Wie Sie nach einer Trennung
wieder anziehend werden!


Eine der häufigsten Fragen, welche von Leserinnen und Lesers unseres E-Books (bzw. Taschenbuches) "So gewinnen Sie Ihr Herzblatt wieder für sich und bleiben glücklich zusammen" kommen, lautet:

"Wie stelle ich den Kontakt nach der Sendepause wieder her?"

oder

"Wie soll ich mich jetzt verhalten?"

Dabei ist die Angst die größte Herausforderung.

Viele Betroffene plagen sich mit Gedanken und Zweifeln der folgenden Art ...

"Diese Situation ist aussichtslos."

"Habe ich wirklich noch eine Chance?"

"Diesmal hab ich's wirklich vermasselt ..."


Falls Sie eine Trennung hinter sich haben und sich solche oder ähnliche Fragen stellen, haben Sie es mit der Angst zu tun.
Schon vor über 100 Jahren wusste James Allen:


"Wie der Mensch denkt so ist er", Seite 60


Sollten Sie auch nur die geringste Anwandlung von Angst verspüren, lesen Sie bitte das E-Book erneut durch oder hören die Audiofassung nochmals an! Immer wieder!

Denn andernfalls wird Ihre Angst zur Hiobsbotschaft:
Sie ziehen das Befürchtete an!

Wenn Sie vor etwas Angst haben, werden Sie zu einem unwiderstehlichen Magneten für diese Sache: sie wird früher oder später in Ihr Leben treten!

Viele Menschen verstehen dies verstandesmäßig, haben aber Schwierigkeiten mit der praktischen Umsetzung.

Machen Sie sich deshalb unmisverständlich klar, dass alles Befürchtete zu einer selbst-erfüllenden Prophezeiung wird!

Dies gilt natürlich für alle Lebensbereiche. Da dieser Artikel jedoch mit der Partnerschaft zu tun hat, einige einschlägige Beispiele dafür, wie die Angst eine partnerschaftliche Beziehung beenden kann:

Denken Sie zum Beispiel an Ereignisse der folgenden Art:

  • Ihr Herzblatt vergisst Ihren Geburtstag oder einen anderen wichtigen Jahrestag.
    Sie haben ernsthafte Zweifel, ob er/sie noch liebt.

  • Ihr Herzblatt verspricht Ihnen etwas, hält sich aber nicht daran.

  • Ihr Herzblatt bleibt länger als üblich weg und hält es nicht für nötig, Ihnen Bescheid zu geben.

  • Ihr Herzblatt ist auf Reisen und meldet sich nicht.

Falls Sie solche Situationen aus eigener Erfahrung kennen, wissen Sie, welchen Schaden Ihre Beziehung erleiden kann.

Dennoch fühlen Sie sich machtlos.
Ihre Ängste und Zweifel drängen sich immer wieder nach vorne; sie kommen in Ihren Gesten, Ihrem Gesichtsausdruck, Ihrer Körpersprache und Ihrer Einstellung zum Ausdruck.

Es ist zum Verücktwerden!

Diese negativen und beunruhigenden Gefühle machen sich bemerkbar, auch wenn Sie selbst es nicht wahrhaben wollen.

Um die Liebe Ihres Lebens wieder zurückzugewinnen, müssen Sie Ihren Ängsten gnadenlos den Garaus machen!

Fällt das leicht?

Jein!

Manchen Menschen fällt es leicht, andere haben schwer damit zu kämpfen.

Sie können den Prozess unterstützten, indem Sie sich ein MindMovie erstellen.

Das ist ein einfach zu bedienendes Softwareprogramm für Ihren Computer (PC oder Macintosh). Sie haben eine Reihe vorgegebener Bilder und Musikstücke, können aber auch eigene hinzufügen.

(Vergessen Sie die Werbevideos, suchen Sie einfach nach "Discover MindMovies 2.0")

Sie können natürlich auch positive Affirmationen in Ihr Erfolgstagebuch schreiben.

Wie Sie genau vorgehen, ist Ihnen überlassen, doch falls Sie Verlustängste plagen sollten, müssen Sie an sich selbst arbeiten! (nicht an Ihrem Herzblatt).

Ebenfalls wichtig ist, dass Sie herausfinden sollten, warum sich Ihr Herzblatt von Ihnen abgewandt hat. In den meisten Fällen dürfte es wohl so sein, dass Sie nicht mehr so anziehend auf Ihr Herzblatt wirken.

