Napoleon Hill

Kurzbiografie

Napoleon Hill (1883 – 1970) war ein US-amerikanischer Schriftsteller. Er war unter anderem Verfasser eines der besten Bücher über Persönlichkeitsentwicklung: „Denke nach und werde reich“ sowie der Erfolgsgesetze in sechzehn Lektionen. Auf Deutsch sind darüber hinaus folgende Titel verfügbar:„365 Lektionen, um jeden Tag erfolgreich zu sein“, „Der geheime Weg zu Freiheit und Erfolg“ und Mit positivem Denken zum Erfolg“. Online auf I-Bux.Com finden Sie Auszüge aus seinem 1928 erschienenen Buch „Das Gesetz des Erfolgs “ sowie eine Schilderung der Anfänge seiner Laufbahn als Erfolgsjournalist.

Hill verlor seine Mutter, als er dreizehn Jahre alt war. Sein Vater war mit der Erziehung überfordert, und der rebellische Junge wurde von seiner Stiefmutter ermuntert, sich für das Schreiben zu interessieren. Dies führte dazu, dass Hill freiberuflicher Reporter wurde.

Als junger Reporter wurde er zum Stahlkönig Andrew Carnegie gesandt, um ihn zu interviewen. Diese Begegnung beschreibt er hier. Carnegie, einer der reichsten Amerikaner der Geschichte, forderte Hill auf, die Erfolge der erfolgreichsten Persönlichkeiten seiner Zeit zu studieren, und einen gemeinsamen Nenner herauszufinden und zu publizieren.

In diese Aufgabe investierte Hill insgesamt zwanzig Jahre unentgeltlicher Arbeit. Freiheit, Demokratie, freie Marktwirtschaft und Frieden hielt er für wichtige Rahmenbedingungen, um Lebenserfolg zu erreichen.

Als Erfolgsfeinde betrachtete er unter anderem Ängste (er beschreibt ausführlich die sechs Grundängste des Menschen und rücksichtslose Eigennützigkeit.

Von Napoleon Hill stammt auch der Begriff „Mastermind“. Nach Hills Definition war ein „Mastermind“ „eine Koordination von Wissen und Einsatz im Geiste der Harmonie zwischen zwei oder mehr Personen mit Hinblick auf ein klares Ziel“.

Ein wesentliches Element von Hills Werken war das „zentrale Ziel“. Nach Hills Auffassung haben „98% der Menschen keine klaren Zielvorstellungen“, wodurch der Erfolg sehr unwahrscheinlich werde.

Von 1952 bis 1962 lehrte Napoleon Hill seine Lebensphilosophie in Zusammenarbeit mit W. Clement Stone , von dem es ebenfalls mehrere Bücher auf Deutsch gibt.