So gewinnen Sie Ihr Herzblatt wieder für sich
und bleiben glücklich zusammen!





"Die Größe Ihres Erfolgs
wird bestimmt durch die Größe Ihres Glaubens!"

David Schwartz in "Denken Sie groß"

Kapitel 4

Die Macht des Glaubens

Wenn Sie Ihre Gedanken im Griff haben, haben Sie auch Ihr Schicksal im Griff!


Das, woran Sie wirklich glauben,
werden Sie auch erleben!


Lesen Sie diesen Satz bitte nochmals bewusst durch.

Verdauen Sie ihn!
Verinnerlichen Sie ihn.
Er muss Ihnen in Fleisch und Blut übergehen - bis es Ihnen absolut abwegig vorkommt, von einer anderen Prämisse auszugehen!

Sie schaffen sich Ihr Schicksal so und so - ob Sie an die obige Aussage glauben oder nicht. Nur:

Wenn Sie ihn als Ammenmärchen abtun, verzichten Sie auf die Kontrolle über Ihr Leben. Sie lassen sich leben.

Glauben heißt, erwartungsvoll und zuversichtlich an etwas zu denken. Viele wollen die Dinge erst sehen, bevor sie glauben können. Wir wollen „Beweise“, dann glauben wir es auch.

Menschen, die mit ihrem Leben wirklich im Reinen sind, die sich selbst als glücklich einschätzen und positiv durchs Leben gehen, wissen jedoch, dass es sich genau andersherum verhält:

Sie müssen etwas nicht sehen,
um es glauben.
Glauben Sie daran - und Sie werden es sehen!


So fest und selbstverständlich, wie Sie glauben, dass es auch nächstes Jahr wieder einen Wonnemonat Mai geben wird!

Das ist die Macht der Gedanken; eine Macht, die jeder von uns hat! Leider wissen es die meisten nicht - und können diese Macht deshalb auch nicht nutzen.

Was wünschen Sie sich am meisten in Ihrem Leben?

Materiellen Reichtum?
Eine gute Gesundheit?
Ein harmonisches Familienleben?
Im Rampenlicht zu stehen?
Ihre eigene Erdnussfarm?

Sie können all das haben. Aber nicht, wenn Sie negativ denken.

Zunächst müssen Sie daran glauben, dass Sie Ihren Wunsch erreichen können!

Wenn etwas Unangenehmes passiert, schieben wir die Schuld allzu leicht auf die Umstände. „Pech gehabt“.

Bedenken Sie jedoch, dass Sie die Kontrolle über Ihr Leben haben. Sie verfügen über einen freien Willen.

Sie müssen lediglich lernen, diese „Instrumente“ bewusst zu Ihrem Vorteil einzusetzen.

Das Leben stößt Ihnen nicht zu, Sie verursachen es selbst.

Die Ursache liegt im Innen - die Wirkung im Außen!

Sie suchen nach den Gründen, warum Ihnen etwas „zugestoßen“ ist, warum gewisse Ereignisse und Situationen eintraten?

Die Antwort lautet:

Sie erschufen sich Ihre Wirklichkeit, die Wirklichkeit ist etwas Bewirktes. Bewirkt durch was? Durch Ihre Gedanken!

Das bringt uns wieder zurück zum Gesetz der Anziehung.

Wenn Sie an Angst denken, werden Sie Angst bewirken.
Wenn Sie an Glück denken, werden Sie Glück bewirken.


So sicher wie das Amen in der Kirche! Das Gesetz der Anziehung kann Ihnen gar nichts anderes bringen.

Und nun die gute Nachricht:

Sobald Sie erkennen, dass die äußeren Umstände durch Ihre inneren Gedanken bewirkt worden sind, können Sie anfangen, die gewünschten Umstände und Ereignisse selbst zu verursachen. Dazu müssen Sie

• ein bewusster Denker und Wunscherfüller werden!

Nur wenn Sie Ihre eigenen Gedanken bewusst auswählen und ganz gezielt auf das Gewünschte konzentrieren - unbeirrbar, egal, wie die Umstände aussehen! - werden Sie zum Gestalter Ihres Lebens!

Und zwar ständig, Sekunde um Sekunde, Minute um Minute. „Nach Eurem Glauben soll Euch geschehen“, heißt es im Buch der Bücher, und an anderer Stelle: „Werdet wie die Kinder“.

Wenn die Mutter Klein-Anna verspricht, dass sie zu Weinachten eine Puppe erhält, glaubt Anna unbeirrbar daran. Im Geiste hat sie die Puppe bereits erhalten.

Genauso fest und unbeirrbar müssen auch Sie an die Erfüllung Ihrer Wünsche glauben.

Das bedeutet nicht "Verbissenheit" - im Gegenteil!

Da Sie innerlich sicher sind, können Sie es sich leisten, völlig locker und entspannt zu leben! Ja, Entspannung ist sogar eine Voraussetzung für die Verwirklichung Ihrer Wünsche!

Der magische Wunscherfüllungsapparat befindet sich direkt zwischen Ihren beiden Ohren. Und so gehen Sie vor:

1. Denken Sie diszipliniert!

Denken Sie an das, was Sie sich wünschen, niemals an das, was Sie nicht haben wollen und auch nicht an das, was Ihnen Presse und gedankenlose Mitmenschen präsentieren. Die meisten Leute scheinen alles lieber zu tun als zu denken und lassen sich tagtäglich den Müll der Welt direkt ins Wohnzimmer senden.

2. Gehen Sie ganz fest und selbstverständlich davon aus, dass sich Ihre zielgerichten Gedanken verwirklichen werden.

3. Glauben Sie
so fest und unerschütterlich, „wie die Kinder“.

Und dann handeln Sie so und verhalten sich so als wäre Ihr Wunsch bereits erfüllt.

Geistig - in der vierten Dimension - haben Sie ihn nämlich bereits! Sie können Ihr Herzblatt vielleicht nicht anfassen, nicht einmal mit ihm oder ihr sprechen. Auf der physischen Ebene muss also erst noch etwas Zeit verstreichen. (das "Gesetz der Inkubation")

Wenn Sie in Ihrem Denken aber keinen Deut von Ihrem Wunschbild abweichen, das Sie so in Ihren Gedanken halten, als wäre es bereits erfüllt - also nicht in der Zukunft - wird es geschehen!

Sie brauchen nichts zu erzwingen!


Das, woran Sie wirklich glauben,
werden Sie auch erleben!

Solange Sie Zweifel haben, glauben Sie nicht wirklich.

Dann haben Sie "ambivalente Gedanken" - und es verwirklichen sich die Zweifel!


Weiter zu Kapitel 5 Gesamtes E-Book als Doppelpack sofort downloaden!

Als Doppelband im Shop!

Im ePUB-Format

Auch als Kindle-Book im mobi-Format!




Als Taschenbuch:
Über CreateSpace
Über Amazon

Fehler, die Sie vermeiden sollten!

Drei Säulen einer tragfähigen Partnerschaft