Wohlstands-
bewusstsein!


von Roger G. Lanphear


Der Originaltitel dieses Buches lautet "Wealth Consciousness", es ist bei Amazon als Taschenbuch erhältlich. Eventuell handelt es sich bei dem Buch "Der Kurs zum Selbst" um die deutsche Fassung, der nachstehende Text ist jedoch unsere eigene auszugsweise Übersetzung.

In unserem E-Book "Erfolgswissen für Fortgeschrittene" wird das Thema "unbewusste Widerstände" analog zu einer Trafostation erläuert.


Interessanterweise zieht Lanphear diesen Vergleich ebenfalls heran.

Falls Sie - egal in welchem Wohlstandsbereich die Schleusen öffnen wollen, müssen Sie die inneren Widerstände abbauen. Hierzu stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten offen, nicht jede ist für jedermann gleich gut geeignet.

Sofern Sie bereits Erfahrung mit Meditation haben, könnte Ihnen die von Lanphear hier beschriebene Methode zusagen:


Unbewusste Einstellungen korrigieren

... die Auswirkungen dessen, was Sie bisher gelernt haben, sind enorm. Mit etwas Anleitung und Praxis werden Sie in der Lage sein, alle Antworten zu erhalten, um großen Wohlstand anzuziehen. Das an sich ist bereits erstaunlich genug. Es ist unfassbar, dass ein jeder von uns über all dieses Wissen verfügt, und es ist dennoch die Wahrheit.

Bereits mit dem Wenigen, was wir über das Gehirn wissen, erstaunt uns seine Komplexität. Die unzähligen meilenlangen Nervenstränge, die unendlichen Verknüpfungen, die ausgefeilte Chemie, die Rolle der Gene, die spezialisierten "Fachabteilungen" und Funktionen sind erst der Anfang dessen, was wir wissen. Wir haben erst begonnen zu "verstehen", sofern man dieses Verb hier überhaupt gebrauchen darf, welche Rolle dem Gehirn im Gesamtkunstwerk der Schöpfung zukommt.

Eines Tages werden Biologen und Psychologen feststellen, dass das Gehirn nur ein Puzzleteil in einem größeren Kunstwerk ist. Das Gehirn wird mit einem großen Tranformator in einem Kraftwerk verglichen werden, wo die Energie ankommt, um in nutzbaren Strom umgewandelt zu werden.

Gleichermaßen wird man feststellen, dass das Gehirn an eine Quelle der unendlichen Intelligenz angeschlossen ist und diese in nutzbares Wissen umwandelt. Die Intelligenz ist ein Aspekt der Energie. Sie ist geordnet und spezifisch und trägt Informationscodes, die vom Gehirn gelesen und verstanden werden können.

Diese Intelligenz durchdringt die gesamte Schöpfung. Man kann ihr nicht entkommen. Weil wir Teil der Schöpfung, der Natur, sind, waten wir in diesem Meer von Intelligenz. Dies ist diesselbe Intelligenz, die eine Vielzahl von DNAs mit den damit geschaffenen Lebensformen hervorbringt. Es handelt sich um diesselbe Intelligenz, die die Planeten in einen perfekten Ordnung hält, die Jahreszeiten erzeugt, die Erde, Luft und Wasser erschafft und sich um das Gleichgewicht in der Natür kümmert. Von dieser Intelligenz nicht berührt zu werden, ist unmöglich, weil es nichts gibt, das nicht von dieser Intelligenz stammt.

Die Intelligenz hat alles erschaffen; aus ihr stammt alles. Was immer in der Schöpfung erscheint, ist ein Produkt der Intelligenz. Dieser einen Intelligenz entstammt alles.

Sie sind diese Intelligenz. Sie wurden von ihr geschaffen, ob bei der Geburt, bei der Zeugung vor vor Äonen, spielt keine Rolle. Sie sind jetzt geschaffen und haben Anteil an der Intelligenz, die Sie erschaffen hat.

Das ist der Dreh- und Angelpunkt. Indem Sie Anteil an der Intelligenz haben, die Sie geschaffen hat, haben Sie auch Anteil an ihren Eigenschaften, ihrer Macht und ihren Charakteristiken. Die gesamte Intelligenz des Kosmos ist auch in Ihnen. Deshalb können Sie Techniken entwickeln, um alles zu erlernen, was Sie wissen müssen. Deshalb sendet Ihnen Ihr Gehirn "Ja-" und "Nein-Signale", mit Hilfe derer Sie diese Intelligenz anzapfen.

