BEISPIELBRIEF FÜR DIESE HERVORRAGENDE IDEE

by **Manuela**
(Berlin)

*****************************************

*****************************************

Um auf der physischen Ebene das zu erleben, was Sie sich wünschen, müssen Sie zunächst genau wissen, wie Ihre Idealsituation aussehen soll.
Diese Übung hilft Ihnen, zehn Jahre vorauszudenken und Ihre Zukunft selbst zu gestalten!

Es wird wahrscheinlich nicht hundertprozentig so eintreffen, aber Sie geben Ihrem Unterbewusstsein damit Material, um dies - oder etwas Besseres - zu erschaffen.

Schreiben Sie so, als wäre es jetzt genau 10 Jahre später und berichten Sie einem Freund oder einer Freundin darüber, wie Sie jetzt leben.

Schwelgen Sie in der vorweggenommenen Zukunft.

Träumen Sie!


Berlin, 14.April 2010

Liebe Larissa,

wie ist es nur dazu gekommen, dass wir glaubten, uns all die Jahre aus den Augen verloren zu haben??

Erst gestern, traf ich Christian, mit seiner schönen Frau zusammen am Schlachtensee und er
erzählte mir von Dir und Deiner Familie und wie gut es Euch geht. Er berichtete mir über deine privaten sowie auch von Deinen beruflichen Erfolgen, die Du Dir schon ein Leben lang gewünscht
hast.

Ich gratuliere ganz herzlich, liebe Larissa!

Larissa, ich wohne mit meinen Gatten Frank und unseren drei Kindern im schönen Zehlendorf;
zwei zauberhafte, fleißige Mädchen und Sascha, der einen ausgeprägten Sinn zu den Naturwissenschaften in sich trägt, den wir alle sehr bewundern begleiten unseren weg und machen unser Glück vollkommen.

Diese schöne Neigung, hat Sascha ganz bestimmt von unserem Opa, der uns nach langer Krankheit, vor 10 Jahren verlassen hat. Das ist für uns alle recht schmerzlich gewesen und ein großer Verlust hinzu.

Seine Großzügigkeit, zeigte er weiterhin darin, dass er unserer Familie dieses wunderschöne Haus vermachte, das zu seiner Zeit noch ziemlich baufällig gewesen ist, weil es über Jahre hinweg unbewohnt blieb. Kurz bevor das alles mit Opa Heiner passiert ist, lernte ich Frank kennen, der beruflich bei der Berliner Sparkasse tätig ist.

Viele, würden meinen, dass es Zufall oder großes Glück gewesen sei, dass wir beide uns begegnet sind und uns gefunden haben. Na ja, es ist ganz anders gewesen – keine Liebe Auf den ersten Blick – ich benötigte ein paar Ein(blicke) mehr, bevor mein Interesse für Frank entflammte und ich ihm den Schlüssel zu meinem Herzen übergab, damit seines und meines nunmehr ineinander einrasten und wir den restlichen Lebensweg gemeinsam begehen können. Ich bewundere seinen Fleiß und auch seine Fürsorge für die Familie – vor allem aber für seine Umsichtigkeit und seine uneingeschränkte Liebe zu allen Dingen.

Wir haben diese Haus dann kernsanieren lassen und bewohnen es jetzt seit neun Jahren. Unsere Nachbarn passen gut in das Gesamtbild dieser Wohngegend und wir haben zu allen hier einen herz-
lichen Kontakt. In den warmen Sommermonaten, grillen wir öfter zusammen und tauschen uns über Gott und die Welt aus.

Beruflich, bin ich gänzlich gescheitert, wie meine liebe Mutter meint. Ich habe vor X-Jahren meinen
Beruf bei der Postbank an den Nagel gehangen, weil ich diese internen Machenschaften, unter der Belegschaft, nicht mehr länger ertragen konnte und dazu auch gleich meinen Beamtenstatus, der wohl eine gewisse Sicherheit darstellen soll, wie meine Mutter und auch andere mir öfter mitteilten.

Nun, ich bereue nichts von alledem und schon gar nicht, dass ich meinen Job aufgegeben habe, den
ich niemals gänzlich ausfüllen konnte, weil er mir keine Freude bereitet hat. Heute schreibe ich Bücher, Larissa. Du weißt bestimmt noch, wie gerne ich Bücher schon als Kind gelesen habe??

I love it,

auch heute noch. Hierin finde ich Freude und Glück und das Gefühl einer tiefen Zufriedenheit und ich kann mir die Buchverlage aussuchen, mit denen ich zusammen arbeiten möchte. Frank, macht seinen Weg weiter bei der Sparkasse und gibt sein Bestes; ja, wir sind dankbar für diese göttlichen Segnungen.

Auch ist uns die Musik erhalten geblieben. Vor sechs Jahren, fing ich wieder an Gitarre zu spielen, polierte mein Englisch auf und schreibe heute selber Songs. Ich habe zuvor gar nicht gewusst, dass ich derart musikalisch bin. Sascha, unser Sohn hat sich schon frühzeitig für das Saxophon entschieden und unsere beiden Mädchen, ebenfalls für die Gitarre. Gitarre, ist auch eine schöne Einstiegsvariante, um der Musik näher zu kommen.

Wir machen vieles zusammen, Larissa und so teilen wir alle gemeinsam unsere Liebe zu Pferden und reiten aktiv zusammen. Den Kindern macht das einen riesen Spaß und für den Körper ist reiten auch sehr gut. Auf unseren Ausritten in die Natur, begleitet uns unser Hund, ein Briard, wie er im Buche steht……einen besseren Freund, hätten wir nirgendwo finden können. Aber lerne ihn selbst kennen und Du wirst staunen, was dieser Hund für eine Persönlichkeit und faszinierende Ausstrahlung besitzt. Wir haben ihn vor sechs Jahren auf einem herunter gekommenen Grundstück entdeckt. Ganz offensichtlich wohnten dort Menschen, die nicht mal mehr fähig gewesen waren, sich um sich selbst zu kümmern, geschweige um die vielen Welpen, die dort ziellos herum irrten. Heute, wollen wir gar nicht mehr ohne ihn, so sehr ist er uns allen mit seinem liebevollen Wesen ans Herz gewachsen.

Ja, uns geht es wirklich gut und doch bin ich traurig darüber, dass wir keinen Kontakt miteinander haben. Immer wieder kamst du mir in den vergangenen Jahren in den Sinn – weiter aber auch nicht, denn sonst hätte ich wohl schon längst einmal versucht, Dich in Berlin ausfindig zu machen. Umso glücklicher bin ich, dass ich Christian gestern traf, der diesen Brief an Dich auslöste.

Was denkst Du?? Wollen wir demnächst zusammen in unserem Garten grillen?? Gerne, können wir auch zusammen etwas Schönes kochen; Hauptsache, wir sind wieder zusammen und können uns erzählen und unseren Kontakt erneut vertiefen. Das ist mein Wunsch, und ich freue mich schon sehr auf Deine baldige Reaktion.

Vielleicht möchtest Du mich auch anrufen. Ich würde mich freuen. Erreichen kannst Du mich unter der Nummer: 030-?? ?? ??

Ich drücke Dich ganz freundschaftlich,

Deine Manuela


Click here to post comments

Join in and write your own page! It's easy to do. How? Simply click here to return to Ich habe folgendes E-Book gelesen ....