So erleigen Sie Ihre Aufgaben ruck-zuck!




Spätestens dann, wenn Sie das E-Book "Ja, ich kann" fertig studiert haben, wissen Sie, dass Sie auf der Ebene des Tagesbewusstseins (über den Willen) nur eine Zeitlang eine Änderung aufrecht erhalten können.

Solange in Ihrem Unterbewusstsein ein entgegengesetztes Programm abgespeichert ist, werden Sie wieder in das alte Schema zurückfallen, kaum dass Ihr Tagesbewussstein abgelenkt ist.

Dies gilt auch für die Angewohnheit, Dinge vor sich herzuschieben.

Dennoch können Ihnen die folgenden drei Punkte helfen, die "Aufschieberitis" einigermaßen in den Griff zu bekomen.

  • Erstellen Sie eine Aufgabenliste!


    Ohne eine Liste ist es leicht, Dinge zu vergessen oder Ausreden zu finden.

    Eine gut sichtbare Liste an Ihrem Arbeitsplatz kann Wunder wirken, um einen Punkt nach dem anderen zu erledigen.

    Listen sind kein Allheilmittel. Wir Menschen sind nicht alle gleich, aber Sie sollten Listen zumindest eine "Chance" geben.

  • Klarheit über das Endziel!


    Ein Endziel erinnert uns an das Warum.

    Warum machen Sie dies oder jenes überhaupt?

    Was immer es ist, das Warum spielt eine entscheidende Rolle.

  • Jetzt gleich!


    Schreiben Sie sich irgendwo - gut sichtbar - den Satz hin:


    Tu es jetzt!



    Mit der Zeit wird diese Affirmation in Ihr Unterbewusstsein gelangen und Ihre Gewohnheit verändern.

    Aufgaben zügig erledigen zu können, ist eine Eigenschaft, die Ihnen Ihr ganzes Leben lang gute Dienste erweist.

    Dieser Beitrag ist zwar nur kurz; konsequent umgesetzt, wird er Ihnen jedoch helfen, das Anstehende rascher zu erledigen, Termine einzuhalten und Ihnen den Ruf einer zuverlässigen Person verschaffen.

    Lesetipp: Weniger ist mehr