Taschenbuchausgaben
unserer E-Books


Erhältlich über Amazon oder direkt beim Verlag tredition GmbH - Leseproben aus über 30 E-Books als PDF


Bezugsquelle: Amazon
Bezugsquelle: tredition

Leseproben
Wie der Mensch denkt, so ist er von James Allen

Das Original stammt aus dem Jahr 1903 und war der Grund, warum James Allen sich ab diesem Jahr voll und ganz dem Schreiben widmen konnte. Das Büchlein beinhaltet sieben Kapitel, die in den Sprachen Deutsch, Englisch und Spanisch präsentiert werden.


Es geht in den verschiedenen Kapiteln unter anderem darum, im hektischen Alltag wieder zur Ruhe zu finden –die vorgestellten Tipps sind heute genauso aktuell wie im Jahr 1903.
Es handelt sich bei „Wie der Mensch denkt, so ist er“ von James Allen nicht um eines der Selbsthilfebücher, von denen der Markt heutzutage überschwemmt wird. Es ist eine direkte, knappe Lebenshilfe, die Sinn macht, und auf das Trara der modernen Selbsthilfebücher verzichtet.
Das menschliche Bewusstsein wird mit einem Garten verglichen:Beide müssen gepflegt werden, um sich in ihre beste Version zu verwandeln. Ein Garten voller Unkraut ist genauso unattraktiv wie ein Bewusstsein voller Negativität. James Allen zeigt den Lesern, wie das eigene Bewusstsein zu einem sinnbildlichen Rosengarten werden kann.

Blick ins Buch
(Ab Seite 19)
Leseprobe
Synopse
Ab jetzt gelingt's! von Dorothea Brande

Dass sie verborgene Talente in sich tragen, ist den meisten Menschen kaum bewusst. Vielleicht ahnen sie es, aber denken sich, dass sie nicht gut genug seien, um diese zu nutzen.
So erging es auch Dorothea Brande. Nachdem sie einer Hypnosesitzung beigewohnt hatte, war ihr Interesse am Entdecken eines besseren Lebens erweckt. Sie fragte sich, ob die Dinge, die man im Hypnosezustand erkennen kann, nicht auch im Wachszustand zugänglich sein können.

Durch eigene Nachforschungen fand sie heraus, dass ganz normale Leute Talente, Fähigkeiten und Möglichkeiten in sich tragen, die sie aufgrund von Fehlschlägen in der Vergangenheit nicht kennen und nicht nutzen. Wie würde sich nun aber das eigene Leben verändern, wenn ein Scheitern gar nicht möglich wäre?
Die Leser erfahren, wie sie selbst Talente und Fähigkeiten, die bisher verborgen waren, entdecken und nutzen können. Das Leben der Autorin dient dabei als bestes Beispiel.
Innerhalb eines einzigen Jahres konnte sie als Schriftstellerin ein Vielfaches ihrer bisherigen Leistungen vorweisen. Sie entdeckte auch ihr Talent als Vortragsrednerin, und wurde eine äußerst gefragte Rednerin. Dabei hatte sie immer im Glauben gelebt, freies Reden wäre überhaupt nichts für sie. Frau Brande lädt die Leser auf eine spannende Entdeckungsreise ein, die Möglichkeiten aufzeigt, wie diese ihr Leben bewusster und erfolgreicher führen können.
Blick ins Buch
(Ab Seite 43)
Zusammenfassung (PDF)

Weitere Leseprobe

Erfolgswissen für Fortgeschrittene

Viele Menschen machen die Rechnung ohne das allmächtige Unterbewusstsein und erhoffen sich, dass sie ihre Ziele schlicht und einfach über Aktionismus oder Kraftaufwand erreichen können.
Eine Strategie, die allzu oft zum Scheitern verurteilt ist.
Die Leserinnen und Leser erfahren in diesem Buch mehr über zeitlose Erfolgsprinzipien für alle Lebensbereiche.

Sie erhalten Einblicke in die ewig gültigen Gesetze des Universums und lernen u.a.,

  • wieso positives Denken alleine keine dauerhafte Veränderung herbeiführen kann,

  • welche Funktion die Dankbarkeit hat,

  • wie Affirmationen und Visualisierungen wirken,

  • wie man Ziele richtig setzt und erreicht,

  • wieso das Leben eine sich selbst-erfüllende Prophezeiung ist, und

  • warum sich das Ego jeder einschneidenden Veränderung entgegensetzt.
  • Die Leser dieses motivierenden und inspirierenden Mentaltraining-Buches lernen zudem, wieso an erster Stelle das Sein, das Selbstbild, verändert werden muss, um letzten Endes erfolgreich zu sein. Sie können dafür aus drei Methoden zur Prägung des Unterbewusstseins auswählen, damit es gar nicht anders kann, als sie sicher zur Erfüllung ihrer Herzenswünsche zu führen. Der Autor erklärt alle notwendigen Schritte auf leicht verständliche und anregende Weise, die es möglich macht, die Theorie sofort in die Tat umzusetzen.

    Blick ins Buch
    (Buch Nr. 19, Ab S. 178)
    Weitere Leseprobe
    Gedanken sind real von Prentice Mulford

    Prentice Mulford war im 19. Jahrhundert einer der bedeutendsten Vordenker einer spirituellen Lebensphilosophie, der so genannten “Neugeistbewegung”. Sein Buch „Thoughts Are Things“, welches die Vorlage zu „Gedanken sind real“ bildet, stammt aus dem Jahre 1889, und stellt Einsichten vor, welche beim Finden von inneren Frieden helfen sollten.

    Die Leser erfahren in diesem Buch, wie sie ihr Denken konsequent auf mehr Lebenserfolg und Zufriedenheit ausrichten können.

    Es geht in den 13 Kapiteln des Klassikers u.a. um den Unterschied zwischen dem materiellen und spirituellen Bewusstsein, um zwischenmenschliche Beziehungen, Gedankenströme und das Selbstbewusstsein.
    Die Leser lernen in „Gedanken sind real“, dass sie vorwärtsblicken müssen, um sich weiterzuentwickeln. Sie erfahren zudem mehr über das unendliche Bewusstsein der Natur und wichtige Prinzipien für mehr Gesundheit und Schönheit. Menschen, die sich für die Heilkraft des Bewusstseins interessieren und daran glauben, dass Gott bzw. eine spirituelle Energie in jedem Menschen steckt, erhalten durch die weisen Worte des Vordenkers neue Einsichten in das eigene Leben.

