Kapitel 3:
Niedrige Markteinstiegskosten nutzen!





So werden Sie finanziell unabhängig -
garantiert!

Einleitung Kapitel 1:
Geld richtig verstehen
Kapitel 2:
Geld als Wertmaßstab
Kapitel 4:
Dienen kommt vor dem Verdienen
Kapitel 5:
Die 4 Wege zu finanzieller Unabhängigkeit
Kapitel 6:
Das Geheimnis von Zins und Zineszins
Kapitel 7:
So behalten Sie Ihr Geld
Kapitel 8:
10 Schritte zum Wohlstand
Kapitel 9:
Checkiste Vermögensbildung


Als Land noch den wichtigsten Wertmaßstab darstellte, war es für „Otto Normalbürger“ so gut wie unmöglich, zu Reichtum zu gelangen.

Das gesamte Land gehörte dem König - und die Bevölkerung konnte sich mit Müh und Not über Wasser halten.

Als Land durch Produktionsstätten abgelöst wurde, hatten zwar schon mehr Leute Zugang zu „vermögensbildenden Aktivitäten“. Dennoch gab immer noch relativ wenig wirklich wohlhabende Leute; es war schlichtweg zu teuer, eine Fabrik zu bauen oder eine Eisenbahnstrecke zu eröffnen.

Nur wenige Leute konnten das erforderliche Kapital aufbringen - und deshalb gab es auch nur wenig „Mitspieler“.

Jahrhundertelang lebten die Menschen von Löhnen und sparen sich vom Munde ab, was sie konnten. Nur sehr wenigen war es vergönnt, im Rundestand von mehr als dem Abgesparten zehren zu können.

Ein eigenes Geschäft zu eröffnen oder die finanzielle Zukunft selbst in die Hand zu nehmen, war für die große Mehrheit der Bevölkerung schlichtweg Utopie!

Die Hürden waren zu hoch!

Heutzutage sind diese Hürden aber beinahe auf Null gesetzt!

Die Seiten, die Sie jetzt lesen, wären in dieser Form noch vor 10 Jahren unmöglich gewesen.

Dieses I-Buch stellt also eine kleine Revolution dar! Die „Revolution“ liegt nicht in der Information. Sie liegt in ....

  • den niedrigen Markteintrittskosten und

  • der Möglichkeit, zu relativ niedrigen Kosten Wert bieten zu können!

    Dieses Prinzip gilt mittlerweile für alle Bereiche der Wertschöpfung:

In jedem intelligenten Menschen steckt ein Internetbuch, ein e-Book oder eine Homepage. Mit Sicherheit wissen Sie über irgendetwas Bescheid, können irgendetwas besser als die meisten anderen.

Vielleicht wissen Sie,

• wie man Eulen in Makramee baut,
• wie man Jutesäcke näht,
• wie man Sisalleinen kunstvoll flechten kann,
• wie man mit 80 Euro quer durch Europa reist
•wie man Kinder zum Zuhören bringt ....

Darüber können Sie schreiben. Oder darüber, wie man ohne Anzahlung eine Hypothek erhält - oder mit 50 Euro in den Aktienmarkt einsteigt ...

Heutzutage können Sie sich mit ein paar hundert Euro selbständig machen. Oder sich an Affiliate- oder Franchisebetrieben beteiligen.

Möglichkeiten ohne Ende!


Noch nie war die Hürde niedriger!

Das „Gewusst-wie“ ist das Kapital unserer Zeit.

Heute geht es nicht mehr um Tiere, Land oder Produktionsbetriebe. Heute geht es im Grunde um Fähigkeiten, Fertigkeiten und - den Wunsch, etwas zu schaffen.

Egal ob Sie sich für den Börsenmarkt interessieren, ob Sie Immobilien makeln wollen, einen Roman schreiben ... - heute gilt:

Die Hürden sind niedrig -

das Potenzial ist riesig!



Was Sie benötigen, ist nicht Kapital. Es ist auch nicht Einfluss oder Beziehungen.

Heute brauchen Sie nur zwei Voraussetzungen:

den ernsthaften Wunsch

und

die Bereitschaft, Werte schaffen zu wollen.
Zu Kapitel 4