Wunscherfüllung
systematisch betreiben




Mit dem richtigen System ist beinahe alles möglich.
Es gibt dabei nur einen Haken:

Die meisten Menschen wissen nicht, was sie wollen!


Sie können nur dann etwas erbitten,
wenn Sie wissen, was es ist!


In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie vorgehen können, um sich Ihre innigsten Wünsche und Träume zu erfüllen. Sie erfahren, welche "Geheimnisse" sich hinter einer wirkungsvollen Zielerreichung verbergen.

Das Wort "Traum" mag Sie etwas einschüchtern, es klingt "so überwältigend". Sollte das bei Ihnen der Fall sein, denken Sie einfach an eine ...


- Sollen die Termine morgen liegen?
- Nächste Woche?
- In 100 Tagen?

Zwar ist das von uns herausgegebene Programm "Wenn ich könnte wie ich wollte, wäre ich ...." zusammen mit den entsprechenden Folge-E-Mails auf 100 Tage ausgelegt, im Grunde gelten das Programm und die darin beschriebenen Prinzipien natürlich für Ihr gesamtes weiteres Leben.
Sie können zu jeder Zeit Ziele hinzufügen, aus der Liste streichen und vor allem erreichte Ziele abhaken.

Dieses Programm ist an anderer Stelle ausführlicher beschrieben, es soll deshalb nicht unötigerweise wiederholt werden.

In dem hier vorliegenden Betrag geht es nicht hauptsächlich um dieses Zielerreichungsprogramm, es geht um eine Art Checkliste, die Ihnen helfen soll, das Ganze in einen erfolgversprechenden Rahmen zu setzen:

• Es muss sich um Ihre eigenen Ziele handeln!

Also nicht um die Ihres Herzblattes oder Ihrer Kinder. Auch nicht um die Ihre Arbeitgebers, Ihrer Chefin oder anderer Leute.

Wenn Sie zulassen, dass andere Menschen Ihre Lebensziele vorgeben, verbauen Sie sich Ihre Zukunft selbst!

• Ihre Ziele müssen Ihnen etwas bedeuten!

Wenn Sie Ihre Ziele niederschreiben, sollten Sie sich fragen:

"Ist das wirklich wichtig für mich?
Was gebe ich gerne auf, um dieses Ziel zu erreichen?"


Die Gründe, die Sie sich selber geben, verleihen Ihnen auch die Energie, beharrlich daran weiterzuarbeiten.

• Ihre Ziele müssen spezifisch und messbar sein!

Dies betrifft das angestrebte Endziel, nicht den Weg dorthin!

• Verallgemeinerungen und Wischi-Waschi-Aussagen reichen nicht aus!

Legen Sie bitte genau fest, was Sie erleben oder erreichen wollen!

• Ihre Ziele müssen flexibel sein!

Ein flexibler und anpassungsfähiger Plan verhindert, dass Sie sich verbeißen. Sie bleiben für neue Möglichkeiten offen.

• Ihre Ziele müssen aufregend sein!

Strecken Sie sich (bildlich) nach der Decke. Verlassen Sie den gewohnten Denk- und Verhaltensradius.

• Ihre Ziele müssen mit Ihren Wertvorstellungen übereinstimmen!

Hören Sie auf Ihre innere Stimme, auf Ihren "Bauch".
Bei einem Ziel, das gegen Ihre inneren Werte ist, werden Sie ein ungutes Gefühl haben. Nehmen Sie es Ernst!

• Ihre Ziele müssen ausgewogen sein!


• Ihre Ziele müssen realistisch sein!

Expansion ist gut und sinnvoll, bedenken Sie aber bitte, dass es meistens länger dauert als geplant. Sie werden auch kein Spitzenhandballer werden, wenn Sie 1,58 groß sind. Manche Dinge muss man einfach nehmen wie sie sind.

• Ihre Ziele sollten eine "Wiedergutmachung" beinhalten!

Damit ist gemeint, dass Sie der Gesellschaft oder Allgemeinheit auch wieder etwas zurückgeben sollten. Es ist sinnvoll, diesen Gedanken ebenfalls mit in die Zielplanung einzubeziehen.

• Ihre Ziele sollten von Gleichgesinnten mitgetragen werden.

Wenn Sie ein paar Leute finden können, die Ihre Träume ebenfalls mittragen (zum Beispiel auf einem Seminar), kommt das allen zugute.

Sofern Sie zum Beispiel in einem Netwerkverbund mitarbeiten, ist es sinnvoll, an den Veranstaltungen teilzunehmen und am Forum mitzuwirken.

Falls nicht, sollten Sie zumindest Neinsager meiden.

Beschränken Sie sich beim Niederschreiben nicht gleich von vorneherein.

Hier einige Fragen, die Ihr Denken in die richtige Schiene lenken könnten:

  • Was möchte ich tun?
  • Was möchte ich haben?
  • Wohin möchte ich reisen?
  • Welchen Beitrag möchte ich leisten?
  • Was möchte ich lernen?
  • Wen möchte ich kennen lernen?
  • Wie viel möchte ich verdienen?
  • Wie viel möchte ich sparen?
  • Wie viel möchte ich investieren?
  • Was macht mir Spaß ...?

Es mag durchaus einige Stunden dauern, bis Sie sich über diese Dinge klar geworden sind. Vielleicht sogar Wochen.

Hören Sie erst auf, wenn Sie 100 Ziele aufgeschrieben haben. Immerhin geht es um den Grundstock für Ihre Zukunft!

Beitrag hilfreich? Inwiefern?