    Blick ins Buch
    (Buch Nr. 19, ab Seite 173)

    Weitere Leseprobe

    Spirituell erwachsen werden und endlich durchstarten! Leseprobe

    Reichsein will gelernt sein

    Wallace D. Wattles (1860 - 1911) hatte sein gesamtes Erwachsenenleben dem Studium von Erfolgsprinzipien gewidmet.
    „Reichsein will gelernt sein“ basiert auf dem 1910 von ihm verfassten Klassiker „Die Wissenschaft des Reichwerdens“, welches in Teil 1 enthalten ist.
    Die Grundlage für das Buch ist die Idee, dass es in allen Lebensbereichen zeitlose Prinzipien gibt, die mit mathematischer Präzision funktionieren.
    Dies gilt laut Wattles auch für materiellen Wohlstand. Wer sich die Mühe macht, diese Prinzipien zu studieren und anzuwenden, verschafft sich tiefe Einblicke in universelle Zusammenhänge, und somit auch einen Vorsprung vor anderen Menschen, welche an Zufälle glauben.
    Es gibt klare Maßnahmen und praktische Schritte, die jeder Mensch leicht nachvollziehen kann.

    In Teil 2 des Buches wird dieses Wissen in 30 Praxislektionen nochmals aufbereitet.
    Das anregende Werk „Reichsein will gelernt sein“ nach Wallace D. Wattles bringt auf den Punkt, wozu andere Autoren Bände benötigt haben. Die Leser lernen hier auf unterhaltsame Weise, wie sie in ihrem eigenen Leben mehr Reichtum erhalten können und werden dazu angeregt, die Praxislektionen regelmäßig anzuwenden, um nicht in alte Denkmuster zu verfallen.

    Blick ins Buch
    (Ab S. 295)
    Weitere Leseprobe

    Geld will unbedingt zu mir! Leseprobe

    Wieder glücklich zusammen.
    Dem Gesetz der Anziehung sei Dank!


    Viele Beziehungen scheitern. Menschen, die aus solchen gescheiterten Beziehungen treten, erscheint es oft, als brauche man eine Erfolgsformel, um die wahre Liebe zu finden. Der in vier Abschnitte eingeteilte Ratgeber zeigt, dass es keine geheime Formel gibt, sondern es wichtig ist, dass man selbst an seinen Einstellungen und Erwartungen arbeitet, um nicht immer wieder enttäuscht zu werden.
    Im ersten Teil liefert Benno Schmid-Wilhelm geisteswissenschaftliches Hintergrundwissen darüber, wieso viele Menschen negative Erfahrungen anziehen, und wie sie die Weichen für wünschenswertere Erlebnisse im Bereich der Liebe stellen können.

    Im zweiten Teil geht es darum, wie man dafür sorgt, dass man zusammenbleibt. Denn das Zusammenleben unterscheidet sich im Schwierigkeitsgrad doch sehr vom ersten, anfänglichen Zusammentreffen.

    Im dritten Abschnitt des anregenden Ratgebers werden den Lesern einige Anregungen für Visualisierungsübungen an die Hand gegeben.
    Weiter hält der Autor viele einschlägige Textauszüge von Neville Goddard und Genevieve Behrend parat. Als Gratisbonus wird zusätzlich ein 120seitiges E-Book (PDF) mit 800 Klärungsfragen angeboten.

    Der Ratgeber „Wieder glücklich zusammen“ liefert fundamentales Wissen rund um praktische Verhaltensweisen und Pflegetipps, um das partnerschaftliche Haus auf ein solides Fundament zu stellen. Es handelt sich bei diesem Gesamtpaket nicht um ein normales Buch, das man in einem Tag lesen und dann vergessen sollte. Wer eine solide Beziehung finden, erneuern oder verbessern will, der kann immer wieder zu den darin enthaltenen Ratschlägen greifen, um eingefahrene Verhaltensmuster dauerhaft zu ändern und eine gesunde Partnerschaft zu leben.

    Blick ins Buch
    (Buch Nr. 20, ab Seite 189)

    Leseprobe
    Inhaltsübersicht

    --- Bewusst erleben!
    Bewusster leben!
    4,57
    Mehr Lebensqualität durch gelebte Spiritualität
    Der Geisteswissenschaftler Christian Daa Larson lebte von 1866 bis 1955.
    „Mehr Lebensqualität durch gelebte Spiritualität" ist die Neuauflage des von ihm verfassten Klassikers, der auch im 21. Jahrhundert noch tagesaktuell ist, vor allem, wenn es um die Hoffnungen, Träume und Wünsche von Menschen geht.

    Christian Daa Larson stellt darin praktische Methoden vor, welche von jedermann - insbesondere vom Einsteiger - angewandt werden können, um sich die eigenen Herzenswünsche zu erfüllen.


    Der Klassiker enthält eine Sammlung der besten Ideen und Vorgehensweisen für die erfolgreiche Wunscherfüllung auf geisteswissenschaftlicher Basis. Die Methoden sind einfach anzuwenden. Von Anfang an werden den Lesern bewährte Instrumente an die Hand gegeben, um jeden Tag besonders zu gestalten. Die Leser werden dazu ermutigt, sich auf die einzelnen Tage zu konzentrieren, denn wenn jeder einzelne Tag gelungen ist, wird auch die ganze Woche und der gesamte Monat gelungen sein. Die Leser stellen in „Mehr Lebensqualität durch gelebte Spiritualität" erleichtert fest, dass sie sich nicht selbst zu manipulieren brauchen, um in ihrem Leben voranzukommen. Sie müssen auch keine anderen Menschen oder ihre Umwelt umgestalten. Christian Daa Larsons zeigt auf, wie man durch das bereits Erreichte weiterkommt und dadurch ein erfülltes Leben führen kann.