Der Wissensdurst ist die Antriebskraft. Aber was sollen wir denn wissen? Sie sollten Ihre Aufgabe bei der Aufrechterhaltung der Ordnung kennen, wie Sie sich im Einklang mit dem natürlichen Geschehen entwickeln, wie Sie Ihre angeborenen Eigenschaften entfalten, wie Sie Kontakt mit der Natur aufnehmen. Die Menschen haben vor langer Zeit vergessen, worum es im Leben geht. Das Bindeglied mit der unendlichen Intelligenz ist für die Förderung der genannten Eigenschaften vorgesehen, aber es wurde nicht genutzt und verwelkte deshalb. Stattdessen haben wir uns auf Power-Trips begeben, haben gehortet, sind auf den Kriegspfad gegangen oder haben uns von der Wut leiten lassen.

Wir haben den Kontakt mit dem Leitlicht der Intelligenz verloren. Ohne diese Leitung fehlt uns die Richtung. Nun ist das Leben zum Kampf geworden. Es herrscht Armut, Krankheiten breiten sich aus, Ungerechtigkeiten allenthalben.

Als wir den Kontakt zu unserer innewohnenden Intelligenz verloren, verloren wir auch die Fülle und die vielgestaltigen Formen des Wohlstands. An diesem Punkt befinden sich heute die meisten. Wir befinden uns in einem riesigen See, randvoll mit Wasser gefüllt, und sind doch am Verdursten. Wir schweben in einer Intelligenz, die uns zu unserem angestammten Recht auf Wohlstand leiten kann. Ob wir dies sehen können oder nicht, ob wir dies akzeptieren oder nicht, liegt an jedem selbst. Jeder hat einen freien Willen, um diese Fülle anzunehmen oder abzulehnen.

Wahrscheinlich ist Ihnen die Mechanik dessen, wie die kosmische Intelligenz in unser Leben fließt, nicht ganz klar, wahrscheinich wissen Sie nicht, wie wir von ihr geschaffen wurden, wie sie Teil von uns bleibt oder wie wir ihre Eigenschaften annehmen beziehungsweise ablehnen. Das ist auch gar nicht wichtig. Dennoch haben Sie über Ihre "Ja-" und "Nein-Signale" Ihre Verbindung mit dieser Kraft erfahren.

Als Sie um das "Ja-Signal" baten, und als nächstes um das "Nein-Signal", wollten Sie mit dieser Intelligenz verbunden werden. Das ist der erste Schritt. Die Telefonleitungen sind verlegt. Jetzt ist es an der Zeit, den Umgang damit zu erlernen. Hierbei handelt es sich um Gruppenleitungen, sie sind also nicht einzig und alleine für Sie reserviert. Jeder andere besitzt diesselben Nutzungsrechte. Diesen Umstand im Kopf zu behalten, ist wichtig, während Ihr Wissen über diese Zusammenhänge wächst. Gar mancher hält sich für etwas Besseres oder Besonderers, wenn er diese Techniken erlernt. Falls Ihnen solche Anwandlungen kommen sollten, lassen Sie sie wieder ziehen. Ja, Sie sind einmalig und Sie sind etwas Besonders. Aber jeder andere verfügt über denselben Zugriff zur selben Intelligenz des Kosmos, wie Sie auch.

Bei den nächsten Übungen geht es darum, den Zugang zu dieser Intelligenz einzuüben, um das Wissen zu erlangen, das Sie benötigen. In diesem Buch geht es um Geld, aber es geht darüber hinaus um noch viel mehr. Diese neuen Techniken werden Ihnen viel mehr erschließen. Dennoch wollen wir nun den Bereich Geld behandeln.

Ja! Geld!

Schließlich will doch jeder Geld, oder? Ja und Nein. In der Tat sind Sie vielleicht der Meinung, dass Sie mehr Geld möchten, aber in Ihnen könnte eine tiefsitzende Angst ihr Unwesen treiben, die Sie vom Geldverdienen abhält.
Vielleicht haben Sie Angst vor Ihren Freunden, weil diese Sie zu "streberhaft" betrachten können und sich dann von Ihnen abwenden würden.
Vielleicht haben Sie Angst vor dem Umgang mit Geld - all diese Investionsentscheidungen!
Vielleicht befürchten Sie, damit Ihren Antrieb und Ihren Ehrgeiz einzubüßen.
Oder dass sich Ihre Persönlichkeit verändern würde.
Vielleicht haben Sie Angst vor privaten Umwälzungen, die damit einher gehen könnten ...

Falls Sie nicht in Wohlstand leben, können Sie mit Sicherheit davon ausgehen, dass Sie eine tiefe Angst vor Geld besitzen. Dieser Gedanke erzeugt Unlustgefühle in Ihnen, er tut Ihnen weh.
Mir ist sehrwohl bewusst, dass das nicht das ist, was Sie denken. Auf der bewussten Ebene möchten Sie zwar Geld und Sie erkennen durchaus all die Vorteile, die damit einhergehen. Und dennoch steckt tief in Ihnen eine Angst, die Sie beherrschen müssen.

