Harmonisch
rascher zum Ziel





Gibt es so etwas wie eine Zauberformel, um rascher ans Ziel seiner Wünsche zu gelangen? Eine Art Turbomanifestation?

Wenn wir davon ausgehen, dass wir in der Gegenwart schwingen, ergibt sich daraus, dass das, was wir momentan in unserem Leben vorfinden, eine Schwingungsentsprechung zu unserem momentanen Bewusstsein darstellt.

Wir ziehen die Dinge aufgrund eines unabänderlichen physikalischen Gesetzes in unseren Leben:

Gleiches zieht Gleiches an.


„Gleich und gleich gesellt sich gern“, sagt der Volksmund.
Das heißt, dass Menschen das Bestreben haben, mit Gleichgesinnten zusammen zu sein. Das ist nichts anderes als das

Gesetz der Anziehung




Dieses Gesetz ist absolut neutral und hat nichts mit Ihrer Persönlichkeit, Ihren religiösen Einstellungen, Ihrem Lebenswandel oder sonst etwas zu tun.
Es gilt für jeden!
Es ist unabänderlich.

Vielleicht wird Ihnen jetzt zum ersten Mal bewusst, dass dieses Gesetz der Anziehung auf Ihr Leben zutrifft – und auf jedes andere menschliche Leben auf diesem Planeten. Das Gesetz der Anziehung ist uparteiisch. Es funktioniert unabhängig davon, ob Sie damit einverstanden sind – oder nicht.

Wenn Sie diese Zusammenhänge begreifen wollen, sollten Sie sich bewusst machen, dass Sie schöpferisch tätig sind. Sie erschaffen immer.
Ob Sie das merken oder nicht.
Sie haben gar keine andere Wahl.

Sie haben jedoch durchaus eine Wahl, wenn es darum geht, was Sie erschaffen wollen. Nur machen sich die meisten von uns keine Gedanken über Gesetzmäßigkeiten, wir beklagen uns lieber darüber, dass uns Dinge „zustoßen“, dass wir die Kontrolle verloren hätten.

Wenn wir so reden, haben wir das Gesetz der Anziehung noch nicht verstanden. Wir ernten dann Ergebnisse, Vor- oder Nachteile und wissen nicht, warum.

Alle Naturgesetze sind unerbittlich. Ob es sich um das Gesetz der Schwerkraft handelt, um den elektrischen Strom oder irgendein anderes Naturgesetz. Alle funktionieren mit mathematischer Präzision. Immer! Fehler kann es nur beim Verteilungskanal geben, nicht aber beim Gesetz selber.

Um zu verstehen, wie das Gesetz der Anziehung in der Praxis funktioniert, müssen wir zunächst kurz auf den schöpferischen Prozess eingehen:

Jeder Gedanke hat seine eigene Schwingungsfrequenz.
Der Gedanke wird dem Unterbewusstsein eingeprägt. Über das Gesetz der Anziehung zieht dieser Gedanke andere Menschen, Orte, Umstände oder Dinge an, die auf derselben Frequenzebene schwingen.

Und jeder Gedanke hat ein Schwingungsmuster.

Schwingungsmuster tendieren dazu, mit ähnlichen Schwingungen zu resonieren. Diese Resonanz leitet den Schöpfungsprozess ein.

Aus der Quantenphysik wissen wir, dass Materie lediglich eine Sonderform von Energie ist. Materie zieht wiederum andere Materie an. Wir nennen dies das Gesetz der Schwerkraft. Alle Energien werden wieder von anderen Energien angezogen, die dieselben oder ähnliche Schwingungsfrequenzen aufweisen. Alle geistigen Einstellungen und Gedanken schwingen auf einer bestimmten Frequenz oder Energie. Dies gilt vor allem dann, wenn sie stark gefühlsbesetzt sind.

Ereignisse, Menschen oder Ideen, die harmonisch im Einklang zu diesen Gedanken schwingen, werden dann angezogen.

Alles wird durch energetische Schwingung geschaffen.

Klang ist Schwingung.
Farbe ist Schwingung
Licht ist Schwingung.
Materie ist Schwingung.
Gedanken sind Schwingung.
Gefühle sind Schwingung.
Alles ist Schwingung.

Alles, was ein bestimmtes Schwingungsmuster aufweist, zieht wieder gleichgeartete Schwingungen an.

Dies gilt in der Chemie, in der Physik, im geistigen Bereich, im Gefühlsbereich. Überall.

Wenn Sie dieses Prinzip einmal verstanden haben, wird Ihnen auch klar, wieso Sie bestimmte Dinge nicht haben, die Sie gerne hätten.

Wenn Sie Ihr Denken auf etwas lenken, dass Sie nicht wollen, setzen Sie ein Schwingungsmuster in Gang, das all das anzieht, was Sie nicht wollen.

Dasselbe gilt, wenn Sie geistig in der Vergangenheit leben und negative Ereignisse aus der Vergangenheit in die Gegenwart oder Zukunft hereinziehen. Damit ziehen Sie noch mehr derselben Gedanken von anderen Menschen an, noch mehr gleichgeartete Gespräche, noch mehr Bestätigungen, noch mehr Umstände, noch mehr Ereignisse, die dafür sorgen, dass Ihre negativen Gedanken weiter Früchte tragen.

Gleiches zieht Gleiches an!

Daran geht kein Weg vorbei! Dies gilt wie Guten wie im Schlechten.

Sie ziehen das unweigerlich in Ihr Leben, worauf Sie Ihre Aufmerksamkeit lenken.

Sie ziehen das an, was in Ihrem Denken ist. Ob Sie das wollen oder nicht. Egal, ob Sie JA zu etwas Bestimmten sagen oder NEIN.
In jedem Fall, beschäftigen Sie sich gedanklich und gefühlsintensiv damit. Und das Endergebnis ist, dass Sie dann

  • das erhalten, was Sie wirklich wollen und
  • auch das, was Sie auf keinen Fall wollen.

Das Gesetz der Anziehung funktioniert so oder so.


Je mehr Sie gegen etwas ankämpfen, was Sie nicht wollen, umso mehr ziehen Sie gerade diese Sache an.
Warum? Weil Sie Widerstand aufbringen.



Dies ist die Einleitung zu einem 9seitigen Informationstext, welcher dem kostenlosen E-Book "Wohlstand magnetisch anziehen" entnommen ist .

Sie können diesen als PDF-Datei auf Ihren Computer laden.

Klicken Sie einfach hier, um ein kommentarloses E-Mail zu senden. Die Datei geht Ihnen dann unverzüglich zu.