    Auch wenn die Erfolgsprinzipien bereits im vergangenen Jahrhundert verfasst wurden, sind sie hochaktuell und machen die systematische Wunscherfüllung fast zum Kinderspiel.

    Blick ins Buch
    Ab Seite 141 (Buch Nr. 17)
    Leseprobe
    "Der spirituelle Weg zur Wunscherfüllung" und
    "Wahre Lebenskunst"
    von Genevieve Behrend


    „Der spirituelle Weg zur Wunscherfüllung“ ist in Dialogform verfasst (Lehrer/Schüler), und verhilft den Lesern zum wahren Verständnis wichtiger mentaler Gesetzmäßigkeiten.
    Das Buch von Geneviève Behrend und Thomas Troward zeigt die Grundlagen des Gesetzes der Anziehung auf.
    Bei richtiger Umsetzung kann dieses Wissen den Lesern jahrelanges Abmühen und Erkämpfen ersparen. Die Prinzipien sind auf gut nachvollziehbare Weise beschrieben, und können leicht in den Alltag integriert werden. Es macht klar, worauf es im Kern ankommt.
    Erfahren Sie in einer praxisnahen Lektüre,
  • wie Sie negative Bedingungen überwinden, Ihre Ziele erreichen,
  • die eigene Willenskraft stärken,
  • das Unterbewusstsein für sich wirken lassen, effektiv visualisieren
  • und diverse Problemsituationen meistern.

  • Als Bonus ist in „Der spirituelle Weg zur Wunscherfüllung“ von Geneviève Behrend und Thomas Troward der kostenlose PDF-Download eines weiteren Buches von Geneviève Behrend enthalten („Wahre Lebenskunst“).

    Geneviève Behrend (1881-1960) war die einzige Person, welche vom ehemaligen Bezirksrichter Thomas Troward zwischen 1912 und 1914 eine persönliche geisteswissenschaftliche Schulung erhielt. Troward (1847-1916) war ein englischer Autor, dessen Werke (z.B. seine „Edinburger Vorlesungen über die Mentalwissenschaft“) weithin ob ihrer Klarheit des Denkens anerkannt sind.

    Leseprobe

    Ihre unsichtbare Macht - Your Invisible Power

    von Genevieve Behrend

    Schließen sich Wissenschaft und Glauben gegenseitig aus? Laut dem vorliegenden Lebensratgeber ist die Antwort ein klares „Nein“. Die Autorin verbindet in ihrem Werk „Your Invisible Power – Ihre unsichtbare Macht“ Mentalwissenschaften, Visualisierungstechniken und Gebete zu einem Weg, um Träume zu realisieren und ein glücklicheres Leben zu führen. Sie zeigt, wie man das Gewünschte anziehen und die eigene Glaubensfähigkeit stärken kann.

    Frau Behrend erklärt, welche Beziehung zwischen mentalen und physischen Gestalten besteht, welche Wirkungsweise ein Wunschbild hat und wie man dieses mentale Wunschbild effektiv ausgestaltet, um die besten Resultate zu erhalten.

    Sie erfahren im zweisprachigen Buch „Your Invisible Power – Ihre unsichtbare Macht“ von Geneviève Behrend mehr über die Macht Ihrer eigenen Worte und wie Sie ihre Glaubensfähigkeit festigen können.
    Denn nur dadurch können Sie erwirken, dass die Natur auf Sie reagiert. Besonders faszinierend ist die Art und Weise, wie Frau Behrend Wissenschaft und Religion miteinander verbindet und damit einige Widersprüche aus der Welt schafft. Jede Menge praktische Informationen helfen den Lesern dabei, das neue Wissen im eigenen Leben anzuwenden.

    Blick ins Buch
    (Buch Nr. 2, Ab S. 24)

    Leseprobe

    Glauben Sie an sich, und erreichen Sie, was Sie wollen von Claude Bristol

    Oftmals sind es die Klassiker, die im Leben von Menschen wirklich einen Unterschied machen können, doch wegen ihres Alters nicht mehr bekannt sind.

    Ein solcher Klassiker ist Claude Bristols „Glauben Sie an sich, und erreichen Sie, was Sie wollen“.

    Der Autor Claude Bristol (1891-1951) war während des Ersten Weltkriegs für die amerikanische Soldatenzeitung „The Stars and Stripes“ tätig.
    Nach dem Krieg nahm er zunächst eine Stellung als Anlageberater an, später wurde er als Polizeireporter und Berichterstatter für Religions- und Kirchenfragen tätig und kam beruflich mit den Vertretern unterschiedlichster Glaubensrichtungen und Sekten in Kontakt, was ihn dazu bewog, den gemeinsamen Nenner für „Wunder“ und Erfolge zu suchen. Mit dem Buch „Glauben Sie an sich, und erreichen Sie, was Sie wollen“ wollte Claude Bristol anfänglich den aus dem Zweiten Weltkrieg heimgekehrten US-Soldaten Ermutigung und Inspiration für eine Wiedereingliederung in das Zivilleben geben. Das Buch gehört nun zu den Klassikern der Ratgeberliteratur für Persönlichkeitsentwicklung - nicht nur für Soldaten! Die Leser lernen von Claude Bristol u.a. wie sie ihr Unterbewusstsein für ihre Ziele einspannen können, wie sie ihre Gedanken vor schädlichen Einflüssen schützen und wie sie über das „Gesetz der Suggestion“ Ihre Effektivität steigern.

    Blick ins Buch
    (Buch Nr. 5, ab Seite 55)

    Anfangen und durchhalten
    von Orison Swett Marden

    Manche Menschen denken, dass irgendwann ein Glücksfall eintritt und sich das eigene Leben schlagartig auf positive Weise verbessern werde. Jahr nach Jahr sind sie dann enttäuscht, wenn dieses Wunder mal wieder nicht eingetreten ist. Orison Swett Marden will den Lesern klar machen, dass passives Abwarten oder Hoffen auf Glücksfälle keine brauchbaren Strategien für das Erreichen von Erfolg im Leben sind.

