So gewinnen Sie Ihr Herzblatt wieder für sich
und bleiben glücklich zusammen!






Kapitel 12

Kontakt - ja oder nein?


Sie haben offenbar noch Gefühle für Ihr Herzblatt.
Einfach aus seinem/ihrem Leben zu verschwinden, wäre jetzt nicht die Lösung. Dies wäre nur eine Art Flucht und würde Ihnen nicht anders als Herzeleid einbringen.

Wenn Sie getrennt leben, können Sie durchaus anrufen und mal "Hallo" sagen. Machen Sie Small Talk, reden Sie über dies und das - aber fangen Sie nicht an, die Dinge "auszudiskutieren".

Das wäre tödlich für Ihre Beziehung!


Heutzutage erzählt Ihnen Hintz und Kuntz, der Fernsehonkel und die Briefkastentante, dass Sie "an der Beziehung arbeiten" müssen; dass alles auf den Tisch muss.

Jetzt nicht!

Die Dynamik des Wiederzusammenkommens - und dabei geht es jetzt ja - unterscheidet sich wesentlich von der Dynamik des Zusammenbleibens.

Später - viel später, ab Kapitel 60 - gehen wir auf diese Unterschiede nochmals ein. Momentan würden Ihnen ernsthafte Aussprachen nur schaden. Machen Sie's kurz! Aber bleiben Sie freundlich!

Sie können also anrufen. Aber fangen Sie nicht zu spionieren an. Fragen Sie nicht, wo sie gestern gewesen ist;
kümmern Sie sich nicht darum, ob er mit einer Anderen unterwegs war. . .


Ihr Herzblatt wird sich nicht bedrängt fühlen, wenn Sie sich auf diese Art des freundlichen Plauderns oder praktische Gespräche beschränken:

"Wann soll ich die Kinder abholen?"

oder

"Soll ich dir einen Scheck schicken oder wäre dir eine Überweisung lieber?"

Wenn Sie auf dieser Ebene bleiben, löst sich ein eventueller Willenskonflikt sofort in Luft auf. Die negative Haltung Ihres Herzblattes Ihnen gegenüber wird durch die Art und Weise, in der Sie ein Gespräch führen, verstärkt. Jedes Mal, wenn Sie Ihrem Herzblatt vorbeten: "Aber ich liebe dich doch!", sagen Sie damit "Ich will etwas anderes als du!"

Dann klingeln bei Ihrem Herzblatt die Alarmglocken, die innere Trompete bläst und der Rückzug geht weiter!

Ihr Herzblatt übersetzt Ihre Aussage wie folgt:

Ich brauche momentan Zeit für mich und der Kerl läßt mich nicht in Ruhe; der denkt nur an sich. Was ich will, ist ihm schnurzegal!

Machen Sie sich von allen Erwartungen frei! - bewußt oder unbewußt!

Versuchen Sie nicht, herauszukitzeln, ob Sie Ihr Herzblatt noch liebt. Sie begäben sich damit zurück auf Ego-Ebene - und erreichten das Gegenteil!

Und noch ein Tipp:
Überlegen Sie, wie Sie Ihr Herzblatt zum Lachen - oder zumindest zum Lächeln - bringen können!

Sie können Ihr Herzblatt nicht ändern. Sie können nur an sich arbeiten! Alle Versuche, an ihm/ihr herumzudoktern, sind also von vorneherein zum Scheitern verurteilt.

Eine glückliche Partnerschaft kommt nicht zu Ihnen -
sie kommt durch Sie!


Wenn Sie Ihr Herzblatt ohne Hintergedanken des "Herumkriegens" kontaktieren, wird Ihr Herzblatt dies intuitiv wahrnehmen. Damit ist der Wege wieder frei für eine Feundschaft, dem Fundament der Liebe.

Es ist sehr wichtig, dass Sie dieses psychologische Prinzip verstehen. Deshalb nochmals in Kurzfassung:


  • Kein Drängen
  • Keine Kontrolle
  • Kein Nachlaufen
  • Kein Nachspionieren
  • Keine Bevormundung
  • Kein Ausfragen
  • Keine Hintergedanken
  • Keine Ratschläge
  • Keine Manipulation
  • Keine Hilfestellung


Ihr Herzblatt ist alt genug, um seine Angelegenheiten selber zu regeln.

Wenn Sie jetzt anfangen, ihm/ihr bei der Arbeits- oder Wohnungssuche, beim Bewerbungentippen, bei seinem Schuldenproblem oder sonst einem Problem zu helfen, nehmen Sie ihm die Verantwortung für dieses Problem ab.
Wenn es dumm kommt, kriegen Sie vielleicht sogar noch Vorwürfe, wenn es nicht geklappt hat. Also: Finger weg! Nicht ein Minimum an Einmischung!

Sie sollen Ihr Herzblatt noch nicht mal loben, wenn er/sie etwas Tolles vollbracht hat.

Was? Warum denn das nicht?

Wenn Sie Ihr Herzblatt für etwas loben, was Ihnen gefällt, besteht die Gefahr, dass Sie dies deshalb tun, um bei ihm/ihr gut dazustehen. Damit wirken Sie wieder kontrollierend auf sein Leben ein. Das heißt, Sie handeln mit Hintergedanken.

