So gewinnen Sie
Ihr Herzblatt wieder für sich!

Geistiges Insiderwissen,
gepaart mit psychologisch wirksamen Verhaltensstrategien





Kapitel 60

Liebeskiller
und weitere Stabilisierungspfeiler
für eine gelungene Partnerschaft


Neben den drei genannten Pfeilern, die nachhaltig zu einer Änderung Ihres Verhaltens beitragen, gibt es natürlich noch weitere Faktoren.

Teilweise wurden diese in in diesem Buch oder in den Bonusartikeln bereits angesprochen. Wir beschränken uns an dieser Stelle deshalb auf eine Art "Schnelldurchlauf":

Vorwürfe

"Wenn du den Hörer wieder ordentlich aufgelegt hättest, hätte ich den Anruf nicht verpasst..."

oder


"Wenn du die Tür nicht offen gelassen hättest, wäre die Katze nicht davon gelaufen ..."

Solche Äußerungen sind Gift für Ihre Partnerschaft!
Sie ...

verletzten damit die Gefühle Ihres Herzblatts,
greifen seine Selbstachtung an,
sähen Wut und Ärger.

Wie können Sie hier konstruktiver reagieren?

Bedenken Sie zunächst, dass Ihr Herzblatt keine üblen Absichten hatte. OK - die Katze ist weg; aber der Grund war bestimmt nicht, Sie zu verärgern!

Statt mit Vorwürfen zu kontern, kommen Sie mit Verständnis wesentlich weiter. Und bedenken Sie auch, dass dies auch in Ihrer Stimme zum Ausdruck kommen muss. Sie müssen es ehrlich meinen!

Wir alle senden ständig Tausende nichtverbaler Signale aus. Sicherlich haben Sie schon einmal erlebt, dass Ihr Herzblatt einen betrübten Eindruck macht. Sie fragen: "Was ist los mit dir?"
"Nichts"
lautet die Antwort.

Sie spüren aber, dass etwas nicht stimmt.

Wieso spüren Sie das?

Worte sind lediglich Geräusche. Die Ausstrahlung jedoch ist Schwingung. Schwingung kann nicht lügen!

Verantwortung

Dieser Punkt wird hier nur der Vollständigkeit halber erwähnt. Bereits in Kapitel 7 haben Sie erfahren, dass Sie in jedem Fall die Verantwortung übernehmen müssen, wenn etwas vorangehen soll. Nur Sie sind dafür verantwortlich, dass sich Ihre Träume erfüllen, dass Sie das Leben führen, das Sie sich wünschen. Ihr Herzblatt kann Sie dabei unterstützen - Er oder sie ist jedoch nicht dafür verantwortlich.

Zuhören

Zuhören ist das Effizienteste, was Sie tun können, damit Ihr Herzblatt mit Ihnen spricht!

Wenn Sie selbst die ganze Zeit über reden und Ihr Herzblatt vielleicht sogar immer wieder unterbrechen, wird von der anderen Seite nicht viel kommen.

Seien Sie ein aufmerksamer Zuhörer! Versuchen Sie, sich einzufühlen! Was will Ihr Herzblatt damit sagen:

"Wir haben gewonnen!"

Was meint er damit? Doch nicht nur, dass seine Mannschaft das Spiel gewonnen hat - sondern auch, dass er darüber schier aus dem Häuschen ist!

Jeder möchte sich verstanden fühlen - vor allem von seinem Herzblatt. Sie brauchen nicht bei jedem Problem gleich mit Lösungsvorschlägen zu kommen. Manchmal wünscht sich Ihr Herzblatt nur, dass Sie ...

- einfach zuhören!

Wie du mir, so ich dir!

Ein kurzer Satz - mit einer langen Leidensgeschichte!

Wenn Sie Ihr Verhalten damit rechtfertigen, dass Sie "sich das nicht zu bieten lassen brauchen" oder es "ihr heimzahlen müssen", tun Sie Ihrer Partnerschaft nichts Gutes an.

Im Gegenteil: Der Schaden ist jetzt doppelt so groß!

Coolness

In der Phase, bevor Sie wieder zusammen kamen, war es durchaus angebracht, keinen Kontakt zu halten oder sich über Ihr Innenleben auszuschweigen. Wir haben dies in Teil B, praktische Verhaltensstrategien, ausführlich erläutert.