    Er liefert in „Anfangen und durchhalten!“ wertvolle Ratschläge, die wirklich zu echtem und dauerhaften Lebenserfolg führen. Diese praktischen Empfehlungen - häufig historische Anekdoten - sind im Grunde genommen für alle Lebensbereiche hilfreich, sind aber vor allem für Personen, die im Vertrieb oder Verkauf tätig sind, sehr nützlich. Die in „Anfangen und durchhalten!“ von Orison Swett Marden vorgestellten Erfolgsprinzipien sind einfach zu verstehen und können von den Lesern mit geringer Anstrengung in den eigenen Alltag eingebaut werden. Der Ratgeber eignet sich für alle Menschen, die vom Warten auf ein Wunder genug haben und ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen möchten.
    Blick ins Buch
    Buch Nr. 24, ab Seite 228)
    Weitere Leseprobe
    Im Einklang mit dem Großen Gebot von Dr. Raymond Holliwell

    Laut Dr. Raymond Holliwell gibt es ein Lebensgesetz, dem jeder einzelne Mensch auf dem Planeten Erde unterworfen ist. Holliwell erklärt anhand von elf spirituellen Gesetzmäßigkeiten, wie eine erfolgreiche Lebensgestaltung genau von diesem zwar unsichtbaren, aber dennoch nicht minder wirkungsvollen Prinzip abhängig ist.
    Die Metapher „das Große Gebot“ verwendet er als Synonym für „Gott“. Hiermit meint er jedoch keinen äußeren „Gott“ im kirchlich-dogmatischen Sinne, sondern ein universelles Prinzip.

    Die Leser erfahren in „Im Einklang mit dem Grossen Gebot“ von Dr. Raymond Holliwell, welche geistige Prinzipien auf ihr Leben einen Einfluss haben und wie sie sich dies zunutze machen können.

    Es geht hierbei vor allem darum, das eigene Leben bewusster zu leben, und die Welt um sich herum wirklich wahrzunehmen. Menschen, die schon immer vermuteten, dass es ein universelles Gesetz gibt, das ihr Leben beeinflusst, werden in diesem intelligenten Buch einige aufschlussreiche Antworten finden.

    Blick ins Buch
    (Buch Nr. 16, ab S. 132)
    Weitere Leseprobe

    Das Schicksal meistern Leseprobe
    Der Weg zum Wohlstand Leseprobe
    Auf der Suche nach dem Geheimnis des Erfolges
    von John McDonald

    Über John McDonald, Autor der Kurzgeschichte 'Die Botschaft eines Meisters', die in „Auf der Suche nach dem Geheimnis des Erfolges“ von Benno Schmid-Wilhelm erläutert wird, ist nicht viel bekannt. Er beschreibt in seinem Text auf klare Weise, was Menschen tun müssen, um sich ihre Wünsche zu erfüllen.

    Es geht um einen Geschäftsmann, der mit gesundheitlichen und finanziellen Problemen zu kämpfen hat. Er trifft in einem Klub auf einen Freund, der in der Vergangenheit ebenfalls von ähnlichen Problemen geplagt wurde, aber sichtlich eine Wandlung zum Besseren durchlebt hat. Der Freund erklärt, dass sein Glück den Weisungen eines „Eingeweihten“ zu verdanken sei. Es folgt eine schwierige Suche nach diesem „Eingeweihten“. Als die beiden Freunde ihn endlich aufspüren, und der Protagonist die Instruktionen des „Eingeweihten“ praktiziert, ändern sich die Lebensverhältnisse des Mannes beinahe schlagartig. Der Eingeweihte lebte ihm das „universelle Prinzip“ vor, und der Erfolg war nicht mehr weit.
    Die Leser folgen der Suche und den Lektionen von John McDonald.

    In Teil 2 des vorliegenden Buches werden die Erfolgsprinzipien teilweise anders zusammen gruppiert und in moderner Sprache nochmals erläutert. Die Leser erhalten dadurch sowohl das klassische Original (in deutscher Übersetzung) als auch eine moderne Interpretationshilfe der inspirierenden Geschichte.

    Blick ins Buch
    (Buch Nr. 18, ab S. 157)

    Weitere Leseprobe

    Schlachten Sie Ihr Alibischaf!

    Leseprobe
    Erfolgsgesetze in 16 Lektionen
    Band I:
    Lektion 1 bis 5:

    1. Die Mastermind-Allianz
    2. Ein zentrales Ziel
    3. Selbstbewusstsein
    4. Die Gewohnheit des Sparens
    5. Eigeninitiative und Führungsqualitäten.

    20 Jahre seines Lebens verbrachte Napoleon Hill, ein klassischer Autor der motivierenden Selbsthilfeliteratur, mit dem intensiven Studium einflussreicher Persönlichkeiten

    wie Henry Ford, Benjamin Franklin, George Washington, Abraham Lincoln, Theodore Roosevelt und William Taft, aber auch von Negativbeispielen wie Napoleon Bonaparte oder Jesse James.
    Aus diesen Studien zieht er Ergebnisse zur Frage, was eigentlich zum Erfolg beiträgt, und was Menschen vom Erfolg trennt. Band I enthält die ersten 5 Lektionen von Napoleon Hills „Erfolgsgesetzen in 16 Lektionen“. Es geht darin um die sechs schlimmsten menschlichen Ängste, die Erschaffung eines zentralen Lebensziels und um Führungsqualitäten.

    Leser finden in Hills Selbsthilfebuch „Erfolgsgesetze in sechzehn Lektionen“ keine Geschichten über Menschen, die durch Wunder und positives Denken auf einmal ihr Leben umgekrempelt haben. Die als Beispiele herangezogenen Persönlichkeiten sind den meisten Lesern bekannt und die Fakten sind historisch korrekt. Die konkreten Beispiele helfen dabei, die Ideen hinter den Erfolgsgesetzen zu verstehen und zu erkennen, wie man daraus für die eigene Lebensführung Erkenntnisse zieht und diese praktisch in das eigene Leben integriert.

