So gewinnen Sie Ihr Herzblatt wieder für sich
und bleiben glücklich zusammen!


Geistiges Insiderwissen,
gepaart mit psychologisch wirksamen Verhaltensstrategien



E-Book gleich bestellen!



Kapitel 53

Warum die klassischen Therapien versagen

Eventuell haben Sie versucht, in der Zeit der "Beziehungskrise" eine Therapie zu machen...

... und dabei festgestellt, dass Sie und Ihr Herzblatt durch die Gespräche und Therapeutenbesuche auch nicht besser miteinander zurecht kommen.

Sie sind in guter Gesellschaft! Wenn man den Studien glauben will, gehen 50% der Paare, die eine Therapie machen, dennoch auseinander. Ledigich 10% bis 20% scheinen irgendeine Art von Nutzen daraus zu ziehen.

Keine tolle Erfolgsquote!

Was sind die Schwachstellen der herkömmlichen Therapie?

Nun, zum einen die Annahme, dass Kommunikation das alleinseligmachende Heilmittel sei. Die Theorie geht davon aus, dass ein Paar, das besser kommunizieren kann, auch eine gesundere Beziehung haben wird.

Als Kern des Problems werden also Missverständnisse angenommen. Wenn diese Missverständisse ausgeräumt werden könnten, wäre das Problem beseitigt.

Ein Trugschluss!

Wenn Sie sich mit der Anna oder dem Michael gut kommunizieren können, heißt das noch lange nicht, dass sie mit diesem Menschen auch zusammen leben wollen. Aber das nur am Rande.

Das eigentliche Problem lautet:

Verzerrte Wahrnehmung


Wie Sie und Ihr Herzblatt sich wahrnehmen, schafft wesentlich mehr Probleme als die Art und Weise, in der Sie miteinander kommunzieren.

Wir werden auf diesen Punkt noch näher eingehen.

Die Kommunikation ist lediglich eine Möglichkeit, etwas zu vermitteln. Sie lesen hier ein I-Buch; Sie sind also mit dem Internet vertraut. Das Internet ist ein Medium. Mehr nicht. Es sagt nichts über die Inhalte aus. Dasselbe gilt für die Kommunikation. Sie ist lediglich ein Medium für die Vermittlung einer Information, nicht die eigentliche Information.

Oder nehmen wir einen anderen Vergleich:

Sehen wir Kommunikation als die Verrohrung in einem Haus. Die Rohrleitungen sind das Medium, durch das das Wasser fließt. Wenn die Rohre an eine saubere Quelle angeschlossen sind, erhalten Sie auch sauberes Wasser. Wenn Sie Ihr Wasser aus der Kanalisation beziehen, ist es nicht brauchbar. Die Rohre ändern daran gar nichts!

Die Rohre müssen natürlich gut sein. Ebenso muss die Kommunikation zwischen Ihnen gut sein. Aber - sie ist nicht die Ursache für das Schlamassel.

Wenn wir die Fehlvorstellungen voneinander beseitigen, wird auch die Kommunikation besser - nicht umgekehrt.


Wenn Ihr Wasser aus der Kloake kommt,
brauchen Sie eine saubere Quelle,
keine neuen Rohre!

Wenn Ihre Gespräche vergiftet sind,
brauchen Sie eine klare Wahrnehmung,
keine besseren Kommunikationsfertigkeiten.


Ein Beispiel:

Sicherlich haben schon von der Wunderwirkung der "Ich-Botschaften" gehört. In manchen Büchern und in der Therapie hören Sie dann, dass Sie in der Ich-Form sprechen sollen, zum Beispiel:

"Ich fühle mich so und so, wenn du dies und das machst. Ich hätte gerne, dass Du stattdessen jenes machst."

Dies ist die angebliche Lösungsformel.

Das Problem dabei?

Wenn sich Ihr Herzblatt in der Ich-Form an Sie wendet, wissen Sie trotzdem, dass er/sie sauer auf Sie ist. Ihr erster Impuls wird deshalb in einer Verteidigung bestehen.

Sie haben nichts gewonnen.

Um wirklich einen Schritt voran zu kommen, müssen Sie zuerst Ihre Fehlvorstellungen klären!

Ansonsten kommunizieren Sie zwar anders miteinander - aber nach wie vor auf destruktive Art und Weise.

Sie wollen sich aber mit Ihrem Herzblatt besser denn je verstehen. Warum hätten Sie sonst bereits über 50 Kapitel gelesen?

Im nächsten Kapitel behandeln wir dieses zentrale Thema der Fehlvorstellungen näher.
Komplettes E-Book (Doppelband) downloaden

Als Doppelband im Shop!

Im ePUB-Format

Auch als Kindle-Book im mobi-Format!




Als Taschenbuch:
Über CreateSpace
Über Amazon

Fehler, die Sie vermeiden sollten!

Drei Säulen einer tragfähigen Partnerschaft