelaunt, auf Streit aus. Ein solcher Mensch steht nicht über den Dingen, ist mit sich nicht im Reinen.

Ihrem Herzblatt recht zu geben, erfordert innere Stärke. Einen Machtkampf brauchen Sie nur solange, wie Sie meinen, keine Macht zu besitzen. Wir gehen in Kapitel 54 über das Thema Interdependez auf diese Dynamik noch ausführlicher ein.

Ihr Herzblatt hat ja vielleicht nicht zu 100% recht;
vielleicht sind es nur 20% -
oder nur 10%.

Aber wenn Sie dort einhaken, wo Ihr Herzblatt im Unrecht ist, wird das Falsche und Unrechte überbetont. Das, worauf Sie sich konzentrieren, wächst!

Wenn Sie nachgeben, wenn Sie Ihrem Herzblatt sagen, dass er oder sie recht hat, nimmt automatisch das Richtige zu.

Dadurch können Sie sich ebenfalls mehr entspannen, schonen Ihre Nerven!

Geben Sie Ihrem Herzblatt immer recht - Das ist Ihre Rettung!

Der selbstsichere Mensch kann es sich leisten, nachzugeben - wie ein guter Verkäufer:

"Ja, Sie haben schon recht. Mein Schnickschack-Produkt ist teuerer als andere. Das ist unbestreitbar. Aber nur am Anfang. Auf die Dauer brauchen Sie weniger Wartung und es funktioniert länger. Langfristig sparen Sie also ..."
Komplettes E-Book downloaden

Als Doppelband im Shop!

Im ePUB-Format

Auch als Kindle-Book im mobi-Format!




Als Taschenbuch:
Über CreateSpace
Über Amazon

Fehler, die Sie vermeiden sollten!

Drei Säulen einer tragfähigen Partnerschaft