    Blick ins Buch

    Erfolgsgesetze in 16 Lektionen
    Band II:
    Lektion 6 bis 11:

    6. Vorstellungsvermögen
    7. Begeisterung
    8. Selbstbeherrschung
    9. Unverlangte Extraleistungen
    10. Ein sympathisches Wesen
    11. Geistige Klarheit.

    Napoleon Hill verfasste 1928 ein Buch, das sich im Laufe der Jahre zu einem Klassiker der Persönlichkeitsentwicklung entwickelt hat.

    Im zweiten Band der Reihe „Erfolgsgesetze in sechzehn Lektionen“ lernen Leser, wie sie ihr Vorstellungsvermögen am effektivsten einsetzen, und warum dies gerade eine Voraussetzung für den Erfolg in allen Lebenslagen darstellt.

    Weiterhin erfahren Leser, wie man im Leben unbegrenzte Begeisterung aufrechterhalten kann, und warum der Alltag oft die eigenen Pläne vereitelt. Auch die Selbstbeherrschung ist ein wichtiges Thema in Hills Werk, das zeigt, warum ein Mangel daran das Schlimmste ist, was man sich selbst antun kann.

    Die letzten zwei Gesetze des intelligenten Buches “Erfolgsgesetze in sechzehn Lektionen” von Napoleon Hill drehen sich rund um unverlangte Extraleistungen und ein sympathisches Wesen, also warum man mehr tun sollte, als andere erwarten, und warum Sympathie so wichtig ist. Die Worte und Einsichten von Napoleon Hill sind auch nach über 90 Jahren nach ihrer Erstveröffentlichung noch unübertroffen, wenn es um die grundlegenden Erfolgsvoraussetzungen geht.

    Blick ins Buch
    (Buch Nr. 14, ab S. 126)

    Erfolgsgesetze in 16 Lektionen
    Band III:
    Lektion 12 bis 16:
    12. Konzentration
    13. Kooperation
    14. Rückschläge als Lehrmeister
    15. Toleranz

    16. Die Goldene Regel
    Napoleon Hill erklärt in diesem Band, warum Rückschläge oft ein versteckter Segen sind. In den ersten beiden Bänden der klassischen Erfolgsgesetze von Napoleon Hill haben die Leser bereits viele wichtige Grundlagen für den eigenen Erfolg gelernt. Im dritten Band geht es um Konzentration, Kooperation, Rückschläge und Toleranz.

    Der beliebte Persönlichkeitsentwicklungs-Autor erklärt, wie man absolute Konzentration erhalten kann und warum ein Tapetenwechsel eine erstaunliche Wirkung auf den Erfolg haben kann.

    Die Leser lernen zudem die Bedeutung, aber auch die Grenzen, von Kooperationen, kennen. Des Weiteren liefert Napoleon Hill vier einfache Schritte, mit denen man die Aufschieberitis für immer aus dem eigenen Leben verbannen kann.
    Wer nach praktischen und konkreten Hilfestellungen ohne unnötiges Füllmaterial sucht, der sollte die „Erfolgsgesetze in sechzehn Lektionen 3“ von Napoleon Hill (und die anderen Bände aus der Reihe) studieren, denn der Klassiker ist aus gutem Grund ein Klassiker.

    Es geht in den Lektionen nicht nur um einige ausgewählte Aspekte des Erfolges, sondern um das Gesamtbild. Dazu gehört nicht nur der Beruf und die professionelle Laufbahn, sondern auch die eigene Seele, die eigenen Einstellungen und Dinge wie Niederlagen, Toleranz und Mut. Wer sich durch Napoleon Hills Werk arbeitet (d.h. es nicht nur liest, sondern die Ratschläge auch anwendet), der wird in seinem Leben schnell Veränderungen feststellen.

    Blick ins Buch
    (Buch Nr. 15, ab S. 128)
    Genauso hatte ich es mir ausgemalt von Neville Goddard

    Die Auffassung, die Neville von der Bibel vertrat, dürfte von Kirchenfürsten und Fundamentalisten als „ketzerisch“ bezeichnet werden:
    Seine Studien hatten ihn davon überzeugt, dass die gesamte Bibel keine historische Erzählung ist, und dass die dort erwähnten Ereignisse und Personen grundsätzlich symbolischen Charakter haben.
    Es handelt sich nicht um Personen, die wirklich gelebt haben. Vielmehr stehen diese Personen für Bewusstseinszustände im Menschen, beziehen sich also auf jeden Menschen selbst.
    Neville zeigt auf, wie wir mithilfe unserer Vorstellungskraft unser Bewusstsein auf den bereits erfüllten Wunsch ausrichten und dadurch die Voraussetzung für seine Verwirklichung auf der physischen Ebene schaffen.

    Dieser Band enthält die deutsche Erstübersetzung zweier Bücher sowie zweier Vorträge Neville Goddards. Originaltitel: „Feeling is the Secret“, „Three Propositions“, „At Your Command“, „How To Use Your Imagination“. Diese Texte sind nur ein Auszug aus dem Gesamtwerk Nevilles, doch Sie werden sich als Augenöffner für Sie erweisen, und Ihnen eine klare und bewährte Orientierung für ein gelungenes und harmonisches Leben bieten. Leseprobe

    Leserstimmen

    Einblick in den Inhalt von drei Büchern von Neville

    Hörprobe - Synopse
    "Auf dein Geheiß" (Hörprobe)
    "Auf dein Geheiß" (Synopse)

    Über Selbstgespräche und Vorstellungsbilder verunstalten oder gestalten Sie Ihr Leben
    von Neville Goddard
    In diesem Buch finden Sie die deutschen Übersetzungen der originalen Werke „Mental Diets“ und „Prayer, the Art of Believing“ sowie die Vorträge „The Source“ und „Seedtime and Harvest“ von Neville Goddard.
    Die Leser erfahren in diesen Texten, wie innere Monologe und die Weise, wie wir selbst mit uns sprechen, unser Leben und unseren Erfolg bestimmen.
    Wer immer nur negative Dinge zu sich selbst sagt, sollte sich nicht wundern, wenn er sich in einem Teufelskreis aus Enttäuschungen befindet.
    Der Mystiker Neville beschreibt, wie man die inneren Gefühle und Monologe untersucht und dadurch verändern kann.

