Im Einfachen liegt die Wahrheit

by Bernhard
(Neumarkt St.Veit Germany)

Erst will man es nicht glauben, dass alles so einfach funktionieren soll.

Dann begreift man, dass dem doch so ist.

Je mehr man liest, umso klarer wird der Unterschied zwischen Tages- und Unterbewusstsein und wenn man dann noch begreift, dass das Gef├╝hl auch noch eine entscheidende Rolle spielt, dann sollte eigentlich nichts mehr schiefgehen. Das wünsche ich allen, die die Lektionen gelesen haben von ganzem Herzen.

Bernhard

Comments for Im Einfachen liegt die Wahrheit

Average Rating starstarstarstarstar

Click here to add your own comments

Nov 18, 2007
In der Tat!
by: Benno

In der Tat könnte man versucht sein, beim erstmaligen Inkontaktkommen mit dieser Thematik zu sagen:

Das soll alles sein?

Ja, es ist der passende Schlüssel, der auch die schwerste Tür aufschließt.

Viel Erfolg bei der Umsetzung!

Benno

Nachtrag:

Bei aller Weisheit und der enormen Fähigkeit, Dinge und "Zufälle" herbeizuführen, sind die Besatzungsmitglieder des "Schiffes Unterbewusstsein" auch sehr eigene Gesellen. Man kann sogar sagen, dass sie sich rasch zieren: Ist der Auftrag nicht klar, so legen sie unverzüglich die Arbeit nieder.

Aber nicht nur das: Das Wörtchen "nicht" ruft geradezu eine Trotzreaktion hervor und führt zum Gegenteil.

"Nichts schiefgehen", heißt dann, "der Chef will, dass alles schiefgeht. Soll er haben!"

Sicherlich meinten Sie deshalb:
"... kann alles nur auf vollkommene Art und Weise zum Wohle aller Beteiligten gelingen".
-:)

Neben dem Gefühl spielen also noch eine Reihe von Faktoren eine Rolle, darunter die Wortwahl.
Dies ist auch der Grund, warum wir für unser nächstes Buch den Titel Geldhahn auf gewählt haben und nicht das negative "Nie mehr Geldsorgen" einer früheren Auflage.

Weitere Tipps befinden sich auch im E-Book "Erfolgswissen für Fortgeschrittene", vor allem ab Seite 102 (die KREATIV-Formel).






Click here to add your own comments

Join in and write your own page! It's easy to do. How? Simply click here to return to Strichmann.