Falls die Beziehung noch nicht lange gedauert hatte, sind Sie vielleicht auch zu ungeduldig vorgegangen und haben Ihr Herzblatt vergrault.

Jeder ist gerne mit jemandem zusammen, der keine Erwartungen an uns stellt. Wir können so sein, wie wir nun mal sind (und wie wir nicht sind).

Üben Sie deshalb niemals den geringsten Druck aus!

Andernfalls erzeugen Sie Unbehaglichkeit oder Ängste auf Seiten Ihres Herzblattes.

Leute, die viel kritisieren oder meinen, alles bewerten zu müssen, sind häufig der Auffassung, dass eine Änderung von außen verursacht werden müsste. Doch das genaue Gegenteil ist der Fall:

Kritisiereri, Herumnörgeln oder andere Versuche, auf Schwächen hinzuweisen, sorgen eher dafür, dass sich Ihr Herzblatt jetzt erst recht nicht ändert.

Denken Sie nochmals an die Anfangszeit Ihrer Beziehung zurück. Was geschah damals?

In dieser Zeit wollten Sie nur das Beste für Ihr Herzblatt, wenn er/sie glücklich war, waren Sie es auch.

Sie haben Ihr Herzblatt akzeptiert.

Die Unzulänglichkeiten des anderen haben Sie übersehen. Sogar den dickköpfigen Papi und die nörgelnde Mutti haben Sie in Kauf genommen.

Akzeptieren Sie Ihr Herzblatt wieder - ohne Wenn und Aber!


Gedankenstütze:

Die Zulus in Natal (Südafrika) begrüßen sich mit

Sawabona

Das heißt so viel wie: "Ich respektiere Dich! Ich schätze dich! Du bist wichtig für mich"

Der Gegengruß lautet: Schikoba = "Also bin ich für dich da!"


Was Sie gedanklich durchspielen, wird sich früher oder später in der Wirklichkeit zeigen. So wie Sie sich selbst sehen, wie Sie sich selbst behandeln, vermittelt Ihrem Herzblatt, wie er/sie Sie behandeln soll.

Wenn Sie sich selbst nicht respektieren, werden Sie auch nicht respektiert!

Unsere Gedanken erschaffen unsere Wirklichkeit. Das geht nicht von heute auf morgen und dauert im Einzelfall vielleicht Wochen und Monate, doch wenn dieselben Gedanken immer wieder in Ihr Unterbewusstsein gelangen, müssen sie sich auswirken!

Im E-Book erfahren Sie auch, dass Sie zwischen zwei Bewusstseinsebenen zu unterscheiden haben:

Zwischen Ihrem Ego und Ihrem Höheren Selbst.

Viele Menschen werden ungeduldig, wenn Sie nicht innerhalb kürzester Zeit Veränderungen bemerken (genau genommen ist es das Ego, das ungeduldig wird). Das Gelernte wird dann rasch wieder vergessen.

Wenn sie dann die Möglichkeit haben, mit Ihrem Herzblatt wieder Kontakt aufzunehmen, vermasseln sie wieder alles.
Sie werden sarkastisch, sind frustriert, jammern herum, sind enttäuscht und unzufrieden und all dies zeigt sich in ihrem Verhalten und Reden.

Da Sie soweit gelesen haben, nun ein "Geheimtipp", wie Sie Ihre persönliche Anziehungskraft wieder erlangen können:

Denken Sie vor allem wieder an sich selbst!

Kümmern Sie sich um Ihr Äußeres, kleiden Sie sich neu ein, machen Sie das Beste aus sich.

Und vor allem:

Machen Sie sich frei von allen Erwartungen, Forderungen oder Bedürfnissen, was Ihr Herzblatt betrifft.


Es klingt paradox, aber genau das macht Sie wieder anziehend!

Je weniger Sie sich um Ihr (Ex)-Herzblatt kümmern, umso mehr will er/sie wieder Ihre Aufmerksamkeit.

Als Doppelband im Shop!

Im ePUB-Format

Auch als Kindle-Book im mobi-Format!




Als Taschenbuch:
Über CreateSpace
Über Amazon

Fehler, die Sie vermeiden sollten!

Drei Säulen einer tragfähigen Partnerschaft