    Das Buch gibt Denkanstöße, dass man oft selbst der Meister der eigenen Misserfolge und gescheiterten Beziehungen ist – oder das Entstehen von Beziehungen erst gar nicht zulässt. Durch das Verändern der Weise, wie man selbst mit sich spricht, kann man schnell überraschende Veränderungen im Leben erreichen. Das vorliegende Buch hilft bei den ersten Schritten.

    Blick ins Buch
    (Buch Nr. 12, ab S. 100)
    Weitere Leseprobe
    und hier Bonus

    Kindle

    Es ist bereits so!
    Allem Anschein zum Trotz



    von Neville Goddard

    Selbsthilfe-Literatur ist sehr beliebt und es kommen immer mehr neue Bücher auf den Markt.
    Es gibt jedoch schon seit Jahrzehnten einige Standardwerke (die oft als Basis für die neuen Werke dienen). Zu dieser Gruppe der Klassiker zählen die Bücher von Neville Lancelot Goddard.
    In diesem Band geht es in Teil 1 um die Erfahrungsberichte von Besuchern der Vortragsreihe von Neville, welche dann von Neville selbst kommentiert wurden.
    Teil 2 mit dem Titel „Nicht von dieser Welt“ zeigt auf, dass ein Ereignis zunächst auf der vierdimensionalen Ebene bestehen muss, bevor es sich in unserer dreidimensionalen Welt zeigen kann. Wie wir uns dieses Wissens bedienen können, um praktische Ergebnisse zu erzielen und uns unsere Wünsche zu erfüllen, wird in „Es ist bereits so!“ von Neville Lancelot Goddard inspirierend und verständlich erläutert. Leseprobe 1
    Leseprobe 2
    Synopse
    Die geheime Psychologie biblischer Prinzipien
    von Neville Goddard
    Im Jahr 1948 hielt Neville Goddard einen fünfteiligen Grundsatzvortrag rund um die Tatsache, dass sich – laut den Erkenntnissen des Mystikers – alle biblischen Geschichten grundsätzlich auf das menschliche Tiefenbewusstsein beziehen. Es gehe niemals wirklich um historische Personen oder Ereignisse. Neville Goddard glaubte, dass die Bibel das tiefgründigste und umfassendste Psychologiebuch aller Zeiten sei, und Menschen aller Glaubensrichtungen viel davon lernen könnten.

    Die in dieser Vortragsreihe herangezogenen Gleichnisse stammen sowohl aus dem Alten wie aus dem Neuen Testament. Der Autor erklärt, wieso das Selbstbild das Wichtigste ist und erläutert drei verschiedene Gebetstechniken (Selbstüberzeugungstechniken).
    Die Erläuterungen in „Die geheime Psychologie biblischer Prinzipien“ von Neville Goddard werden von den passenden Originalpassagen aus der Bibel ergänzt. Die Leser lernen alles über deren psychologischen Sinn, und wie dieses Wissen praktisch angewendet werden kann, um im eigenen Leben die eigenen Träume wahrwerden zu lassen.
    Goddards Philosophie ist die Basis für viele „moderne“ Selbsthilfebücher. So bauen viele dieser Bücher auf die uralte (in der Bibel erwähnten) Theorie: „Glaube, dass du es bereits hast, und es wird erscheinen“ auf. Wer sich für den Ursprung solcher Ideen interessiert, wird in Goddards Werken viele interessante Informationen finden.

    Blick ins Buch
    (Buch Nr. 8, ab S. 74)

    Leseprobe auf SlideShare
    Weitere Leseprobe
    Bewusst-sein ist alles
    von Neville Goddard

    Bei „Bewusstsein ist alles“ handelt es sich um die deutsche Fassung des Buches „The Power of Awareness“ von Neville Lancelot Goddard aus dem Jahre 1952.
    In diesem Buch beschreibt der mystische Erfolgslehrer, wie der Mensch mit Hilfe seiner Vorstellungskraft, einer Versetzung in einen entspannten körperlichen Zustand („Theta-Zustand“) und der wiederholten selbstverständlichen Vorwegnahme des erfüllten Wunsches seine Ziele sicher erreichen kann.
    Im Bonusteil werden anhand eines Aufsatzes von Neville drei fundamentale Voraussetzungen für die harmonische Wunscherfüllung erläutert.
    Zahlreiche moderne Selbsthilfebücher bauen auf einigen der Ideen aus dem Original „Bewusstsein ist alles“ von Neville Lancelot Goddard auf.
    Viele Methoden und Tipps, die in zeitgenössischen Ratgebern gefunden werden können, sind nichts Neues.

    Es lohnt sich daher, an die Quelle zu gehen. Goddard vermittelt seine Ideen auf eine direkte und leicht verständliche Weise – er sieht seine Methoden nicht als riesiges Geheimnis an und vermittelt den Lesern keinen Glauben an magische Wunscherfüllung. Es geht um praktische und realistisch umsetzbare Methoden, die alle Menschen verwenden können, wenn sie ein wenig Zeit dafür aufbringen können.

    Blick ins Buch
    (Buch Nr. 6, ab S. 60)
    Weitere Leseprobe
    Neville auf den Punkt gebracht
    365 kurze Sätze für Ihre große Zukunft

    Neville Lancelot Goddard
    ISBN-10: 1537717553
    ISBN-13: 978-1537717555
    Erhältlich bei Amazon.de
    Leseproben
    Kindle
    Das erste Prinzip
    "Sei still und wisse: ICH BIN Gott"

    von Neville Lancelot Goddard

    Neville war einer der einflussreichsten Mystiker seiner Zeit und sorgt mit seinen Ideen auch heute noch für Aufregung.
    Israel Regardie war ein Zeitgenosse von Goddard und teilt in “Das erste Prinzip” sinngemäß wiedergegebene Vortragstexte des Mystikers. Er stellt zudem auch seine eigene Einschätzung von Nevilles Wirken vor.