Aber jetzt zählt eine andere Dynamik!

In Fernsehserien, unter Jugendlichen oder beim Chatten im Internet ist heutzutage "Coolsein" in. Sogar in diesem I-Buch verwenden wir einen lockeren Ton - nicht unbedingt im Sinne Goethes.

Das darf jedoch nicht soweit gehen, dass kein Respekt mehr vor dem Anderen da ist! Wenn Ihr Herzblatt eine Bemerkung macht und Ihre flapsige Antwort darauf lautet:

"Wer hat dich den zum Präsidenten gewählt", haben Sie den Bogen überspannt.

Im Umgang mit Ihrem Herzblatt geht es nämlich nicht zuletzt auch um Gefühle. Und Gefühle sind verletzbar. Sehr verletztbar!

Wenn Sie ironisch, sarkastisch oder "von oben herab" reagieren, begeben Sie in die Gefahrenzone! Missverständissen und Fehlvorstellungen sind dann Tür und Tor geöffnet. Und eine klare Kommunikation ist nicht mehr möglich.

Sex, Geld, Schwiegereltern ...

Dies sind heiße Themen. Wenn diese Themen im Spiel sind, gilt umso mehr:

Aufmerksam zuhören. Ihr Herzblatt gibt sehr intime Einsichten von sich preis. Erkennen Sie an, dass solche Themen niemals als Waffe benützt werden dürfen!

In diesem Buch geht es nicht um Bettakrobatik. Dennoch:

Einiges ist zum sexuellen Umgang durchaus zu sagen (Mehr in Kapitel 73):

1. Wenn Sie heiß sind, sind Sie heiß - wenn nicht, dann nicht.

Dasselbe gilt für Ihr Herzblatt.

2. Wenn Sie nicht kriegen, was Sie wollen - sprechen Sie es an! Erwarten Sie nicht, dass Ihr Herzblatt Ihre Gedanken lesen kann.

3. Überlassen Sie nicht alles dem Zufall. Sie nehmen sich einen Kinobesuch vor - warum nicht auch ein intimes Zusammensein?

4. Wenn Sie heiß sind - und Ihr Herzblatt nicht...

lautet die Antwort: Nein!

Sie können natürlich nachfragen. Aber: Wenn das Nein eindeutig ist, müssen Sie es akzeptieren. Ein "Nein" kann vieles bedeuten, aber nicht im sexuellen Bereich. Hier ist die Gleichung einfach: Nein = Nein.

Vielleicht nächstes Jahr...;-) Siehe auch Kapitel 73.

und ein paar Worte vorab zu Geldangelegenheiten. Auch hier mehr dazu in Kapitel 70

1. 2 x 2 = 4. Das gilt überall. In jedem Land, Tag und Nacht. Vor Tausend Jahren und in Tausend Jahren.

Da Geld etwas Mathematisches an sich hat und so logisch erscheint, meinen wir häufig, dass wir es "vernüftig" zu betrachten hätten. Und versuchen dies auch.

Aber Geldprobleme können rasch zu Ängsten führen. Sie oder Ihr Herzblatt fühlen sich vielleicht unzulänglich, Sie wissen nicht, wie Sie am besten mit Geld umgehen sollen.

Ein guter Start ist das I-Buch So werden Sie finanziell unabhängig - garantiert!

Solange Sie den emotionalen Charakters des Geldes verleugnen oder unter dem Mantel der Rationalität verbergen, wird es schwierig sein, diesen Bereich zufriedenstellend zu lösen. Gerade in finanziellen Dingen brauchen Sie in Ihrer Partnerschaft neben dem Sachwissen auch Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen.

2. Ihr Herzblatt verfügt vielleicht nicht über soviel Geld wie er (oder sie) gerne hätte. Drehen Sie ihm deshalb keinen Strick daraus. Er ist darüber genauso frustiert wie Sie. Mit Sicherheit!

Bei all den rationalen Argumenten, die mit Geld zu tun haben, ist eines unbestreitbar: Sie beide möchten nichts lieber als auch in diesem Bereich Ihre Bedürfnisse zu erfüllen. Tun Sie sich etwas Gutes: Sprechen Sie sich darüber aus.