Unbewusste Gedanken können ein stacheliger Dorn im Leben sein. Sie liegen tief unter der Oberfläche und schreien uns an. Wir können sie zwar nicht klar hören, aber ein bestimmter Teil unseres Gehirns nimmt sie sehrwohl wahr. Wenn das Gehirn uns einen Gedanken präsentiert, bei dem es darum geht, was als Nächstes ansteht, hört es einen dieser unbewussten Gedanken.

Nehmen wir an, dass Sie von einem Freund daraufhin angesprochen weren, ob Sie in ein Geschäft einsteigen wollen, bei dem es um den Verkauf von Kunstdrucken geht. Das Risiko hört sich minimal an, das Geschäft scheint eine gute Rendite zu versprechen, der Kapitalansatz ist gering und das Ganze scheint sogar Spaß zu machen. Sie wollen schon Ja sagen, als Ihr Gehirn hört: "Ohne Geld bin ich besser dran. Geld ist die Wurzel allen Übels. Es ist leichter für einen Reichen, durchs Nadelöhr zu gehen als ins Himmelreich zu gelangen ..." Und schon entsteht ein Gefühl der Angst in Ihrem Gehirn und Sie verpassen eine Gelegenheit, eine lukrative Investition zu tätigen. Sie wissen zwar nicht, warum - und werden es vielleicht auch nie erfahren - aber, Sie können sich einfach nicht dazu aufraffen. Diese unbewussten Gedanken wirken wie ein Torpedo und zerstören jede sichere und eindeutige Chance, Geld zu verdienen. Diese Übeltäter sind dazu in der Lage und werden ihr Unheil anrichten - solange sie bestehen. Damit sage ich nichts Neues. In der Psychologie ist die Rolle des Unterbewusstseins seit Jahrzehnten bekannt. Es wurde eine Vielzahl von Therapien entwickelt, um an diese unterbewussten Schichten heranzukommen, um diese Einstellungen aufzudecken, herauszureißen oder zu ersetzen. Jede dieser Therapien hat ihre Berechtigung und jede für sich trägt zum Verständnis der Rolle unser unterbewussten Einstellungen bei.

Hier erfahren Sie nun eine sehr leichte Technik, mit Hilfe derer Sie diesen Einstellungen Herr werden können.

Dabei werden Sie die allwissende Intelligenz in Ihnen darüber befragen, welche Ihrer Einstellungen das Geldverdienen sabotieren. Als nächstes werden Sie diese Fehleinstellungen löschen und durch förderliche Einstellungen ersetzen. Das ist die erste Aufgabe Ihrer "Ja-" und "Nein-Signale". Sie funktioniert deshalb, weil das das Wissen ist, mit dem Sie Ihr Ziel erreichen.

Diese Technik besteht aus sechs Schritten und nennt sich "die Läuterung des Unterbewusstseins".

Schritt 1: Konzentrieren Sie sich zehn Minuten lang auf den Rhythmus des Geldes.

Schritt 2: Denken Sie: "Zeig mir meine unterbewusste Einstellung, die mich vom Geldverdienen abhält." Hören Sie auf die Antwort.
Diese wird Ihnen als ein weiterer Gedanken kommen. Sobald Sie sie haben, fragen Sie: "Habe ich die Fehleinstellung, dass ..." (dann nennen Sie sie).

Falls Ihre "Ja-" und "Nein-Signale" die Fehleinstellung herausfiltern, schreiben Sie sie auf und schreiben das Wort "Falsch" dazu. Das ist Schritt 3.

In Schritt 4 schließen Sie Ihre Augen wieder und kommen zur Ruhe. Dann stellen Sie die Frage: "Was ist die richtige Einstellung?" Benutzen Sie nun dieselbe Vorgehensweise, um die richtige Einstellung herauszufinden. Sobald Sie sie haben, schreiben Sie sie neben die Fehleinstellung und schreiben jetzt dazu: "richtig!"

In Schritt 5 wiederholen Sie den Prozess zehn Minuten lang. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um langsam wieder in den Normalzustand zurückzukehren.

Wiederholen Sie die "Läuterung des Unterbewusstseins" während der nächsten Tage zweimal täglich, bis Sie sicher sind, dass Sie alle Fehlvorstellungen und falschen Einstellungen aufgedeckt und korrigiert haben.

Diese Übung sollten Sie in regelmäßigen Zeitabständen Ihr restliches Leben lang durchführen. Es werden neue Einstellungsebenen an die Oberfläche treten, die ebenfalls geläutert werden müssen und es werden weitere Fehlvorstellungen in Ihr Unterbewusstsein treten. Achten Sie darauf, dass Sie diese Einstellungen im Griff haben. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Unterbewusstsein Ihren Wunsch nach Wohlstand immer unterstützt.