    Neville gelangte zu dem Schluss, dass die biblischen Gleichnisse nichts mit physisch lebenden Personen oder historischen Ereignissen zu tun hatten, sondern dass in der Bibel ein ums andere Mal ein psychologisches Schauspiel beschrieben wird, das sich in jedem Menschen abspielt.

    Die Texte in „Das erste Prinzip“ von Neville Lancelot Goddard, herausgegeben von Benno Schmid-Wilhelm, zeigen, dass diese Einsichten, richtig verstanden und angewandt, beim Finden des Lebenssinns helfen können.

    Die Leser sehen durch die Ideen des Mystikers zudem auch, wie sie sich ihre eigenen Wünsche schneller erfüllen können.
    Neville war frei von dogmatischen Ansichten und verstand es, die wahre Bedeutung der biblischen Gleichnisse so zu erklären, dass jedermann, der für spirituelle Zusammenhänge aufgeschlossen ist, damit auch praktische Ergebnisse erzielen kann. Finden auch Sie Ihren Weg zum Sinn des Lebens.
    Blick ins Buch
    (Buch Nr. 7, ab S. 67)

    Leseprobe 1
    Hörprobe

    Interessiert daran, die Dinge im Schlaf zum Guten zu wenden?
    von Ben Sweetland

    So mancher Mensch scheitert daran seinen schönsten Zielen näherzukommen, weil er sich nicht bewusst ist, dass er sein Unterbewusstsein entweder gar nicht oder falsch programmiert hat.

    Wenn das eigene Unterbewusstsein gegen die eigenen Ziele ankämpft, hat man kaum eine Chance. Ben Sweetland zeigt den Lesern in diesem Buch, wie man das Unterbewusstsein im Schlaf umprogrammieren kann, um der Erfüllung von Wünschen mit Riesenschritten näherzukommen. Er bespricht zudem auch weitere Themen, die beim Erreichen von Zielen eine bedeutende Rolle spielen, z.B.
  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit,
  • Aufbau eines Erfolgsbewusstseins,
  • Gedächtnistraining,
  • Überwindung unliebsamer Gewohnheiten und Eigenschaften,
  • Verbesserung der Gesundheit,
  • mentales Training und
  • Gestaltung konstruktiver Vorstellungsbilder.

  • Die Leser, die sich auf diese spannende Entdeckungsreise des Unterbewusstseins einlassen, werden schnell bemerken, dass sie oft selbst ihr eigener, stärkster Feind gewesen sind und nun ihre Ziele viel leichter erreichen.
    Blick ins Buch
    (Buch Nr. 22, ab S. 202)

    Bonus:

    Leseprobe

    Interessiert daran, endlich Nägel mit Köpfen zu machen?
    Ben Sweetland
    Dr. Ben Sweetland erklärt, warum Menschen oft scheitern und wie sie trotzdem ans Ziel ihrer Träume kommen können.
    Dieses Buch zeigt, dass Erfolg kein Ankommen an einem bestimmten Punkt ist, sondern eine aufregende Reise. Die einzelnen Reisestationen werden in diesem Buch praktisch nachvollziehbar beschrieben, sodass die Leser sich schnell selbst auf den Weg machen können.
    Darüber hinaus behandelt der Autor einige Gründe für das menschliche Scheitern (z.B. Schüchternheit, Gehemmtheit, Schuldgefühle, mangelnde Einsicht in geistige Gesetzmäßigkeiten) und erläutert, wie hier Abhilfe geschaffen werden kann. Er zeigt den Lesern in seinem praktischen Ratgeber anschaulich, wie das Unterbewusstsein beim Erreichen von Zwischen- und Endzielen helfen kann, und wie die Leser es richtig anweisen können.
    Die Leser lernen zudem auch, wie man Ziele korrekt definiert, einen Maßnahmenplan erstellt und sicher von einer Erfolgsstation zur nächsten schreitet. Aus einem tiefen psychologischen Verständnis zeigt der Autor zeitlose Wahrheiten auf, verbindet praktische Ratschläge mit ewigen Gesetzen, und öffnet dem Blick der Leser unter anderem dafür, dass sie den endgültigen Erfolg nie erreichen, und dass sie glücklicher werden, indem sie andere Menschen glücklich machen.
    Blick ins Buch
    (Buch Nr. 23, ab S. 211)

    Weitere Leseprobe

    Interessiert daran, nicht mehr schlafwandelnd durchs Leben zu stolpern?
    Ben Sweetland
    ISBN-10: 1519393725
    ISBN-13: 978-1519393722
    Erhältlich bei Amazon
    Leseprobe auf SlideShare


    Verschenkbuch zum Jahreswechsel
    Hans Christian Andersen
    L. Frank Baum
    O. Henry
    Guy de Maupassant
    Leo Tolstoi
    ISBN-10: 1519736495
    ISBN-13: 978-1519736499

    Leseprobe (Kindle)
    "Schöpferisches Nevillisieren" von Louise Berlay
    Louise Berlay war zu ihren Lebzeiten eine der eifrigsten und erfolgreichsten Schülerinnen von Neville Goddard und eine gute Bekannte von ihm. Sie begann ihren Weg ohne einen Cent und starb als Multimillionärin.
    Das englische Original von „Schöpferisches Nevillisieren" war dreißig Jahre lang vergriffen. 2017 wurde es dank der Initiative ihres Sohnes neu aufgelegt.
    Es geht in „Schöpferisches Nevillisieren" rund um das universelle Gesetz der Annahme, die Wunscherfüllung und das Mentaltraining, das auf dem Weg zu einem erfüllten Leben hilfreich sein kann.

    Die wesentlichen Unterschiede zwischen dem „Gesetz der Anziehung“ und dem „Gesetz der Annahme“ werden im Geleitwort aufgezeigt.
    Louise Berlay zeigt zeitlose Erfolgsprinzipien auf, um das Leben nach den eigenen Vorstellungen positiv zu gestalten.



    Die Leser lernen in „Schöpferisches Nevillisieren" alles, was sie über das „Nevillisieren" wissen müssen. Das Kunstwort ist angelegt an die von Neville Goddard gelehrten Wunscherfüllungstechniken. Wer sich für diese besondere Variante der Visualisierung interessiert, erhält hier eine einfache Anleitung, um das Gesetz der Annahme für sich selbst zu nutzen.