Sie werden vielleicht nie so viel Geld haben wie Sie sich wünschen, aber Ihrer Partnerschaft tut es gut zu wissen, dass Ihr Herzblatt auf Ihrer Seite steht!

3. Versuchen Sie die Geldangelegenheit nach Möglichkeit gemeinsam zu regeln. Das heißt nicht, dass alle Einnahmen auf ein gemeinsames Konto gehen müssen.

Unterschätzen Sie aber die Möglichkeit nicht, sich auch emotional näher zu kommen, indem Sie zumindest ein gemeinsames Konto führen. Über dieses gemeinsame Konto dann auch gemeinsam zu entscheiden, gibt Ihnen eine weitere Chance, Ihr Wir-Gefühl zu verstärken.

Am Herzblatt herumdoktern

Auch dieser Punkt wurde bereits angesprochen. Versuchen Sie auf keinen Fall, Ihr Herzblatt zu ändern! Es wird nicht funktionieren!

Ihr Herzblatt ist ein Mensch und hat das Recht, so zu sein, wie er/sie ist!

Wenn Ihnen bestimmte Maken oder Verhaltensweisen wirklich enorm auf den Wecker gehen, dann gehen Sie gezielt diese Dinge an. Jetzt sprechen wir aber von einem bestimmten Verhalten - nicht vom Menschen!

Gelassenheit

Alles halb so wild. Let it be, haben die Beatles gesungen. Machen Sie keinen Elefanten aus einer Mücke!

Ihr Herzblatt ist also ein eingefleischter Fussballfan?
Oder hat Höhenangst?
Oder kriegt den Mund nicht auf?
Oder trägt ständig nur lila Socken?
Oder schnappt immer mit den Fingernägeln?
Oder ...
Was soll's?

Im Endeffekt bleiben Ihnen nur drei Möglichkeiten:

a) Sie nörgeln bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag
b) Sie werden zu einer modernen Fassung eines Märtyers - und strafen Ihr Herzblatt mit beredtem Schweigen
c) oder stellen sich der Realität. So ist Ihr Herzblatt eben.

Sobald Sie innerlich losgelassen haben, kann es durchaus sein, dass Sie beim nächsten Mal schmuzeln, wenn Ihr Herzblatt "schon wieder" Zucker auf die Pizza streut...!

Flitterwochen

Eine Partnerschaft braucht Pflege.Wie ein Garten!

Lassen Sie also auch die Romantik nicht zu kurz kommen. Das ist der Dünger, den Ihre Partnerschaft braucht.

Verlängern Sie die Flitterwochen ins Unendliche:

Kärtchen
Kosenamen
Liebevolle Blicke
Sexy Blicke
Verspielte Blicke
Blumen
Schokolade
Kleine Aufmerksamkeiten
Ein Spaziergang - ohne Anhang
Händchen halten
Eine Rückenmassage
Eine gemeinsame Dusche
Die Schaukel im Stadtpark
Sterne beobachten
Abendessen bei Kerzenlicht
Tanzen gehen
Ein Gläschen Sekt ...


Freisein durch Bindungen

Wenn Ihr Englisch wirklich gut ist, sollten Sie folgendes Buch lesen:

"Bonds That Make Us Free" von Dr. C. Terry Warner.

Bis jetzt gibt es dieses Buch noch nicht auf deutsch (wir bemühen uns um die Übersetzungsrechte - Kapitel 1 hier).

Wovon handelt es?

Nein, nicht von Romatik.

Dies ist kein "normales" Beziehungsbuch, das nur darauf abzielt, dass Sie sich danach besser fühlen. C. Terry Warner ist Philosoph. Unserer Meinung nach hat er das "Geheimnis" einer tollen Partnerschaft und eines erfüllten Lebens entdeckt.
Komplettes E-Book downloaden

Als Doppelband im Shop!

Im ePUB-Format

Auch als Kindle-Book im mobi-Format!




Als Taschenbuch:
Über CreateSpace
Über Amazon

Fehler, die Sie vermeiden sollten!

Drei Säulen einer tragfähigen Partnerschaft