Sie können diese Einstellungen deshalb leicht korrigieren, weil Sie über Ihr Unterbewusstsein gebieten. Es ist Ihr Diener. Sie waren es, der diese Einstellungen in Ihr Unterbewusstsein gelassen lassen hat, weil Sie sie für wichtig und richtig hielten. Sie ließen zu, dass sie alles überwucherten, was Sie bis dahin dachten, ohne sich bewusste Gedanken darüber zu machen. Deshalb erscheinen sie als automatische Gedankenabläufe. Das ist auch durchaus in Ordnung - solange diese Einstellungen Sie unterstützen und Ihnen dienlich sind.

Da Sie selbst diese Einstellungen in Ihr Unterbewusstsein gepflanzt haben, können Sie sie auch wieder ändern. Diese Änderung ist vergleichbar mit dem Löschen einer Festplatte bei einem Computer. Sie löschen die alten Daten und schreiben neue darüber. Diesen Vorgang führen Sie mit Absicht durch. Was Sie zu glauben beabsichtigen, wird in Ihrem Unterbewusstsein erscheinen.

Um sicher zu gehen, dass Ihre Absicht klar ist, sollten Sie eine Art Zeremonie durchführen, um Ihre Fehleinstellungen zu vernichten. Das ist Schritt 6. Solange Ihnen die Zeremonie Spaß macht und für Sie einen Sinn ergibt, ist sie in Ordnung. Sie zeigen Ihrem Gehirn damit, was Ihre Absicht ist. Ich selbst schreibe meine Fehlvorstellung auf ein Blatt Papier, das ich danach verbrenne. Hier sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Nachdem Sie die Fehlvorstellung ausgerottet haben, gehen Sie auf ähnliche Weise vor, um die richtige Vorstellung oder Einstellung - die Wahrheit - zu betonen. Einige Leute schreiben sie auf und stecken sie in den Badezimmer-Wandschrank oder befestigen sie am Kühlschrank. Andere machen daraus ein Lesezeichen oder stecken sie in eine Bibel. Wieder andere schreiben Sie in ein Tagebuch. Was immer Sie tun, um Ihre Absicht zu unterstreichen, ist gut so.

Das wär's. In einem "Aufwasch" können Sie Fehlvorstellungen aufdecken, die Ihren Wunsch nach mehr Geld sabotieren, und dabei gleichzeitig richtige Einstellungen verfestigen.

Damit haben Sie den ersten konkreten Schritt in Richtung auf mehr Geld in Ihrem Leben. Vor allem bedienen Sie sich dabei der Intelligenz, die Sie sind - der Intelligenz des Kosmos. Sie sind für ein Leben in Fülle geschaffen und die Intelligenz hinter der Schöpfung unterstützt Sie dabei. Keine falsche Zurückhaltung!

Die unterbewusste Läuterung:

1. Zehn Minuten Konzentration auf den Rhythmus des Geldes.

2. Denken Sie: "Zeig mir eine unbewussten Einstellung auf, die dem Geldverdienen entgegensteht." Hören Sie auf die Antwort. Sie zeigt sich Ihnen als ein weiterer Gedanke. Sobald Sie sie vernehmen, stellen Sie die Frage: "Habe ich die Fehlvorstellung, dass......." Arbeiten Sie mit "Ja-" und "Nein-Signalen", um die Antwort zu erhalten.

3. Schreiben Sie die Fehlvorstellung auf. Daneben schreiben Sie: "Falsch"

4. Schließen Sie Ihre Augen wieder und kommen Sie zur Ruhe. Dann stellen Sie die Frage: "Wie ist die richtige Einstellung?" Schreiben Sie diese in Ihr Heft und daneben schreiben Sie "Richtig!"

5. Wiederholen Sie diese Prozedur zehn Minuten lang. Dann lassen Sie sich einige Minuten Zeit, um langsam wieder an die Oberfläche Ihres Seins zu gelangen.

6. Entwickeln Sie eine Zeremonie, welche Ihre Absicht zum Ausdruck bringt, die Fehlvorstellung auszurotten und sie durch eine richtige Einstellung zu ersetzen. Durch die Wahrheit!


Wie der Mensch denkt, so ist er!

Gemeinsam Positives bewirken

Wohlstand magnetisch anziehen

Ihre E-Mail


Ihr Vorname

Dann


Das Leben ist zu kurz, um es mit Belanglosem zu verplempern. Nutzen Sie Ihre Zeit, um 1x pro Monat einen kostenlosen
Erfolgstipp zu studieren!
Beispiel