    Als Bonus ist die Anmeldung zu weiteren Kernaussagen und Zitaten möglich (alle fünf Tage per E-Mail).
    Blick ins Buch
    (Buch Nr. 3, ab Seite 33)
    Weitere Leseprobe

    Gute Gedanken + gute Gefühle = gute Früchte
    James Allen
    Arnold Bennett
    Neville Goddard
    Henry Thomas Hamblin
    Walter C. Lanyon
    Spirituell-praktische Texte von fünf klassischen Autoren.
    James Allen zeigt „In der Weg zum Seelenfrieden“ (1907) auf, dass innerer Friede bei uns beginnt, und dann unweigerlich nach außen ausstrahlt.
    Er greift auf Einsichten aus dem Christentum, Buddhismus und Hinduismus zurück. Dieser Text ist eine wertvolle Weisheitsquelle für jeden Menschen, der an Lebensfreude, Kreativität, einem ausgeglichenen Leben und einer friedlichen Umwelt Interesse hat.

    „Wie man mit 24 Stunden pro Tag auskommt“ (1910) von Arnold Bennett war Teil eines umfangreicheren Werkes dieses englischen Schriftstellers mit dem Originaltitel "How To Live". Der Autor richtet sich darin vor allem an Büroarbeiter, die seit der Industriellen Revolution immer häufiger wurden. Er ging davon aus, dass der typische Angestellte 40 Stunden pro Woche mit einer Arbeit verbringe, die ihm keinen Spaß mache oder die er sogar verabscheue. Der Angestellte mogle sich mit möglichst wenig Einsatz durch und sei abends dennoch zu erschöpft, um etwas Sinnvolles zu tun. Bennett zeigte einen Weg auf, wie durch Selbstentfaltung mehr Sinn in das Leben gebracht werden könne. Er geht auch auf sinnvollen Zeitvertreib wie Literatur, Konzertbesuche oder Kunst ein.

    Der dritte Beitrag stammt von Neville Goddard. Es handelt sich um den Vortrag "Was wir wirklich glauben" aus dem Jahre 1964, in dem Neville mehrere Fallbeispiele für die Anwendung der Vorstellungskraft zum Erreichen von Zielen aufzeigt.
    „Die Macht der Gedanken“ (1929) von Henry Thomas Hamblin ist der vierte Text in diesem Buch. Hamblins Texte drehten sich hauptsächlich um die Allgegenwart und Allmächtigkeit Gottes. Alle Autoren in diesem Buch betonen, dass „Gott“ nicht eine äußere Instanz, sondern ein "inneres Himmelreich" (nach Neville: die menschliche Vorstellungskraft) ist.
    Der letzte Beitrag – „Ein königliches Diadem“ (1921) stammt von Walter C. Lanyon. Es handelt sich um zehn kürzere Texte. Lanyon zitierte häufig die Bibel, es geht bei allen Texten immer darum, das wahre Selbst zu finden.
    Leseprobe


    Theodoor Hendrik van de Velde
    ISBN (Taschenbuch): 978-3-7469-2227-0
    ISBN (Gebundene Ausgabe): 978-3-7469-2228-7
    Direkt beim Verlag
    Leseprobe

    "Jeden Tag, so wie ich's mag, geht es mir in jeder Hinsicht besser!"

    Bewirkte Autosuggestion nach Emile Coué

    von C. Harry Brooks

    Dieses Buch erschien erstmals 1922 auf Englisch unter dem Titel „The Practise of Autosuggestion“.
    Brooks thematisierte damals die sogenannte Coué-Methode, eine einfache und bewährte Variante der Autosuggestion.
    Heute sprechen wir in Anlehnung an dieses Verfahren häufig von „Affirmation“. Im Detail läuft die Methode darauf hinaus, eine „Allgemeinformel“ in einem entspannten Dämmerungszustand regelmäßig zu wiederholen. Dies sollte zu Beginn und am Ende des Tages geschehen, sodass die Formel dem Unterbewusstsein fest einprogrammiert wird.

    Im Buch erfährt der Leser, wie die Methode im Detail funktioniert und was es zu beachten gilt, um Erfolge zu erzielen.

    Der Schöpfer dieser Methode, Emile Coué, war ein französischer Apotheker, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit Hypnose experimentierte. Schließlich fand er heraus, dass diese für eine wirksame Autosuggestion gar nicht notwendig ist. Zeit seines Lebens legte Coué Wert darauf, nicht als Heiler bezeichnet zu werden. Er betonte stets, dass er nur eine Anleitung zur Selbstheilung gebe.
    Der Literaturagent Cyrus Harry Brooks war der erste Engländer, der Emile Coué im Jahre 1921 in seiner Klinik in Nancy im Nordosten Frankreichs aufsuchte, und an zahlreichen Konsultationen mit Patienten teilnahm.

    Bonus: Übersetzte Zeitungsberichte über die Besuche Coués in den USA.
    Leseprobe

    Die Wunderkraft zielgerichteter Vorstellungsbilder

    Dr. Joseph Murphy

    Dies ist einer der späteren Vorträge von Dr. Joseph Murphy.
    Der Originalvortrag, "The Wonders of Disciplined Imagination", ist nicht in gedruckter Form erhältlich.
    Dr. Murphy erinnert in diesem Vortrag an die zeitlose Wahrheit, dass die Vorstellungskraft die Realität erschafft.
    Er führt einige Praxisbeispiele an (Gründung des Starbucks-Unternehmens, Krebsheilungen durch Dr. Simonton, Verbesserung schulischer Leistungen ...)

    Mit 55 Seiten ist dieses Büchlein sehr handlich, und auch ein guter Begleiter für unterwegs, da es nicht ausreicht, diese Prinzipien intellektuell zu verstehen, sondern sie immer wieder zu verinnerlichen.
    Dr. Joseph Murphy weist auch auf die Unsinnigkeit hin, die Liebe eines anderen Menschen erzwingen zu wollen.
    Leseprobe

    Beitrag hilfreich? Inwiefern?