Wer
sind Sie wirklich?



Diese Frage ist tiefgründiger, als Sie jetzt vielleicht annehmen.

Sie antworten vielleicht: "Ich bin der Hans"

oder "Ich bin eine 28jährige Frau"

oder

"Ich bin Österreicher"

oder

"Ich bin der Schreiner"

oder

"Ich bin fast immer optimistisch, aber manchmal auch down"

Sind das wirklich Sie?

Solche oder ähnliche Aussagen mögen ja zu gewissen Zeiten Ihres Leben auf Sie zutreffen, aber das sind nicht wirklich Sie!

Ihren Namen haben Sie wahrscheinlich von Ihren Eltern.
Mit der Zeit haben Sie sich gewisse Gewohnheiten und Eigenarten angeeignet.
Sie haben vermutlich auch einen (oder mehrere) Berufe erlernt.
Nur sehr wenig von dem, was in den obigen Aussagen zum Ausdruck kommt, haben Sie mit in diese Welt gebracht.

Was folgt daraus?

All diese Aussagen beschreiben nicht Ihr wahres Ich.
Es sind sozusagen Etiketten, die Sie sich anheften und die Sie entweder wieder abnehmen (weil Sie sich ändern) oder spätestens dann zurücklassen, wenn Sie diesen Körper wieder verlassen.

Nehmen wir ein Beispiel aus der obigen Liste:

"Ich bin eine 28jährige Frau"

Ist Ihr wahres Ich wirklich achtundzwanzig Jahre alt?
Könnte es nicht bereits bestanden haben, bevor Sie auf diese Welt kamen?
War es mit Sicherheit immer weiblich?

Um im Leben Erfolg zu haben (wobei wir den Ausdruck "Erfolg" immer in seiner breitesten Bedeutung verwenden - Sie selbst entscheiden, was Ihnen gelingen soll), brauchen Sie auf die vorher gehenden Fragen keine Antwort zu haben.

Warum gehen wir dann in diesem Erfolgstipp überhaupt darauf ein?

Weil ...

es wichtig ist, dass Sie erkennen, dass Sie keine Ihrer äußeren Etiketten sind!

Solche "Etiketten" sind durchaus sinnvoll und erleichtern uns den Umgang miteinander, aber sie halten Sie sehr oft auch zurück!

Menschen, die sich zu sehr mit ihren Etiketten identifizieren - vor allem mit den negativen - sperren sich selbst in einen Käfig. Aus diesem Käfig trauen sie sich dann nicht mehr heraus, weil sie Angst davor haben, dass sie Schaden nehmen könnten.

Ihr wahres Ich kann überhaupt nicht beschädigt werden!

Wenn Sie sich beim nächsten Mal dabei ertappen, dass Sie sagen: "Ich kann das nicht, weil ich (so und so) bin ....", achten Sie bitte darauf, was Sie als "Grund" anführen.

Ist das Ihr wahres Ich?

Oder wieder nur ein Etikett, das Sie sich angeheftet haben?

Sie wissen genau, dass Sie dieses Etikett eines Tages wieder abnehmen werden: Ihre Körperzellen verändern sich täglich! Ihre Gedanken kommen und gehen. Ihr Selbstbild verändert sich ...

Alles verändert sich ständig!

Ihr wahres Ich ist zeitlos - die Etiketten sind zwar notwendig, aber sie sind nur Illusionen.
Die Etiketten sind nur Hilfsmittel, damit sich Ihr wahres Ich auf der physischen Ebene ausdrücken kann.

Bereits dadurch, dass Sie sich ab sofort bewusst machen, wer Sie wirklich sind, wird sich Ihr Leben zum Positiven verändern!

Sie sind nicht Ihr Körper.
Sie sind nicht Ihre Etiketten,
Sie sind nicht Ihr Ego!


Sie sind ein Bewusstsein (eine Seele) mit einem Körper, einer Persönlichkeit und einem Ego!


Wie der Mensch denkt, so ist er!

Gemeinsam Positives bewirken

Wohlstand magnetisch anziehen

Ihre E-Mail


Ihr Vorname

Dann


Das Leben ist zu kurz, um es mit Belanglosem zu verplempern. Nutzen Sie Ihre Zeit, um 1x pro Monat einen kostenlosen
Erfolgstipp zu studieren!
Beispiel