Solange Sie aber darauf aus, sind dass sich Ihr Herzblatt ändert, befinden Sie sich auf dem Holzweg. Sie handeln auf der Ego-Ebene - und erreichen wieder mal das Gegenteil.

Halten Sie sich also zurück!


Das kann schwer sein - sehr, sehr schwer! Aber da müssen Sie durch!

Und jetzt kommt' noch härter:

Wenn Ihre Beziehung erst vor kurzem in die Brüche gegangen ist, sollten Sie mindestens vier Wochen überhaupt keinen Kontakt haben. Lassen Sie Ihr Herzblatt einen Monat lang völlig in Ruhe!

Machen Sie keine Anstalten, sich "zufällig" über den Weg zu laufen,
mobilieren Sie keine Freunde,
sagen Sie Ihrem Herzblatt auch nicht, dass Sie ihn/sie jetzt in Ruhe lassen werden.

Verhalten Sie sich einfach so!

Warum?

In einer problematischen Beziehungssituation, kann jede Art von Kontakt als

- Rückzugsituation oder
- Vorstoßsituation

eingestuft werden.


Das sind wahrscheinlich keine in der Schulpsychologie üblichen Begriffe, das tut aber nichts zu Sache. Wichtig ist, dass die Strategien wirken!

Was ist eine Vorstoßsituation?

Sie zeigen Interesse, was bei Ihrem Herzblatt als Druck ankommt. Das kann bereits eine Geste oder ein Blick sein.
Oder eine Liebesbeteuerung.

Eine Rückzugsituation ist die Antwort auf Ihre Vorstoßaktion: Nachlassendes Interesse oder Gleichgültigkeit zum Beispiel.

Diese Abläufe funktionieren mit der Präzision von Naturgesetzen. So wie auf eine Aktion immer eine Reaktion folgt, kriegen Sie auf eine Vorstoßaktion in dieser Phase auch eine Rückzugaktion.

In der jetzte Phase ist Ihr Herzblatt hochgradig sensibel.
Die kleinste Interessensbekundung durch Sie wird als Vorstoßaktion interpretiert werden - wahrscheinlich nicht zu Unrecht!

Die unbewussten Antennen Ihres Herzblatts nehmen Ihr Verlangen auf; das können Sie fast nicht vermeiden. Wie gesagt, dies läuft auf der unbewußten Schwelle ab.

Deshalb:


1 Monat völlig ohne Kontakt! Mindestens!



In dem Buch Das Wissen der Pferde erzäht Monty Roberts, wie amerikanische Indianer Wildpferde gefangen hatten:

Sie verfolgten sie tagelang - konnten sie aber nicht einholen. Also kam jemand auf die Idee einen Korral zu bauen. Dort warteten die Indianer.

Neugierig kamen die Mustangs zurück - und trabten mitten in den Korral.

Das Prinzip von Vorstoß und Rückzug in Aktion!


Wenn Sie nicht "nachlaufen", vermeiden Sie, dass Ihr Herzblatt einen Anlaß zum weiteren Rückzug sieht.

Und ...

machen Sie sich keine Sorgen darüber, wie Sie einen ganzen Monat lang durchstehen sollen. Es wartet noch viel Material auf Sie!
Sonderfälle:

Ich arbeite mit meiner Ex zusammen

Versuchen Sie, den Kontakt auf das Mindestmaß zu beschränken. Bleiben Sie freundlich! Zeigen Sie sich nicht verärgert, brummig oder kindisch.

Wenn Sie einen deprimierten Eindruck machen, ist dies kein Anreiz für Ihr Herzblatt, wieder zu Ihren zurück zu kehren.

Wir haben gemeinsame Kinder

Natürlich kommen Sie Ihrer Verantwortung nach. Wenn Sie Ihre Kinder besuchen, tun Sie was nötig ist und verlängern den Kontakt mit Ihrem Herzblatt nicht unnötig.

Wir wohnen zusammen

Schauen Sie, dass Sie möglichst wenig zu Hause sein müssen. Da Ihr Herzbatt im Haus Zugang zu allen Ihren Sachen hat, sollten diese so gepflegt und sauber wie möglich aussehen.

Wir hatten bereits engen Kontakt, seit "Schluß ist"

Wenn Sie jetzt von heute auf morgen auf Abstand machen, hinterlassen Sie einen ungehobelten Eindruck. Dennoch sollten Sie versuchen, den kontaktfreien Monat doch noch einzuhalten. Sie müssten also nach und nach die Kontakte etwas ausdünnen und irgendwann komplett einstellen. Seien Sie taktvoll. Ansonsten verursachen Sie bloß Knatsch und hätten nichts gewonnen.


Als Doppelband im Shop!

Im ePUB-Format

Auch als Kindle-Book im mobi-Format!




Als Taschenbuch:
Über CreateSpace
Über Amazon

Fehler, die Sie vermeiden sollten!

Drei Säulen einer tragfähigen Partnerschaft